Skip to main content
main-content

11.11.2016 | Hardware + Steuergeräte | Nachricht | Onlineartikel

Hochleistungs-LEDs für komplexe Frontbeleuchtungssysteme

Autor:
Andreas Burkert

Oberflächenmontierbare Hochleistungs-LEDs sollen komplexe Frontbeleuchtungssysteme demokratisieren. Osram Opto Semiconductors gelang dazu die Integration von bis zu fünf einzeln ansteuerbaren Chips.

Osram Opto Semiconductors bringt eigenen Angaben zufolge die weltweit erste oberflächenmontierbare LED mit bis zu fünf einzeln ansteuerbaren Chips auf den Markt. Zusammen mit dem im Package sichergestellten Kontrastverhältnis sollen sie für den Einsatz in sogenannten ADB-Scheinwerfern (Adaptives Fernlicht/Adaptive Driving Beam) geeignet sein. Damit lassen sich über schaltbare Lichtsegmente den Gegenverkehr und vorausfahrende Fahrzeuge auf der Straße ausblenden. Neben dem blendfreien Fernlicht können mit den "Oslon Black Flat S" weitere adaptive LED-Frontbeleuchtungssysteme wie Kurven- oder Stadtlicht realisiert werden – ganz ohne zusätzliche mechanische Elemente.

Bei der Entwicklung gelang es, die thermischen Eigenschaften derart zu verbessern, dass sich die Hochleistungs-LEDs bereits für Fahrzeuge der Kompaktklasse als ADB-Einstiegslösung anbieten. Laut Osram benötigt die lichtemittierende Fläche auch erstmals keine Aussparung für die Kontaktierung mit dem Bonddraht und leuchtet im quadratischen Format sehr gleichmäßig – das vereinfacht die Anpassung der Optik. Die Chips sind zudem einzeln ansteuerbar und weisen zwischen den benachbarten Chips einen sehr hohen Kontrast auf, der sogar zu 100 Prozent messtechnisch abgesichert wird.

Bis zu 2000 Lumen möglich

Bisher verfügte nur die Osram Ostar Headlamp Pro über einzeln ansteuerbare Chips, die Oslon-Black-Flat-S-Reihe ergänzt das Portfolio mit dieser Eigenschaft. Zusätzlich sind sie oberflächenmontierbar und können mit Standardprozessen verarbeitet werden. Im Gegensatz zu den Oslon Black Flat weisen die neuen LEDs ein optimiertes und symmetrisches Kontaktflächendesign auf, das die Wärmeableitung, aber auch die Zykelstabilität weiter verbessert. Diese Kombination aus verbessertem thermischen Management und Standardverarbeitung reduziert die Systemkosten; die höhere mögliche Bestromung von maximal 1,5 Ampere bringt bereits bei nur drei Segmenten ausreichend Lichtstrom auf die Straße und erreicht mit der 5-Chip-Variante sogar bis zu 2000 Lumen.

Die neue 3-Chip-Variante der Oslon-Black-Flat-S-Reihe ist seit Oktober 2016, die LED mit vier und fünf Chips sind ab Januar 2017 erhältlich.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysDätwylerValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Automotive Systems Engineering mit ANSYS

Während Fahrzeuge immer intelligenter und autonomer werden, stehen Ingenieure vor der Herausforderung die Integrität und Sicherheit der zahlreichen, miteinander verbundenen Systeme und Komponenten sicherzustellen. Erfahren Sie im Whitepaper, wie die maßgeschneiderten modellbasierten Lösungen von ANSYS die Systemintegrität gewährleistet.
Jetzt gratis downloaden!