Skip to main content
main-content

20.10.2017 | Industrie 4.0 | Infografik | Onlineartikel

Maschinenbauer fordern "richtige Weichenstellungen"

Autor:
Dieter Beste

Der VDMA fasst seine Forderungen an die neue Bundesregierung so zusammen: Mehr Investitionen in die Infrastruktur, mehr Anreize für Forschung und Entwicklung, mehr Flexibilität am Arbeitsmarkt.

Die Maschinenbauer erwarten von der neuen Bundesregierung, dass in einer deutlich unruhiger gewordenen Welt unverzüglich die wirtschaftspolitischen Weichen richtig gestellt werden. In der neuen Legislaturperiode gehe es darum, noch stärker für offene Märkte zu kämpfen und den Mittelstand endlich von unnötigen Vorschriften zu entlasten, sagte VDMA-Präsident Carl Martin Welcker auf dem 9. Deutschen Maschinenbau-Gipfel Mitte Oktober in Berlin: "Wir lehnen eine rückwärtsgewandte Politik gleich welcher Couleur und Abschottungstendenzen ab! Der Maschinenbau und die gesamte deutsche Industrie leben von ihrer Weltoffenheit – jede Kehrtwende hier würde unserer Gesellschaft und unserem Wohlstand schaden."

Ein strategischer Erfolgsfaktor ist nach Ansicht des Maschinenbaus, des größten industriellen Arbeitgebers in Deutschland, der rasche Aufbau eines flächendeckenden Glasfaserkabelnetzes für die schnelle Datenübertragung auch im ländlichen Raum. "Die neue Regierung sollte dafür in der kommenden Legislaturperiode 40 Milliarden Euro in die Haushaltsplanung einstellen. Gerade die mittelständischen Betriebe, die häufig nicht in Ballungszentren angesiedelt sind, brauchen hier dringend eine wesentlich bessere Unterstützung von Kommunen und großen Anbietern wie der Deutschen Telekom, um im globalen Wettbewerb weiter vorn mitmischen zu können", betonte Welcker. Zudem gehe es in der neuen Legislaturperiode darum, mehr Anreize für Forschung und Entwicklung zum Beispiel mit einer steuerlichen Forschungsförderung zu schaffen und die Flexibilität am Arbeitsmarkt ausbauen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Auswirkungen von Trumps Vorhaben

Quelle:
Trumponomics

01.03.2017 | Digital | Ausgabe 3/2017

Kontroversen um Kupfer und Glas — Zentral und regional

Das könnte Sie auch interessieren

22.03.2017 | Verwaltungsmanagement | Nachricht | Onlineartikel

Nur einmal buddeln

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Industrie 4.0 und die Möglichkeiten des Digitalen Zwillings

Die Welt der industriellen Automatisierung erlebt gerade einen bedeutenden Umbruch – hin zur Industrie 4.0. Der Ansatz, Dinge zu bauen und danach irgendwie hinzubiegen, hat viel zu lange die Entwicklung neuer Projekte bestimmt. Stattdessen brauchen die Hersteller einen systemorientierten Ansatz, der sich bereits in Entwicklungsprozessen multidisziplinärer Systeme bewährt hat. Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.