Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

13.11.2017 | Original Article | Ausgabe 2/2018 Open Access

Schmalenbach Business Review 2/2018

How CEO Values and TMT Diversity Jointly Influence the Corporate Strategy Making Process

Zeitschrift:
Schmalenbach Business Review > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Werner H. Hoffmann, Lukas Meusburger

Abstract

Understanding managerial behavior and its underlying motivations is of key interest in times where the role of business in society is generally viewed critically. While CEO influence on strategy making processes is almost undisputed, little attention has explicitly been paid to how CEO values and the characteristics of the top management team (TMT) interact in shaping corporate strategy making. This is surprising if one follows the assumption that top managers who work closely together will by necessity influence each other’s actions. Hence, we would expect the CEO-TMT interface to be vital in understanding how leadership influences strategy making. To address this, we propose a model in which the personal values of the CEO have a direct effect on the characteristics of corporate strategy making processes yet where this association is moderated by TMT diversity. We test the model with data from Austria and Germany obtained through a large-scale survey conducted in spring 2015 and a follow-up survey conducted in fall 2015 and find general support for our model. CEO values geared towards self-transcendence (as opposed to self-interest) seem to be associated with more formal strategy making processes, while values geared towards openness to change (as opposed to conservation) are found to be associated with more flexible and less externally open ones. TMT diversity moderates all of these relationships. Our results add to upper echelon theory as well as to strategy process research and highlight promising avenues for future research.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise