Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.07.2018 | Ausgabe 5/2018

Environmental Management 5/2018

Implementing Landscape Scale Conservation across Organizational Boundaries: Lessons from the Central Appalachian Region, United States

Zeitschrift:
Environmental Management > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Kristin Floress, Stephanie Connolly, Kathleen E. Halvorsen, Amanda Egan, Thomas Schuler, Amy Hill, Philip DeSenze, Scott Fenimore, Kent Karriker
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00267-018-1081-y) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Natural resources across the United States are increasingly managed at the landscape scale through cooperation among multiple organizations and landowners. United States Department of Agriculture Forest Service (USFS) agency leaders have widely promoted this approach since 2009 when Secretary of Agriculture Vilsack called for “all lands” management. Landscape scale projects have been undertaken to address multiple goals such as single species conservation, resilience to fire, invasive species eradication, and others. The West Virginia Restoration Venture (WVRV)—one of five landscape scale conservation projects funded 2014–2016 across the Northeast and Midwest and known as “Joint Chiefs’” projects—was evaluated by an interdisciplinary team of USFS employees to gain insight into how cross-boundary landscape scale conservation projects are implemented in the region. In this paper, the team used qualitative interview data from project participants to explore processes related to developing a shared vision for the landscape, implementation priorities, and methods to work across institutional and property ownership boundaries. Grounded in the landscape and collaborative resource management literatures, the report shows how established inter-organizational networks, flexible approaches to management, and a “shelf-stock” of ready-to-implement projects led to on-the-ground success. The authors provide insight about factors that constrain and facilitate the implementation of landscape scale conservation projects that have multiple goals, landowners, and organizational partners.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary Information
267_2018_1081_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Environmental Management 5/2018 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise