Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Impfen: Gesundheitskommunikation und gesellschaftliche Diskussion

verfasst von: Martin Fensch

Erschienen in: News und Fake News zum Thema Impfen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die individuelle, gesellschaftliche und staatliche Bedeutungsebene des Themas „Impfen“ erzeugen einen vielschichtigen Untersuchungsgegenstand, dessen Konfliktlinien nicht nur von den unterschiedlichen Perspektiven, sondern auch von Einstellungen, Moralvorstellungen, Erfahrungen, der ärztlichen und medialen Kommunikation sowie Gruppenzugehörigkeiten geprägt sind. Durch die Corona-Pandemie erhält er zusätzliche Aktualität. Impfstoffe können heute vor mehr als 25 schweren oder lebensbedrohlichen Krankheiten schützen. Dennoch haben viele Menschen Vorbehalte gegen das Impfen. Ihr Anteil ist über viele Jahre konstant. Verschiedene Studien und Modelle erläutern, welche Faktoren wie die Impfbereitschaft beeinflussen und welche Rolle die Gesundheitskommunikation dabei spielt. Mit dem Aufkommen sozialer Medien, wie YouTube und Facebook, beziehen Menschen heute Gesundheitsinformationen von traditionellen und neuen Medien. Letztere können bestehende Einstellungen verfestigen. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass die Ablehnung von Impfungen nicht neu ist, sondern bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann. Dies deutet darauf hin, dass grundlegende Argumentations- und Perzeptionsmuster zumindest teilweise universell und tradiert sind.
Fußnoten
1
„Moral systems are interlocking sets of values, virtues, norms, practices, identities, technologies, and evolved psychological mechanism that work together to suppress selfishness and make social life possible.“ (Haidt & Kesebir, 2009, S. 7)
 
2
Hierzu: Betsch, Brewer, Brocard, Davies, Gaissmaier & Haase et al., 2012; Dube et al., 2013; Hornsey et al., 2020.
 
3
Hierzu: Tsuda, Yamamoto, Leppold, Tanimoto, Kusumi, Komatsu & Kami, 2016; Cooper Robbins, Pang, & Leask, 2012; Greenberg, Capurro, Dubé & Driedger, 2019.
 
5
conspiracy theories (CTs).
 
6
Sammelbegriff für jene geistigen Funktionen die der Steuerung und optimalen Anpassung von Handlungen an Situationen dienen.
 
7
Bevorzugung kurzfristiger kleiner Gewinne oder Belohnungen gegenüber langfristigen und größeren Gewinnen und Belohnungen.
 
8
Das Einbringen von Krankheitserregern, Gewebe, Zellmaterial in einen Organismus oder in einen Nährboden
 
9
Die Übertragung des Pustelinhaltes von Pocken von Mensch auf Mensch durch Inokulation
 
10
Dokumente dieser Kontroverse sind im Original erhalten und können in der Niedersächsischen Staats- Universitätsbibliothek Göttingen eingesehen werden.
 
11
Titel der Veröffentlichung: An inquiry into the causes and effects of the variolae vaccinae
 
12
Redaktioneller Beitrag ohne Nennung eines Autors.
 
13
Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) § 20 Schutzimpfungen und andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe.
 
14
VVN-Bda: Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes. Bund der der Antifaschistinnen und Antifaschisten.
 
15
Persönliche Kommunikation per E-Mail.
 
Metadaten
Titel
Impfen: Gesundheitskommunikation und gesellschaftliche Diskussion
verfasst von
Martin Fensch
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38032-8_4