Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.07.2017 | Original Article | Ausgabe 6/2017

Energy Efficiency 6/2017

Hot-cool box calorimetric determination of the solar heat gain coefficient and the U-value of internal shading devices

Zeitschrift:
Energy Efficiency > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Ayelén Villalba, Erica Correa, Andrea Pattini, Daniel Vicare

Abstract

In several developing countries, energy performance rating programs are currently in progress. Complex fenestration systems (CFS) are building components that play a key role in reducing energy consumption. The development and testing of equipment is central for beginning the energy efficiency rating process of complex glazing systems in these countries. This paper validates the use of a low-cost hot-cold box calorimeter for measurement of the solar heat gain coefficient (SGHC) and overall heat transfer coefficient (U-value) of interior shading systems. This work aims to determine the energy performance of three types of often employed shading systems: solar control films, interior horizontal venetian blinds, and indoor drapery curtains. Results show that the energy performance of solar shading devices studied depends on both their morphological and optical properties. The shading systems analyzed present similar U-values, where technological features are represented by the thickness and the thermal conductivity of the material. SHGC is mainly defined by the transmittance and, to a lesser extent, the absorptance of the systems, which differ significantly according to the analyzed shading device. The three types of curtains analyzed demonstrate an SHGC dependent on the fabrics openness factor: jacquard curtains (openness factor 0.05) present a SHGC of 0.7, whereas organza curtains (openness factor 0.45) have a SHGC of 0.82. The SHGC of the venetian blinds analyzed varies on average 36% according to the slat tilt (0°–45°). The solar control films examined modify their solar gain according to their spectral selectivity.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Energy Efficiency 6/2017Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise