Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

21.01.2017 | Original Paper | Ausgabe 3/2017

Cellulose 3/2017

Homogeneous alkalization of cellulose in N-methylmorpholine-N-oxide/water solution

Zeitschrift:
Cellulose > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Yong Zhang, Shengwei Tang, Tao Zhang

Abstract

Alkali cellulose is an important intermediate in the production of cellulose derivatives. N-methylmorpholine-N-oxide (NMMO)/H2O was used as a homogeneous reaction medium for the cellulose alkalization process to intensify the alkalization degree and improve the substitution uniformity. The morphology, specific surface area and crystalline structure of pristine cellulose, the as-synthesized alkali cellulose and dissolved-regenerated cellulose were characterized by SEM, BET, XRD and FT-IR, respectively. The results showed that the homogeneous reaction medium not only offered a low mass transfer resistance, but also facilitated a disruption of the hydrogen bond in cellulose, thus resulting in the transformation of the cellulose structure from complicated stacking chains to simple glucose chains. The interior hydroxyl groups in the cellulose became accessible to the alkaline reagent NaOH to enhance the alkalization process for the increase in bonding alkali content and the improvement in substitution uniformity. The bonding alkali content was calculated by the difference between total added alkali and free alkali and was achieved as 0.61 g/g cellulose at the optimized operation conditions: reaction temperature of 95 °C, reaction time of 90 min, NMMO dosage of 90.00 g, cellulose 1.0 g and NaOH concentration of 1.40 wt%. Meanwhile, in the conventional alkalization process, the bonding alkali content was just 0.41 g/g cellulose. The alkali cellulose prepared in NMMO/H2O medium has a large specific surface area of 125 m2 g−1 and an extremely low crystallinity degree. The NMMO/H2O system represents a potential homogeneous solvent for the cellulose alkalization process.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Cellulose 3/2017Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise