Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das essential vermittelt einen Einblick in den Ablauf und die Funktionsweise eines Initial Coin Offering (ICO) als innovative Finanzierungsmethode für Start-up-Unternehmen. Ein ICO erzielt unabhängig von klassischen Kapitalgebern schnell eine große Reichweite möglicher Investoren und erfolgt dabei rein digital auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Autoren erläutern die Bedeutung und die Struktur eines ICO sowie die Notwendigkeit für junge Unternehmen, sich frühzeitig mit den rechtlichen Anforderungen und der Planung auseinanderzusetzen. Das essential enthält zahlreiche Übersichten zum illustrativen Verständnis sowie praxisnahe Checklisten zur Planung und Durchführung eines ICOs.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Die voranschreitende Digitalisierung macht auch vor neuen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung nicht Halt. Speziell die Erfindung der Blockchain, eine der bekanntesten und innovativsten Anwendungen der letzten Jahre, ist ein großer „Disrupter“ in vielen Branchen. Auch die boomende Finanzierungsform des Initial Coin Offerings (ICO) macht sich diese Technologie zu nutzen.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Kapitel 2. ICO-Tokens und ihre Funktion

Abhängig von seiner individuellen Gestaltung kann der ausgegebene Token verschiedene Funktionen erfüllen. Zum Beispiel kann der Token für einen digitalen Anteil an dem Projekt stehen und Voraussetzung dafür sein, um die Funktionen („utilities“) der (späteren) Blockchain-Plattform nutzen zu können. In diesem Fall kann ein Token bspw. einen „Coupon“ für eine konkrete Dienstleistung darstellen.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Kapitel 3. Umsetzung des ICOs

Die Vorbereitung eines ICOs sollte von den Abb. 3.1 genannten Kriterien geprägt sein.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Kapitel 4. Zeitpunkt und Ablauf eines ICOs

Grundsätzlich kann ein ICO zu unterschiedlichen Zeitpunkten in den verschiedenen Unternehmensphasen der Early Stages bis hin zu den Expansion Stages (s. auch Abb. 4.1) stattfinden.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Kapitel 5. Rechtliche Gestaltung eines ICOs

Ein rechtmäßiger ICO ist nach der derzeitigen Rechtslage bei entsprechender Vorbereitung und rechtskonformer Strukturierung der Tokens auch in Deutschland möglich. Entscheidend sind hier ferner die rechtliche Gestaltung des White Papers und insbesondere die Terms & Conditions des Token Sales.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Kapitel 6. Fragenkatalog zum ICO

Zur besseren Konzeption des ICOs wie auch als Anregung zur Gestaltung der Tokens empfiehlt es sich, die nachfolgend in Abb. 6.1 aufgeworfen Fragen zu beantworten.

Christopher Hahn, Adrian Wons

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

micromStellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelmAvaloq Evolution AG

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise