Skip to main content
main-content

Hybridgetriebe

Aus der Redaktion

06.07.2020 | Elektromobilität | Nachricht | Onlineartikel

ZF stoppt Entwicklung von Lösungen für Verbrennungsmotoren

Der Automobilzulieferer ZF will auf die Weiterentwicklung von Antriebskonzepten für Verbrennungsmaschinen verzichten. Stattdessen soll die Gangart in Sachen Elektromobilität forciert werden.

17.06.2020 | Antriebsstrang | Nachricht | Onlineartikel

PSA und Punch Powertrain beschließen zweites Joint Venture

Die PSA-Gruppe und Punch Powertrain bauen ihre strategische Partnerschaft aus. Im zweiten Joint Venture soll die nächste Generation des elektrifizierten Getriebes e-DCT entwickelt werden.

10.12.2019 | Hybridtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Vitesco zeigt Hybridgetriebe mit integrierten Elektromotoren

Auf dem CTI Symposium stellt Vitesco eine Hybridgetriebelösung mit integrierten Elektromotoren vor. Der stark vereinfachte Getriebeaufbau soll neue, bezahlbare Hybridfahrzeuge ermöglichen.

12.09.2019 | Plug-in-Hybrid | Nachricht | Onlineartikel

ZF zeigt Konzeptfahrzeug EV Plus mit Plug-in-Hybridantrieb

ZF stellt auf der IAA 2019 das Konzeptfahrzeug EV Plus vor. Der Plug-in-Hybridantrieb wurde in einem 3er-BMW verbaut und soll eine rein elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometern bieten.

10.07.2019 | Automatikgetriebe | Nachricht | Onlineartikel

ZF legt neues Achtgang-Automatgetriebe auf Hybridantriebe aus

Das 2022 startende Achtgang-Automatikgetriebe von ZF ist auf Hybridantriebe ausgelegt. Ein Baukastensystem ermöglicht Mild-, Voll- sowie Plug-in-Hybridantriebe mit einer Leistung von bis zu 160 Kilowatt.

08.04.2019 | Automatikgetriebe | Nachricht | Onlineartikel

Neue Achtgang-Automatik von ZF startet 2022 als Hybridgetriebe

ZF entwickelt sein Achtgang-Automatgetriebe weiter. 2022 startet die neueste Version des seit 2009 produzierten Automatikgetriebes, das technisch dann auf die Integration von Elektroantrieben optimiert ist.

11.12.2018 | Hybridgetriebe | Nachricht | Onlineartikel

ZF investiert in Hybridgetriebe-Produktion in Saarbrücken

ZF will insgesamt 800 Millionen Euro in die Produktion von Hybridgetrieben am Standort Saarbrücken investieren. Saarbrücken gilt als Leitstandort der Getriebetechnik des ZF-Konzerns.

22.05.2018 | Getriebe | Nachricht | Onlineartikel

Getrag stellt weiterentwickeltes Doppelkupplungsgetriebe vor

Auf dem siebten Drivetrain-Forum hat Magna Getrag mit Getriebeexperten die Vielfalt des Pkw-Antriebs diskutiert. In diesem Rahmen hat der Getriebe-Spezialist auch seine neue 400-Nm-Version eines Doppelkupplungsgetriebes, das 7DCT302, präsentiert.

08.05.2018 | Antriebsstrang | Nachricht | Onlineartikel

Punch Powertrain liefert Doppelkupplungsgetriebe an PSA

Der belgische Getriebehersteller Punch Powertrain liefert der PSA-Gruppe seine neueste Generation eines elektrifizierten Doppelkupplungsgetriebes. Es soll in Mildhybrid-Fahrzeugen mit 48-V-Antrieb eingesetzt werden.

