Skip to main content
main-content

16.05.2017 | Video

Heavy-Duty 2016: New Engines and Combustion Processes

ATZ knowledge transfer – we make German automotive expertise available throughout the world – now new via video.

  • Development of a new generation of GE’s type 6 Jenbacher gas engines, GE Jenbacher GmbH & Co OG
  • Lean-burn direct injection natural gas engine control for transient applications, Ricardo Innovations
  • Prediction of burn rate, knocking and cycle-to-cycle variations of methane/hydrogen mixtures in homogeneous and lean engine operation conditions, FKFS, Stuttgart
  • Analysis of the influence of different common-rail injector concepts on injection and mixture formation in a high-pressure/high-temperature spray chamber and a single cylinder research engine, FVTR

Find more information here.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Heavy-Duty 2016

Mobile, stationary and maritime applications all over the world have
one thing in common: they need large, powerful and efficient engines.
A wide variety of solutions with different fuels and with different
injection and exhaust aftertreatment systems are used to meet the
requirements of the various sectors. As well as improving existing
engines, the engine industry is working closely on developing new,
more compact and more efficient solutions with lower emissions for
worldwide use.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise