Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

II. Die Gutachtenformen

verfasst von: Karl-Heinz Keldungs, Joachim Ganschow, Norbert Arbeiter

Erschienen in: Leitfaden für Bausachverständige

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Der Sachverständige kann durch die Amts-, Land- und Oberlandesgerichte sowie auch durch Verwaltungsgerichte und Staatsanwaltschaften beauftragt werden. In den neuen Bundesländern traten ab dem 03.10.1990 die Amtsgerichte an die Stelle der Kreisgerichte. Bei den Landgerichten sind die Zivilkammern, einschließlich der Kammern für Handelssachen, zuständig für die bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten, soweit diese nicht den Amtsgerichten zugewiesen sind. Bei den Oberlandesgerichten entscheiden Senate über die bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten. In einzelnen Oberlandesgerichtsbezirken (z. B. Düsseldorf, Hamm, Frankfurt und München) gibt es Senate mit einer Spezialzuständigkeit für Werkvertragsrecht. Die Bauprozesse konzentrieren sich bei diesen Senaten.
Metadaten
Titel
II. Die Gutachtenformen
verfasst von
Karl-Heinz Keldungs
Joachim Ganschow
Norbert Arbeiter
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20269-9_2