Skip to main content
main-content

10.12.2019 | Hybridtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Vitesco zeigt Hybridgetriebe mit integrierten Elektromotoren

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Auf dem CTI Symposium stellt Vitesco eine Hybridgetriebelösung mit integrierten Elektromotoren vor. Der stark vereinfachte Getriebeaufbau soll neue, bezahlbare Hybridfahrzeuge ermöglichen.

Die Antriebsparte von Continental, Vitesco Technologies, hat ein Hybridgetriebe mit integrierten Elektromotoren vorgestellt. Die "Dedicated Hybrid Transmission" (DHT) bietet für Plug-in-Hybridfahrzeuge ein kompaktes Automatikgetriebe mit integrierter Hochvolt-E-Maschine auf der Abtriebsseite. Das DHT besitzt nur vier mechanische Gänge, das Anfahren im ersten und zweiten Gang und das Rückwärtsfahren übernimmt der E-Motor. Über einen Startergenerator wird die Synchronisation sowie der Start des Verbrennungsmotors sichergestellt. Der Komfort soll dank einer intelligenten Ansteuerung der E-Maschine dem einer herkömmlichen Sechsgang-Automatik entsprechen.

In einem PHEV ist das DHT für rein elektrisches Fahren mit bis zu 120 km/h ausgelegt, im Hybridmodus sind bis zu 160 km/h möglich. Der Wegfall an mechanischen Komponenten zur Synchronisation beim Gangwechsel, Hilfshydraulik oder Anfahrkupplung im DHT spart Bauraum, Gewicht und Kosten. "Plug-In Hybridfahrzeuge und Vollhybride können bisher im Markt nicht ihren vollen Beitrag zur CO2-Minderung leisten, weil ihr Antriebsstrang die Fahrzeuge für viele Käufer zu teuer macht", sagt Stephan Rebhan, Leiter Technology & Innovation bei Vitesco Technologies. Abhilfe schaffen könne die Hybridgetriebelösung von Vitesco, die vor allem auf den Front-Quereinbau in Fahrzeugen des C-Segments abzielt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

22.04.2020 | Antriebsstrang | Kompakt erklärt | Onlineartikel

Was bringt eine 48-V-Hybridisierung?

Premium Partner

    Bildnachweise