Skip to main content
main-content

30.04.2019 | Hybridtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Hyundai setzt 48-Volt-Mild-Hybrid im kleinen Diesel-Tucson ein

Autor:
Sven Eisenkrämer

Der 1.6 CRDi-Motor im Hyundai Tucson erhält einen 48-Volt-Mild-Hybrid-Antrieb. Damit wird auch der kleine Dieselmotor im koreanischen SUV mit der elektrifizierten Variante angeboten.

Nachdem Hyundai bereits 2018 den 2.0-Liter Common-Rail-Diesel-Antrieb in seinem SUV Tucson mit einem 48-Volt-Startergenerator hybridisiert hatte, folgt nun auch der kleinere Dieslemotor. Im Sommer 2019 startet der 1.6 CRDi in der Mild-Hybrid-Variante in den Markt.

Der 100 Kilowatt (136 PS) starke Diesel wird dann über eine 48-Volt-Batterie, einen Mild-Hybrid-Riemenstartergenerator und einen Gleichspannungswandler, der das 12-Volt-Bordnetz mit dem 48-Volt-System verbindet, elektrifiziert. Der elektrische Startergenerator ist über einen Riemen mit der Kurbelwelle des Diesels verbunden und unterstützt diesen bei starker Beschleunig mit bis zu 12 Kilowatt und einem zusätzlichen Drehmoment von 55 Newtonmetern. Bei mäßiger Beanspruchung des Motors unterstützt der Generator den Diesel und nutzt die Energie aus der 0,44 Kilowattstunden großen Lithium-Ionen-Polymerbatterie, die unter dem Kofferraumboden verstaut ist.

Bis 12 kW Ladeleistung über Rekuperation

Beim Bergabfahren, Ausrollen und Bremsen erfolgt eine Energierückgewinnung über den Startergenerator. Bei konstanter Geschwindigkeit entkoppelt das System den Startergenerator vom Antrieb zum Segeln oder nutzt ihn zum Laden der Batterie mit maximal 10 bis 12 Kilowatt Ladeleistung.

Die Start-Stopp-Funktion wird bei 30 km/h aktiviert. Der Diesel schaltet also früher ab, beispielsweise beim Heranrollen an eine rote Ampel. Sämtliche Lade- und Antriebsmodi steuert das System automatisch. Die möglichen Verbrauchs- und Emissionseinsparungen gibt der koreanische Hersteller mit bis zu sieben Prozent nach WLTP ein.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

26.04.2017 | Bordnetze | Im Fokus | Onlineartikel

Das 48-Volt-Bordnetz setzt sich durch

18.04.2016 | Unternehmen + Institutionen | Nachricht | Onlineartikel

Delphi stellt 48-V-Mild-Hybrid vor

Premium Partner

    Bildnachweise