14.03.2018 | Plug-in-Hybrid | Nachricht | Onlineartikel

Mercedes-Benz bringt Plug-in-Dieselhybrid in C- und E-Klasse

Auf dem Autosalon in Genf zeigte Mercedes-Benz einen Ausblick auf zwei neue Plug-in-Hybridmodelle. C- und E-Klasse werden noch 2018 Diesel-Technik mit dem Neungang-Hybridgetriebe 9G-Tronic kombinieren. 

04.01.2018 | Getriebe | Im Fokus | Onlineartikel

Konzeptwildwuchs in der Getriebetechnik

Das Getriebesystem ist einer der wesentlichen Stellhebel, die CO2-Emission des Pkw weiter zu reduzieren. Doch die Technik wird immer komplexer.

02.05.2017 | Elektromotor | Nachricht | Onlineartikel

IAV zeigt die neue Generation seines E-Antriebs

Die IAV hat im Rahmen des Wiener Motorensymposiums mehrere Neuentwicklungen vorgestellt. Die gezeigte elektrische Antriebseinheit soll die Batteriereichweite um fünf bis zehn Prozent steigern und flexibel einsetzbar sein.

13.04.2017 | Brennstoffzelle | Interview | Onlineartikel

"Wasserstoff wird es nicht wegen des Automobils geben"

Wasserstoff ist erforderlich, um die Energiesicherheit in der Zukunft zu gewährleisten, sagt Gerald Killmann von Toyota. Welche Hürden bei der Wasserstoffmobilität noch zu nehmen sind, erläutert er im Interview.

20.02.2017 | Antriebsstrang | Nachricht | Onlineartikel

Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von ZF besitzt Hybridoption

ZF hat ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe vorgestellt, das alle Antriebstrends bedienen soll. Es ist im Vergleich mit dem Vorgänger geschrumpft und ermöglicht den rein elektrischen Betrieb.

04.10.2016 | Elektromobilität | Im Fokus | Onlineartikel

Elektromobilität als Hoffnungsträger

Auch wenn die Märkte noch zögerlich sind, nimmt die Elektromobilität allmählich an Fahrt auf. Nicht zuletzt dank intensiver Innovationsarbeiten der Automobilindustrie.

29.08.2016 | Getriebe | Interview | Onlineartikel

"Zukünftig werden vermehrt dedizierte Hybridgetriebe zum Einsatz kommen"

Effizienz und Hybridisierung stehen im Entwicklungsfokus der Getriebetechnik. Warum mit dem Auftreten der Hybridtechnik noch mehr Leben in die Getriebewelt gekommen ist, erklärt Burkhard Pollak im Interview.

19.07.2016 | Getriebe | Im Fokus | Onlineartikel

Multi-Mode-Getriebe vor dem Durchbruch

Künftige Hybridantriebe werden sich nicht mehr nur durch die kombinierten Motoren definieren. Stattdessen kommt der Getriebetechnik eine wachsende Bedeutung zu.

13.01.2016 | Hybridgetriebe | Im Fokus | Onlineartikel

Neue Kategorie von Hybridgetrieben

Hybridgetriebe, bei dem die E-Maschine funktionale Getriebeaufgaben übernimmt, erhalten unter dem Oberbegriff "Dedicated Hybrid Transmission" (DHT) einen festen Platz in der Getriebenomenklatur.

27.10.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Getrag-Doppelkupplungsgetriebe mit kompaktem Radsatzkonzept

Die zunehmende Automatisierung kleiner Fahrzeuge erfordert effiziente Getriebekonzepte. Die Doppelkupplungsgetriebe 6DCT150 und 6DCT200 für kleine Motorisierungen mit vollständig bedarfsgeregelter Aktuierung sollen für geringeres Gewicht, optimiertes Package und reduzierten Kraftstoffverbrauch sorgen.

18.09.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Getrag erweitert sein Angebot skalierbarer Hybridgetriebe

Getrag zeigt auf der IAA zwei Varianten des 7HDT300 mit 48 und 400 V sowie das neue 6HDT200 in der Version als Mild-Hybrid. Der Zulieferer baut damit sein Angebot an skalierbareren Hybridgetrieben aus.

15.09.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Plug-in-Hybridgetriebe von ZF geht in Serie

ZF hat den weltweiten Serienanlauf für sein erstes Plug-in-Hybridgetriebe angekündigt. Das Achtgang-Automatgetriebe mit integrierter elektrischer Maschine soll den Normverbrauch um bis zu 70 Prozent reduzieren. Das Plug-in-Hybridgetriebe kommt im BMW X5 xDrive40e erstmals zu Einsatz.

09.12.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Neuartiges Hybridgetriebe für Hochleistungssportwagen von Oerlikon Graziano

Ingenieure von Oerlikon Graziano haben ein neuartiges Hybridgetriebe entwickelt. Das sogenannte "OGeco-Konzept" für Hochleistungssportwagen basiert auf einem automatisierten Sechsgang-Schaltgetriebe verbunden über ein Zweigang-Planetengetriebe mit einem 120 kW starken Elektromotor der das Drehmoment beim Schaltvorgang auffüllt. Zusammen mit einem neuen automatisierten Zweigang-Schaltgetriebe präsentieren das Unternehmen das Hybridsystem auf dem CTI Symposium 2014, das noch bis zum 11. Dezember 2014 in Berlin stattfindet.

14.03.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Leistungsstarke RC-Modelle von Lexus

Lexus besteht darauf, dass der zum diesjährigen Genfer Autosalon präsentierte RC kein zweitüriges Derivat einer bestehenden Modellreihe ist. Mit eigenständigem Design - schon in den Abmessungen unterscheidet er sich sowohl vom GS als auch vom IS - positioniert der japanische Autohersteller den RC als eigenständiges Modell.

23.12.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Meistgeklickte Nachrichten im Jahr 2013

48-Volt, neue Formel-1-Triebwerke, eClutch, Ameisensäure als Energiespeicher, der Autosalon in Genf und die IAA in Frankfurt am Main, die Vorstellung der S-Klasse sowie die Präsentation des i3 oder des neuen Mini: das Autojahr 2013 war voll mit unterschiedlichsten automobiltechnischen Entwicklungen und die Redaktion Automobil- und Motorentechnik hat im Bereich "Aus der Branche" aktuell berichtet.

05.12.2013 | Motorentechnik | Interview | Onlineartikel

"Der neue Zertifizierungszyklus macht die Entwicklungsaufgabe noch einmal anspruchsvoller"

Auf dem Internationalen Motorenkongress, den unser Konferenzzweig ATZlive zusammen mit dem VDI Wissensforum am 18. und 19. Februar 2014 in Baden-Baden veranstaltet, suchen wir Antworten auf die Frage, welche Entwicklungsrichtungen wegweisend für Verbrennungsmotoren mit weniger Kraftstoffverbrauch und geringeren Schadstoffemissionen sein werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gebiete Grundmotor, Ladungswechsel, Verbrennung, Abgasnachbehandlung, Motormanagement und Thermomanagement, also die "klassischen" Inhalte der Verbrennungsmotoren-Entwicklung.

08.11.2013 | Fahrzeugtechnik | Im Fokus | Onlineartikel

Kommentar: Manchmal ist weniger mehr

Um steigenden Kundenanforderungen und gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden, hat die Antriebsstrang-Entwicklung in den letzten Jahren enorme Dynamik gezeigt. Besonders explosiv zeigte sie sich bei Getriebeentwicklungen der letzten 15 Jahre. Fortschritte wurden erreicht, die früher kaum möglich schienen: stufenlose Getriebe in breiterem Einsatz, Automatikgetriebe mit immer mehr Gängen und Doppelkupplungsgetriebe mit nassen und trockenen Kupplungen. Auch die Hybridisierung verlagert sich immer stärker in das Getriebe.

23.10.2013 | Motorentechnik | Interview | Onlineartikel

Interview: "Wir sind noch weit vom Ende der technischen Möglichkeiten entfernt"

Seit 1948 beschäftigt sich die AVL List GmbH mit Entwicklungsdienstleistungen für Antriebssysteme. Heute ist sie das weltweit größte unabhängige Unternehmen für Entwicklung, Simulation und Testsysteme von Verbrennungsmotoren, Getrieben, Hybridsystemen, Elektromotoren, Batterien und Software. Dr. Robert Fischer, Geschäftsführer Engineering und Technik Antriebssysteme bei AVL, gibt im Interview seine Einschätzung über die künftigen Entwicklungstrends beim Antriebsstrang.

13.09.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

IAA 2013: Zulieferer setzen auf Mildhybride mit 48 Volt

Hybridfahrzeuge sind keine Exoten mehr, fast alle großen Hersteller haben Serienhybride im Angebot. Doch in Verbindung mit einem 48-Volt-Bordnetz könnten Hybridfahrzeuge noch deutlich günstiger werden, wie die diesjährige IAA zeigt.

24.05.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Die dritte Generation des Lexus IS: erstmals mit Hybridmodell

Für die dritte Generation der IS-Baureihe, die im Juni in Deutschland auf den Markt kommen soll, haben Lexus-Ingenieure den ersten IS mit Hybridantrieb entwickelt. Die Designer haben die IS-Baureihe, nach den GS- und LS-Modellen, nun auch mit dem dynamischen neuen Frontdesign mit dem Diabolo Kühlergrill versehen. Er ist stärker dreidimensional ausgebildet, seine Form wird von einem verchromten Rahmen sowie von kraftvollen Querstreben betont. Die neue, erstmals bei Lexus eingesetzte aktive Motorhaube erlaubt eine flache Frontpartie bei gleichzeitig optimiertem Fußgängerschutz.

27.02.2013 | Fahrzeugtechnik | Interview | Onlineartikel

"Das Geniale am Getriebe sind die 14 Millionen Möglichkeiten"

Wenn der Hybridantrieb aus Verbrennungs- und Elektromotor immer mehr Einzug in die Fahrzeuge hält, kommt es verstärkt auf die Wechselwirkungen zwischen Getriebe und diesen beiden Antriebsarten an. Denn das Getriebe muss die Motordrehmomente zu jeder Zeit sicher an die Räder verteilen. Im ATZ-Interview beantwortet Dr.-Ing. Peter Ottenbruch, Entwicklungsvorstand der ZF Friedrichshafen AG, die Fragen, ob das Getriebe wichtiger als ein Motor ist und welche Funktionen das Getriebe beim autonomen Fahren übernimmt.

15.03.2012 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Yaris Hybrid: Toyotas Neuer für das B-Segment

Im neuen Yaris Hybrid präsentiert Toyota seine Hybrid-Synergy-Drive-Technik erstmals in deutlich reduzierten Abmessungen. Mit diesem neuen Modell wagt sich Automobilhersteller Toyota erstmals mit der Vollhybridtechnik in das europäische B-Segment vor. Auf dem Genfer Auto-Salon feierte das neue Modell, das laut Hersteller das künftige Flaggschiff der Modellreihe sein soll, Weltpremiere.

10.11.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Internationales Symposium für Entwicklungsmethodik: Schwierige Thematik in prachtvoller Umgebung

Methodik ist heute im immer komplexer werden Technikumfeld ein, vielleicht sogar der, Schlüssel zum Erfolg, um sich Vorteile im internationalen Wettbewerb zu sichern. Daher ist es wichtig, die Entwicklungsmethodik in den Entwicklungsprozess einzubinden. Eine Gelegenheit, sich ausführlich über neueste Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren, bot das am Dienstag, 8., und Mittwoch, 9. November 2011, im Kurhaus in Wiesbaden abgehaltene 4. Internationale Symposium für Entwicklungsmethodik.

23.08.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Der Audi A8 Hybrid mit einer Systemleistung von 180 Kilowatt

Ein Hybridantrieb für den A8: Automobilhersteller Audi rüstet die Limousine mit einem Ottomotor, genauer einem 2.0 TFSI, und einer E-Maschine aus. Beide Antriebe geben eine Systemleistung von 180 Kilowatt und ein Drehmoment von 480 Newtonmeter ab, berichtet das Ingolstädter Unternehmen. Der mittlere Verbrauch soll unter 6,4 Liter pro 100 Kilometer liegen. Zu sehen sein wird die hybridisierte Limousine im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2011.

07.06.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

TU Chemnitz: Neues Hybridgetriebe für den chinesischen Markt

Ein Hybridgetriebe für den chinesischen Markt: Die Professur Maschinenelemente der Technischen Universität (TU) Chemnitz entwickelt in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit einem Tochterunternehmen des chinesischen Automobilherstellers Geely ein Hybridgetriebe. Erste Prototypen wurden bereits erfolgreich getestet, teilt die TU mit. Die Produktion soll im Jahr 2014 anlaufen.

07.04.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

ZF: Leistungselektronik direkt am Hybridgetriebe unterbringen

An einer integrierten Lösung für Hybrid-Komponenten arbeitet ZF Friedrichshafen gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung. Ziel ist, die komplette Leistungselektronik direkt am Getriebe unterzubringen, erklärt der deutsche Zulieferer. Dadurch würden zukünftig Produktion und Wartung von Hybrid-Pkw vereinfacht.

04.04.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Range_e mit Achtgang-Hybridgetriebe von ZF

Range_e heißt der Plug-in-Hybrid-Prototyp, den Land Rover kürzlich beim Auto-Salon in Genf präsentierte. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Diesel- sowie einem Elektromotor. Für die Kraftübertragung an die vier Antriebsräder zeichnet ein Hybridgetriebe von Zulieferer ZF verantwortlich.

10.11.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Audi entwickelt den Q5 zum Hybridfahrzeug mit Allradantrieb

Der Q5 Hybrid Quattro ist der nächste Schritt des Automobilherstellers in Richtung Elektromobilität. Das neue Modell ist ein Parallelhybrid und nutzt zwei Antriebe: einen 2.0 TFSI Ottomotor und einen Elektromotor, der von einer kompakten Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird. Der Q5 Hybrid Quattro ist, so betont der Hersteller, nach drei Generationen Audi duo das erste Hybridmodell von Audi, das zwei Antriebe nutzt. Zudem beschäftigt sich der Hersteller mit dem Potenzial, den ein Brennstoffzellenantrieb mitbringen könnte: die Technikstudie Audi Q5 HFC hat eine solche Technologie an Bord.

22.06.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

VDI-Getriebetagung: ZF sieht Batterieautos erst in zwei Jahrzehnten kommen

In seinem Plenarvortrag auf der VDI-Getriebetagung stellte Hans-Georg Härter, Vorstandsvorsitzender von ZF, in Friedrichshafen fest, dass es bis zum Elektroauto noch zwei Jahrzehnte dauern wird. Die Technik des Verbrennungsmotors sei noch nicht vorbei. Vielmehr müsse seine Optimierung und Elektrifizierung weiter voran getrieben werden, was dann in die Hybridtechnik münde.

01.12.2009 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Mikulic: Mit Getrieben können 28 % Kraftstoff gespart werden

Auf dem 8. CTI-Getriebesymposium hat Prof. Dr. Leopold Mikulic, Antriebsstrang-Chef bei Daimler, gestern, 1. Dezember 2009, erklärt, dass beim klassischen Pkw-Heckantrieb zukünftig bis zu 27,5 % und bei Frontquerantrieben bis zu 9 % Kraftstoffeinsparung, und damit CO2-Reduzierung, im NEFZ möglich sind.

16.08.2009 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

BMW ActiveHybrid X6 - Antrieb, Batteriesystem und Sicherheitskonzept

Ab dem 17. April 2010 wird im BMW X6 die Kombination aus V8-Benzinmotor und Elektroantrieb für ein Plus an Dynamik und zugleich für eine Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte um bis zu 20 Prozent sorgen. Das Antriebssystem des BMW ActiveHybrid X6 besteht aus einem 300 kW starken V8-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie, bekannt aus dem BMW X6 xDrive50i, und zwei Elektromotoren, die 67 kW beziehungsweise 63 kW erzeugen.

12.10.2008 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

ZF: Ecomat-Getriebe sparsamer als Hybridantrieb

ZF will mit dem intelligenten Schaltprogramm TopoDyn und seinem Ecomat-Getriebe mehr Kraftstoff sparen können als es herkömmliche Hybridantriebe vermögen. "Konventionelle Hybridantriebe basieren häufig auf einem überholten technischen Stand", erklärt Wolfgang Schilha, Leiter des Geschäftsfeldes Bus-Antriebstechnik der ZF Friedrichshafen AG, die These.

01.06.2008 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Lexus zeigt Hybridsystem des LS 600h im Detail

Lexus wird sich auch in Zukunft auf Vollhybridantriebe statt auf Mild-Hybridsysteme konzentrieren und verdeutlicht das mit einem detaillierten Einblick in das Antriebssystem des LS 600h. Bei der Kombination des Verbrennungsmotors mit der elektrischen Einheit sei es wichtig, die grundsätzliche Anordnung der Aggregate weitestgehend beizubehalten, um gewohnte Komfort- und Platzangebote beibehalten zu können.

02.02.2006 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

GM erweitert Produktion von Hybridgetrieben

General Motors (GM) wird nach Unternehmensangaben bis zu 118 Millionen Dollar in die Erweiterung des GM Powertrain-Getriebewerks in White Marsh (US-Bundesstaat Maryland) investieren, um dort seine neuen Two-Mod [...]

29.08.2005 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

IAA 2005: das elektronisch vernetzte Fahrwerk

Der Schwerpunkt des Auftritts der ZF Friedrichshafen AG auf der IAA 2005 liegt thematisch in der elektronischen Vernetzung des Gesamtfahrzeugs. Der Getriebespezialist will in Frankfurt zeigen, wie das Autofahre [...]

11.01.2005 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Auch GM setzt beim Hybridantrieb auf dieselelektrische Systeme

Neben der Hybridvariante einer S-Klasse mit Diesel-/Elektromotor, die DaimlerChrysler jetzt auf der NAIAS in Detroit präsentierte, zeigt auch der weltgrößte Automobilhersteller General Motors und dessen europäische Tochter Opel auf der wichtigsten amerikanischen Autoshow eine dieselelektrische Hybridstudie. Die beiden Hersteller, die sich im Bereich der Hybridtechnologie zu einer Kooperation entschlossen haben, setzen damit einen deutlichen Kontrapunkt zum Ansatz von Toyota mit dem Prius, der auf einem ottomotorischen Hybridkonzept beruht. Größter Nachteil dieselelektrischer Hybridkonzepte sind die zu erwartenden hohen Kosten und die geringeren Einspareffekte, da der Dieselmotor ohnehin sparsamer mit dem Kraftstoff umgeht. Aus diesem Grund hatte noch im Sommer der damalige Mercedes-Entwicklungschef Dr. Hans-Joachim Schöpf die im Januar 2004 vorgestellte Dieselhybridstudie der S-Klasse als Studie mit geringer Entwicklungsperspektive bezeichnet. Jetzt stellt sich das offenbar anders dar.

10.01.2005 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Mercedes zeigt in Detroit S-Klasse mit Hybridantrieb

Auf der NAIAS in Detroit präsentiert DaimlerChrysler die neueste Generation des Hybridantriebes als Exponat in der Mercedes-Benz S-Klasse "Hybrid" in Verbindung mit einem V8-CDI-Dieselmotor und einem so genannt [...]

Bildnachweise