Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

12.08.2016 | Ausgabe 5/2017

Education and Information Technologies 5/2017

How and why Brazilian and French teachers use learning objects

Zeitschrift:
Education and Information Technologies > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Cacilda Encarnação Augusto Alvarenga, Jacques Ginestié, Pascale Brandt-Pomares

Abstract

This study investigated the use of digital learning objects in elementary and secondary schools. The specific objectives were: a) to identify the frequency with which learning object are used by teachers, the type of object most frequently used, the teaching strategies that is more frequently adopted, the main reason for the use of learning objects in the classroom, and how teachers normally research and locate them; b) to investigate the existence of statistically significant relationships between personal variables and the variables related to the use of objects; and c) to check the opinion of the teacher as to whether the school offers adequate infrastructure conditions to allow teachers to work with objects. An online questionnaire was answered by 992 teachers – of whom 187 were Brazilian and 805 were French. The data were statistically and qualitatively analysed. The learning objects most mentioned by the teachers were: images, videos, and software. The two main teaching strategies were a simple demonstration using a learning object or assigning a related activity to complement the demonstration. The two main reasons for educational use were to motivate the students for their studies and to help the in the learning of new concepts based on the features of the objects. Significant differences (P < 0.05) were found between the samples of French and Brazilian teachers. Personal variables proved to be related to the use of learning objects. The data reinforces the importance of training teachers in the use of learning objects and teaching strategies that contribute to the knowledge construction process in an interactive way, while taking into consideration the characteristics of technology.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Education and Information Technologies 5/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Product Lifecycle Management im Konzernumfeld – Herausforderungen, Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen

Für produzierende Unternehmen hat sich Product Lifecycle Management in den letzten Jahrzehnten in wachsendem Maße zu einem strategisch wichtigen Ansatz entwickelt. Forciert durch steigende Effektivitäts- und Effizienzanforderungen stellen viele Unternehmen ihre Product Lifecycle Management-Prozesse und -Informationssysteme auf den Prüfstand. Der vorliegende Beitrag beschreibt entlang eines etablierten Analyseframeworks Herausforderungen und Lösungsansätze im Product Lifecycle Management im Konzernumfeld.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise