Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Lehrbuch präsentiert prüfungsrelevantes Basismaterial für Bachelor-Studierende informatiknaher Studiengänge an Hochschulen und Universitäten. Es kombiniert die Themen Diskrete Mathematik, Theoretische Informatik, Algorithmik und Künstliche Intelligenz in einem Band. Die prägnante Form zielt auf eine effiziente Vorbereitung der jeweiligen Prüfung ab; hierzu hilft auch das wohlsortierte Sachwort-Verzeichnis am Ende dieses handlichen Werkes.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Diskrete Mathematik

Zusammenfassung
Dieses Thema kommt seltsamerweise häufig zu kurz – ein Grund mehr, hier einige Sachverhalte zu präsentieren. Gewisse Grund-Begriffe setzen wir schon voraus, wie bspw. Natürliche Zahlen, Wert-Zuweisung, Teil-Menge, Relation und Boolesche Algebra.
Walter Hower

Kapitel 2. Theoretische Informatik

Zusammenfassung
Hier werden einige prinzipielle Grundpfeiler dargestellt.
Walter Hower

Kapitel 3. Algorithmik

Zusammenfassung
Hier besprechen wir einige programmiersprachen-unabhängige Strategien, Lösungen effizient zu erbringen – via eines Algorithmus,  eine endliche Darstellung einer vordefinierten Befehlsfolge mit abschließender Ergebnis-Ausgabe. Ein solcher wird oft auf praktikable Aufgabenstellungen angewandt, kann man aber auch auf schwierige Probleme wie bspw. das CSP anwenden, wenn die vorliegende Eingabe-Größe klein ist. (Ansonsten bleiben immer noch Heuristiken, die zu Beginn des Schluss-Kapitels noch beleuchtet werden.)
Walter Hower

Kapitel 4. Künstliche Intelligenz

Zusammenfassung
Wie kann die „KI“ (engl.: „AI“  := „Artificial Intelligence“) Strategien aus der Natur automatisieren? Nahezu überall wird danach gestrebt, menschliche Handlungsweisen und Gedankengänge künstlich intelligent anzunähern; auch von anderen Lebewesen versucht man zu lernen – beispielhaft sei hier das Stichwort Kolonie-Intelligenz  genannt, wie „Ant Colony Optimization“ (=: ACO, wahrscheinlichkeits-getriggerte Pheromonspur-Simulation) und „Particle Swarm Optimization“ (=: PSO, Zellulärer-Automat-Erweiterung), die beide eine gewisse Gruppen-Dynamik simulieren.
Walter Hower

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise