Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Die anwendungsbezogene, klinische Bedeutung verschiedener Methoden zur Erzeugung therapeutischer Wärme mit hochfrequenter elektromagnetischer Energie zeigt sich in der Tatsache, daß es heute kaum noch eine klinische Einrichtung gibt, die ohne den Einsatz eines Hochfrequenzgerätes auskommt. Aber selbst die Angabe des derzeitigen Gerätebestandes in Kliniken und Krankenhäusern vermag die Beobachtung nicht zu widerlegen, daß oft falsche Vorstellungen, insbesondere von der Wechselwirkung elektromagnetischer Energie mit biologischem Gewebe, bestehen, die letztlich zu einem uneffektiven Einsatz von Hochfrequenzgeräten führen können. Teilweise dürfte eine Erklärung auch in dem fehlenden interdisziplinären Verständnis zu suchen sein, da trotz des weiter steigenden Einsatzes technischer Geräte und Hilfsmittel in Diagnose, Therapie und Rehabilitation nicht die erforderliche Basis für ein entsprechendes technisches Wissen und Verständnis in der Ausbildung geschaffen wird.
Hans-Dieter Reidenbach

2. Hochfrequenztechnik in der Medizin

Zusammenfassung
Da eine eindeutige Sprachregelung zur Abgrenzung des Gebietes der Hochfrequenz (HF) hinsichtlich des Frequenzbereiches nach oben bzw. nach unten nicht einmal in der Festlegung der Frequenz- und Wellenlängenbereiche nach DIN 40015 existiert, wird in dieser Abhandlung bei der medizinisch-technischen Grundlagenforschung und Anwendung folgender Frequenzbereich der Hochfrequenz durch die obere und untere Frequenzgrenze definiert:
$$ {f_u} = 10\,kHz < f < 300 < GHz = {f_0} $$
.
Hans-Dieter Reidenbach

3. Lasertechnik in der Medizin

Zusammenfassung
Da ein durch Vorschriften abgegrenzter Bereich für Laserwellenlängen bzw. -freqenzen z.Z. nicht vorgegeben ist, wird in dieser Abhandlung bei der medizinisch-technischen Grundlagenforschung und Anwendung folgender Frequenzbereich für die Lasertechnik in der Medizin definiert:
$$ {f_{{u,L}}} = 300\,GHz < f < 30000\,THz = {f_{{0,L}}} $$
.
Hans-Dieter Reidenbach

4. Zusammenfassung

Zusammenfassung
In der vorliegenden Abhandlung werden die wesentlichsten Grundlagen und Anwendungen hochfrequenter elektromagnetischer Energie für therapeutische Wärme dargestellt. Da eine solche Thematik fächerübergreifend ist, kann zu ihrer Darstellung grundsätzlich vom technisch-physikalischen oder vom medizinischen Standpunkt ausgegangen werden. Dem interdisziplinären Wechselbezug zwischen den Grundlagen und den jeweiligen Anwendungen hochfrequenter elektromagnetischer Energie in der Medizin wird hier durch Vermittlung des ingenieurwissenschaftlichen Kenntnis- und Erfahrungsstandes Rechnung getragen, der erforderlich ist, um eine erfolgreiche, auf theoretischen und experimentellen Grundlagenuntersuchungen basierende Übertragung in die experimentelle medizinische Forschung einerseits und in die klinische Anwendung andererseits zu gewährleisten.
Hans-Dieter Reidenbach

5. Anhang

Ohne Zusammenfassung
Hans-Dieter Reidenbach

Backmatter

Weitere Informationen