Skip to main content

2023 | Buch

Handbuch Digital Farming

Digitale Transformationen für eine nachhaltige Landwirtschaft

herausgegeben von: Jörg Dörr, Matthias Nachtmann

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Das Handbuch Digitale Farming beleuchtet die technologischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und rechtlichen Perspektiven der digitalen Transformation. Die Autorinnen und Autoren der einzelnen Kapitel erläutern den Stand der Technik und die Entwicklung von Geschäftsmodellen, so dass die Leserinnen und Leser daraus Schlüsse für ihre eigene Organisation ziehen können. Zudem geben sie einen Ausblick auf Trends und weitere Entwicklungen. Das Handbuch liefert technologische Fakten von renommierten Experten und konkrete Geschäftsbeispiele von erfahrenen Unternehmen und Start-ups. Es richtet sich an Landwirte, Betriebs- und Unternehmensleiter, Entscheider und Entwickler digitaler Tools und Strategien in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sowie an Wissenschaftler und Studierende. Das Handbuch gibt Einblicke in die Diskussion, welchen Beitrag die digitale Landwirtschaft zur Umsetzung des Green Deal, der Farm to Fork Strategie und der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik leisten kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Der Ausgangspunkt für Digital Farming, wie wir es heute kennen, war die Übernahme von Precision Planting durch Monsanto im Jahr 2012, gefolgt von der Übernahme von The Climate Corporation im Jahr 2013. Michael Porters jüngster Artikel „How smart, connected products are transforming competition“
Jörg Dörr, Christian Linke, John Crawford, Knut Ehlers, Frederike Balzer, Markus Gandorfer, Andreas Gabriel, Johanna Pfrombeck, Olivia Spykman, Beat Vinzent, Mathias Olbrisch, Ines Härtel
Kapitel 2. Framework für die digitale Transformation des Agrarökosystems
Zusammenfassung
Die Landwirtschaft ist weltweit seit mehreren Jahrzehnten durch starke Produktionssteigerungen gekennzeichnet, um eine wachsende Bevölkerung zu ernähren. Ertragssteigerungen und zusätzliche Anbauflächen haben diesen Produktionsanstieg vorangetrieben.
Carsten Gerhardt, Stefanie Bröring, Otto Strecker, Michael Rennings, Débora Moretti, Peter Breunig, Leo Pichon, Gordon Müller-Seitz, Borris Förster
Kapitel 3. Technologieperspektive
Zusammenfassung
Die Geschichte von Landtechnikentwicklung zeigt einen Wandel zu methodisch – analytischen Vorgehensweisen. Trotzdem sind die vielfältigen Stoffgesetze noch unzureichend erforscht. Entwicklungsziel war und ist die fortwährende Erhöhung der Produktivität. Neu ist die Motivation zu nachhaltigeren Produktionsweisen. In den kommenden zwanzig Jahren werden sich Maschinenkonzepte in Richtung hochautomatisierter, flexibel und kollaborativ – teilautonom einsetzbarer Gerätesysteme verändern und so der direkte Zusammenhang zwischen Produktivität und Größe einer Maschine an Bedeutung verlieren.
Thomas Herlitzius, Patrick Noack, Jan Späth, Roland Barth, Sjaak Wolfert, Ansgar Bernardi, Ralph Traphöner, Daniel Martini, Martin Kunisch, Matthias Trapp, Djamal Guerniche, Daniel Eberz-Eder, Julius Weimper, Katrin Jakob
Kapitel 4. Agronomische Perspektive
Zusammenfassung
Landwirtschaftliche Betriebe sehen in digitalen Technologien Möglichkeiten, ihre Produktionseffizienz zu erhöhen und umweltschonender zu wirtschaften. Die Nutzung solcher Technologien in der landwirtschaftlichen Praxis ist aber noch gering.
Jörg Migende, Johannes Sonnen, Sebastian Schauff, Julian Schill, Alexa Mayer-Bosse, Theo Leeb, Josef Stangl, Volker Stöcklin, Stefan Kiefer, Gottfried Pessl, Sebastian Blank, Ignatz Wendling, Sebastian Terlunen, Heike Zeller, Martin Herchenbach, Fabio Ziemßen, Wolf C. Goertz
Kapitel 5. Perspektive des landwirtschaftlichen Systems
Zusammenfassung
Digital Ag hat einen starken Einfluss auf die Praxis der Landwirte. In diesem Abschnitt wird der Einfluss auf verschiedene landwirtschaftliche Systeme erörtert und die digitale Landwirtschaft mit Produktionsfaktoren in Verbindung gebracht.
Tom Green, Emmanuelle Gourdain, Géraldine Hirschy, Mehdi Sine, Martin Geyer, Norbert Laun, Manuela Zude-Sasse, Dominik Durner, Christian Koch, Noura Rhemouga, Julian Schill, Christian Bitter, Jan Reinier de Jong
Kapitel 6. Nachhaltigkeitsperspektive
Zusammenfassung
In den letzten zwei Jahrzehnten ist das Bewusstsein für die Verbindung zwischen Ernährungssicherheit, nachhaltigen landwirtschaftlichen Standards und Praktiken, sowie digitaler Landwirtschaft gewachsen.
Keith A. Wheeler, Markus Frank, Friedhelm Taube, Klaus Erdle, Isabel Roth
Kapitel 7. Zusammenfassung
Zusammenfassung
In diesem Buch haben wir zusammen mit namhaften Experten die digitale Transformation des Agrarsektors aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Im Folgenden fassen wir die wichtigsten Erkenntnisse über den aktuellen Stand der Praxis und den Stand der Technik zusammen, die wir aus den einzelnen Kapiteln gewonnen haben.
Jörg Dörr, Matthias Nachtmann
Backmatter
Metadaten
Titel
Handbuch Digital Farming
herausgegeben von
Jörg Dörr
Matthias Nachtmann
Copyright-Jahr
2023
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-67086-6
Print ISBN
978-3-662-67085-9
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-67086-6

Premium Partner