Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Paper | Ausgabe 4/2017 Open Access

Hydrogeology Journal 4/2017

Human virus and microbial indicator occurrence in public-supply groundwater systems: meta-analysis of 12 international studies

Zeitschrift:
Hydrogeology Journal > Ausgabe 4/2017
Autoren:
G. Shay Fout, Mark A. Borchardt, Burney A. Kieke Jr, Mohammad R. Karim
Wichtige Hinweise
Published in the special issue “Hydrogeology and Human Health”.

Abstract

Groundwater quality is often evaluated using microbial indicators. This study examines data from 12 international groundwater studies (conducted 1992–2013) of 718 public drinking-water systems located in a range of hydrogeological settings. Focus was on testing the value of indicator organisms for identifying virus-contaminated wells. One or more indicators and viruses were present in 37 and 15% of 2,273 samples and 44 and 27% of 746 wells, respectively. Escherichia coli (E. coli) and somatic coliphage are 7–9 times more likely to be associated with culturable virus-positive samples when the indicator is present versus when it is absent, while F-specific and somatic coliphages are 8–9 times more likely to be associated with culturable virus-positive wells. However, single indicators are only marginally associated with viruses detected by molecular methods, and all microbial indicators have low sensitivity and positive predictive values for virus occurrence, whether by culturable or molecular assays, i.e., indicators are often absent when viruses are present and the indicators have a high false-positive rate. Wells were divided into three susceptibility subsets based on presence of (1) total coliform bacteria or (2) multiple indicators, or (3) location of wells in karst, fractured bedrock, or gravel/cobble settings. Better associations of some indicators with viruses were observed for (1) and (3). Findings indicate the best indicators are E. coli or somatic coliphage, although both indicators may underestimate virus occurrence. Repeat sampling for indicators improves evaluation of the potential for viral contamination in a well.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Hydrogeology Journal 4/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise