Skip to main content
main-content

27.04.2018 | Hybridtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen elektrifiziert den Golf 8 mit einem 48-V-System

Autor:
Patrick Schäfer

Die achte Generation des VW Golf bekommt ein Hybridsystem mit 48 Volt. Das und technische Einzelheiten hat Volkswagen auf dem Wiener Motorensymposium bekannt gegeben.

Bei der Elektrifizierung der Verbrennungsmotoren bei Volkswagen macht der neue Golf den Anfang. Die Kombination von Verbrennungsmotor mit einem 48-V-Riemen-Startergenerator und einer 48-V-Batterie soll Verbrauch und Emissionen senken. Der Startergenerator übernimmt die Funktionen von Lichtmaschine und Anlasser und unterstützt den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen mit dem sogenannten "Boosten". 

Die Energie liefert eine 48-V-Lithium-Ionen-Batterie, die auch durch Rekuperieren wieder aufgeladen wird. Mit einer Segelfunktion kann der Hybrid bei abgeschaltetem Verbrennungsmotor laut Volkswagen bis zu 0,3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer sparen. 2019 soll die neue Golf-Generation die Elektrifizierung bei Volkswagen einleiten. "Diese umfassende Elektrifizierungsoffensive starten wir mit unserem traditionell wichtigsten Fahrzeug – dem Golf. Unser neu entwickelter und kostengünstiger 48-V-Mild-Hybrid ebnet damit den Weg dieser Technologie in die breite Masse", so Frank Welsch, Vorstand Technische Entwicklung der Marke Volkswagen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.04.2018 | Vernetzung | Sonderheft 1/2018

Konnektivität als Schlüsseltechnologie für den 48-V-Mildhybrid

01.02.2018 | Titelthema | Ausgabe 2/2018

Optimierung der Architektur von 48-V-Mild-Hybridfahrzeugen

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise