Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.12.2016 | Original Article | Ausgabe 1/2018

Journal of Quantitative Economics 1/2018

Information Transmission between Mature and Emerging Equity Markets During Normal and Crisis Periods: An Empirical Examination

Zeitschrift:
Journal of Quantitative Economics > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Sanjay Sehgal, Payal Jain, Florent Deisting

Abstract

In this paper, we examine the price discovery and volatility spillovers between eight mature market economies (MMEs) and eight emerging market economies (EMEs) from January 2003 to July 2014, covering three sub-periods—prior to the 2007–09 global financial crisis (GFC), during the crisis, and post-crisis. The results of price discovery indicate that MMEs lead EMEs in the pre-crisis and post-crisis periods. All MMEs are cointegrated with China in the pre-crisis period but not in the post-crisis period. Dynamic cointegration results reconfirm our findings from Johansen’s co-integration test. The asymmetric dynamic conditional correlation (ADCC-GARCH) coefficients suggest a regional pattern among MMEs and EMEs, except in the case of European MMEs with South Africa. Employing BEKK-GARCH model, we find that volatility spillovers of MMEs with China and of Italy with EMEs weakened in the post-crisis period as compared to the pre-crisis period implying that the GFC damaged the information transmission process, particularly for China and Italy. While China is a large economy with strong trade linkages with the rest of the world, Italy is one of the larger European economies which was in relatively greater distress during the EDC. The findings have implications for policy makers and investors.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Journal of Quantitative Economics 1/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise