Skip to main content
main-content

17.03.2020 | Innovationsmanagement | Infografik | Onlineartikel

Deutschland bei Patentanmeldungen in Europa führend

Autor:
Andrea Amerland
2 Min. Lesedauer

Die USA, China und Südkorea haben 2019 für ein starkes Anmeldewachstum bei den Patenten gesorgt. Insbesondere digitale Technologien dominieren dabei. Unter den europäischen Ländern zeigte sich Deutschland besonders innovativ. Auch zwei deutsche Unternehmen schaffen es in die Top-10.

Rund um digitale Technologien liefern sich Unternehmen weltweit ein Rennen. Wie sich deutsche und europäische Unternehmen dabei im internationalen Vergleich schlagen, wird aus dem aktuellen Jahresbericht des Europäischen Patentamts (EPA) ersichtlich, der die Zahl der Einreichungen zum Erfinderschutz für 2019 dokumentiert. Demnach sind zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren die meisten Patentanmeldungen auf dem Gebiet digitaler Entwicklungen beim EPA in München eingegangen.   

Der deutliche Anstieg bei der Zahl der neuen Erfindungen wurde dabei vor allem durch die Technologiefelder digitale Kommunikation (+19,6 Prozent) und Computertechnik (+10,2 Prozent) getrieben. Insgesamt verzeichnete das Europäischen Patentamt im Vergleich zu 2018 vier Prozent mehr Einreichungen. Das ist nach Angaben der Behörde mit mehr als 181.000 Anmeldungen ein neuer Höchststand.

Vorrangig China (+29,2 Prozent), die USA (+5,5 Prozent) und Südkorea (+14,1 Prozent) trugen zu diesem Wachstum bei. