Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch bietet in der 2., vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage allen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften sowie Fach- und Führungskräften einen fundierten Überblick über die aktuellen personalwirtschaftlichen Themen. Dabei werden auch neue Forschungsansätze aus dem systemischen Management, der Talentforschung und dem interkulturellen Management berücksichtigt. Durch zahlreiche Visualisierungen, Lernziele und Prüfungsfragen für jedes Kapitel ermöglicht der didaktische Aufbau des Buchs eine optimale Klausurvorbereitung für Bachelor- und Masterstudiengänge.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Zusammenfassung
Die Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist interdisziplinär und speist sich aus solch unterschiedlichen Disziplinen wie Mathematik, Recht, Ingenieurwissenschaften, Psychologie etc. So wundert es nicht, dass auch Teilelemente der BWL wie das Personalmanagement aus unterschiedlichen Fächern zusammengesetzt sind. Das gilt sowohl für die Hard Facts, also die professionellen Methoden, als auch für die Soft Facts, also soziale Komponenten.
Cyrus Achouri

2. Recruiting

Zusammenfassung
Während mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert zunehmend technische Rationalisierungen maßgeblich für betriebliche Veränderungen wurden, können wir seit den 1980er Jahren einen Fokus auf das sogenannte Humankapital als entscheidenden Produktionsfaktor feststellen. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren weiter verstärkt und betrifft inzwischen nahezu alle wirtschaftlichen Bereiche von der Produktion bis zu reinen Dienstleistungen. Dabei kann man zwei Aspekte unterscheiden.
Cyrus Achouri

3. Methoden der Personalauswahl

Zusammenfassung
Während sich im Interview zwar sowohl Kenntnisse und Erfahrungen als auch Fähigkeiten ermitteln lassen, ist dies doch mit einer geringeren Validität als in Simulationsverfahren wie einem Assessment Center möglich. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Wirklichkeitsebene im Interview immer hypothetisch oder biografisch bleibt und Ereignisse aus der Vergangenheit oder mögliche Zukunftsszenarien auf einer verbalen Metaebene beschrieben werden.
Cyrus Achouri

4. Headhunter-Management

Zusammenfassung
Headhunting, auch Personalberatung genannt, bedeutet die Suche und Auswahl von Mitarbeitern, insbesondere Führungskräften. Während Headhunter-Management in den USA bereits seit den 1950er Jahren bekannt ist, wurde das Aufkommen dieser Dienstleistung in Deutschland verzögert, was auch an dem staatlichen Arbeitsvermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit (1952 in Kraft getreten) lag. Dies änderte sich erst ab 1970, als Personalberatung als Arbeitsvermittlung in Deutschland nicht mehr verboten war. In den 1980er Jahren boomte die Branche bereits, was allerdings auch dazu führte, dass unseriöse Anbieter, die nur am schnellen finanziellen Erfolg interessiert waren, auf den Markt drängten und so auch die etablierten Beratungen mit in Verruf brachten.
Cyrus Achouri

5. Einführung in die psychologische Eignungsdiagnostik

Zusammenfassung
Die psychologische Eignungsdiagnostik hat das Bemühen, Zusammenhänge zwischen menschlichen Merkmalen und beruflichem Erfolg zu entdecken bzw. Methoden zu entwickeln, um beides zu messen und zueinander in Beziehung zu setzen. Voraussetzung qualifizierter Eignungsdiagnostik ist nicht nur die Verfügbarkeit brauchbarer Verfahren, sondern auch die Kompetenz zu deren Anwendung. Grundlage der Eignungsdiagnostik ist die traditionelle Klassifikation psychologischer Merkmale in Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, ergänzt durch Eigenschaften.
Cyrus Achouri

6. Talent- und Karrieremanagement

Zusammenfassung
Mit Talentmanagement bezeichnet man heute im HRM meist eine Vielzahl von unternehmerischen Maßnahmen zur Sicherstellung der Verfügbarkeit von Talenten für Schlüsselfunktionen. Gerade die demografische Entwicklung hat mit ihrem Fachkräftemangel in den entwickelten Industrienationen die Rolle eines professionellen Talentmanagements zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor gemacht. Versteht man Talentmanagement aber nur als modernes effizientes Recruiting, etwa unter der Nutzung von Social Media und anderen aktiven Beschaffungsmethoden, verkennt man nicht nur die Bedeutung von Talentmanagement. Man füllt dann auch nur neuen Wein in alte Schläuche.
Cyrus Achouri

7. Placement

Zusammenfassung
Placement bedeutet schlicht „Platzierung“, und zwar von Bewerbern auf Stellen. Im Gegensatz zu den Begriffen „Outplacement“ oder „Newplacement“, die beide eine Platzierung von Mitarbeitern eines Unternehmens auf dem externen Stellenmarkt im Auge haben, bedeutet das reine Placement die Platzierung von Mitarbeitern im eigenen Unternehmen. Placement kann dabei dem Mitarbeiter die Arbeit, sich zu bewerben, nicht abnehmen und ist auch nicht als Bypass für interne Jobbörsen in der Personalentwicklung zu sehen. Placement schafft keine Jobs, sondern setzt den Mitarbeiter in den Stand, eine berufliche Selbstorientierung vorzunehmen (Coaching‐Aspekt), seine Bewerbung von den Bewerbungsunterlagen bis zum Auftreten zu optimieren (Beratungsaspekt) sowie ihn mit den notwendigen Informationen zu versorgen, sodass er sich selbst auf dem Stellenmarkt dauerhaft orientieren kann. Wie kommt so ein Placement‐Gespräch zustande?
Cyrus Achouri

8. Outplacement

Zusammenfassung
Outplacement verhilft Mitarbeitern zu einem neuen Arbeitsplatz außerhalb des Unternehmens. Dabei kommt es vor allem in personalpolitischen Krisen zum Einsatz. Krisen können eher konjunkturelle oder strukturelle Gründe haben. Davon muss der Einsatz der passenden personalpolitischen Instrumente abhängig gemacht werden. Während konjunkturelle Krisen eher temporär sind, erfordern strukturelle Krisen oft einen erheblichen Umbau des Unternehmens.
Cyrus Achouri

9. HR-Controlling

Zusammenfassung
Wir wollen uns in diesem Kapitel sowohl mit dem Controlling der Leistung einer Human-Resources‐Abteilung innerhalb eines Unternehmens befassen als auch mit der Evaluierung des Humankapitals eines ganzen Unternehmens, auch Humanvermögensrechnung genannt. Sah man früher nicht nur die Sekundärfunktionen eines Unternehmens, wie administrative Bereiche oder die Personalabteilung, als Kostentreiber, welche selbst keinen Profit generieren, sondern vor allem Kosten verursachen, wird in Zeiten fortgeschrittener technischer Rationalisierung das Humankapital zum Hoffnungsträger weiterer Produktivitätssteigerung.
Cyrus Achouri

10. Personalentwicklung

Zusammenfassung
Im Folgenden wollen wir ausgesuchte Themen moderner Personalentwicklung näher betrachten, dabei vor allem den Performance-Managementprozess mit Mitarbeiterbeurteilung und Vorgesetztenbeurteilung sowie aktuelle Themen wie Führungskräfte‐Coaching bis hin zu grundlegenden Kommunikationsregeln des Feedbacks.
Cyrus Achouri

11. Wirtschaftsethik

Zusammenfassung
Fehlt unseren Managern die Moral? „Selbstbedienung, Korruption, Betrug, Vertragsbruch – für die Eliten scheinen keine Regeln zu gelten. Das ethische Fundament der Wirtschaft bröckelt.“ So und ähnlich titeln namhafte Zeitungen immer wieder über die wirtschaftliche und politische Elite in unserem Lande. Auf der anderen Seite wird immer wieder betont, dass wertorientiertes unternehmerisches Handeln auch zu einer höheren Rendite führe. Bevor man hier mitdiskutiert, ist es sinnvoll, zu überlegen, worauf sich Werte und moralisches Handeln (nicht nur für Manager) überhaupt stützen können.
Cyrus Achouri

12. Personalführung

Zusammenfassung
Jedes Unternehmen weiß, dass Leistung und Motivation der Mitarbeiter zu einem großen Teil vom Führungsverhalten im Unternehmen beeinflusst werden. Hervorragende Führungsleistung ist heute kein Ideal mehr, sondern Conditio sine qua non erfolgreichen Unternehmertums. Das hat mehrere Gründe. Zum einen gibt es aufgrund eines Unterangebots qualifizierter Arbeitskräfte insbesondere in Deutschland nicht nur das Erfordernis, die besten Talente zu gewinnen, sie müssen auch gehalten werden. Die Leistung dieser „Retention“ hängt immer noch zum größten Teil an der direkten Führungskraft. In vielen Fällen, in denen Unternehmen Austrittsinterviews führen, zeigt sich eine direkte Korrelation von schlechtem Führungsverhalten zu ungewollter Fluktuation von Mitarbeitern.
Cyrus Achouri

13. Systemisches Management

Zusammenfassung
Die Fülle an Führungsansätzen ist in den letzten Jahren erheblich angestiegen. Das ist eigentlich kein Wunder, denn man kann der Führungsforschung bescheinigen, nach wie vor die Best Practices noch nicht gefunden zu haben. Die Personalführung hat einen wesentlichen Anteil am Unternehmenserfolg und ihre Bedeutung ist bereits durch den demografischen Wandel gestiegen. Dennoch muss man sagen, Personalführung ist heute zu einem großen Teil nachweislich ineffektiv. Es gibt keine professionelle Ausbildung zur Führungskraft in der Wirtschaft, und oft wird Führung als angeborene Eigenschaft definiert. Auch basiert unser Führungsverständnis auf zum Teil unwissenschaftlichen und veralteten Überzeugungen.
Cyrus Achouri

14. Internationales Human Resource Management

Zusammenfassung
Nachdem wir in den vorangegangenen Kapiteln relevante Themen und Methoden im Personalmanagement erörtert haben, bleibt zu diskutieren, welche Herausforderungen sich in einem internationalen, interkulturellen, globalen Umfeld stellen.
Cyrus Achouri
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise