Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Illegale Märkte und illegaler Handel – Stand der Forschung

verfasst von: Arndt Sinn

Erschienen in: Wirtschaftsmacht Organisierte Kriminalität

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Erhebung des Forschungsstandes zu illegalen Märkten ist die Grundlage für das Verstehen von Marktmechanismen. Wie ausgeführt, kann sich die rechtliche und präventive Regulierung auf illegalen Märkten nicht an Produkte richten, weil diese für Verhaltensanweisungen unempfänglich sind, sondern nur an Personen. Soll das Recht eine verhaltenssteuernde Funktion wahrnehmen, so müssen die Marktmechanismen verstanden werden. Hinzu kommt, dass auf „Märkten“ bestimmte Grundsätze der Wirtschaft gelten, weshalb auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt werden müssen, wenn es um Verhaltenssteuerung, also Reglementierung geht.
Fußnoten
1
Wehinger, Illegale Märkte, S. 1.
 
2
Wehinger, Illegale Märkte, S. 1; vgl. a. Beckert/Wehinger, Socio-Economic Review 11, S. 5 ff.
 
3
Wehinger, Illegale Märkte, 2011.
 
4
Vgl. Wehinger, Illegale Märkte, S. 2.
 
5
Wehinger, Illegale Märkte, S. 2 f.
 
6
Wehinger, Illegale Märkte, S. 3.
 
7
Zu den weiteren Problemen vgl. Wehinger, Illegale Märkte, S. 3 ff.
 
8
Vgl. dazu Sinn, Straffreistellung, S. 107, 131, 280.
 
9
Mecke/Piekenbrock/Sauerland, in: Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Markt, online im Internet: http://​wirtschaftslexik​on.​gabler.​de/​Archiv/​4487/​markt-v14.​html.
 
10
Aspers/Beckert, Handbuch der Wirtschaftssoziologie, 2008, S. 225; Beckert, Die soziale Ordnung von Märkten, S. 43 ff. (49).
 
11
Wehinger, Illegale Märkte, S. 2.
 
12
Bei Max Weber sind die rechtlichen Regelungen, die den Markt beeinflussen, ein Teil der Marktregulierung, vgl. Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, S. 43.
 
13
Selbstverständlich kann die Herstellung eines bestimmten Gutes auch mit der Verletzung weiterer auch personaler Rechtsgüter einhergehen, wie dies bspw. bei der Anfertigung kinderpornografischer Aufnahmen etc. der Fall ist. In diesen Fällen geht aber die Herstellung der Aufnahmen mit der Verletzung der Freiheit, der sexuellen Selbstbestimmung und der körperlichen Integrität einher und kann dementsprechend auch (härter) bestraft werden.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Aspers, Patrick/Beckert, Jens, Märkte, in: Maurer, Andrea (Hrsg.), Handbuch der Wirtschaftssoziologie, Wiesbaden 2008, S.  225 ff. CrossRef Aspers, Patrick/Beckert, Jens, Märkte, in: Maurer, Andrea (Hrsg.), Handbuch der Wirtschaftssoziologie, Wiesbaden 2008, S.  225 ff. CrossRef
Zurück zum Zitat Wehinger, Frank, Illegale Märkte: Stand der sozialwissenschaftlichen Forschung, MPIfG Working Paper, Köln 2011. Wehinger, Frank, Illegale Märkte: Stand der sozialwissenschaftlichen Forschung, MPIfG Working Paper, Köln 2011.
Metadaten
Titel
Illegale Märkte und illegaler Handel – Stand der Forschung
verfasst von
Arndt Sinn
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-55269-8_3

Premium Partner