Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Implizite Führungstheorien: „Führung im Auge des Betrachters“

verfasst von: Prof. Dr. Rainhart Lang

Erschienen in: Aktuelle Führungstheorien und -konzepte

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Jeder und jede von uns hat eine bestimmte Vorstellung, was einen Führer ausmacht: Welche Eigenschaften er/sie haben sollte oder welche Verhaltensweisen wir als typisch für einen Führer ansehen. Im Allgemeinen nehmen wir an, dass Führungskräfte aktiv auftreten, häufiger das Wort ergreifen, dazu neigen, das Gespräch zu dominieren und versuchen andere von ihrer Meinung zu überzeugen usw. Weiterhin gibt es bestimmte Situationen, die wir als Führungssituationen charakterisieren, z.B. eine Sitzung von mehreren Personen, die Beratung einer Projektgruppe, aber auch die Übergabe von Aufgaben von einer Person an eine andere. Auch hier erwarten wir ein bestimmtes Verhalten und haben eine Vorstellung davon, wie sich Führungskräfte (und auch Mitarbeiter) in solchen Situationen verhalten.

Metadaten
Titel
Implizite Führungstheorien: „Führung im Auge des Betrachters“
verfasst von
Prof. Dr. Rainhart Lang
Copyright-Jahr
2014
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8349-3729-2_3

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner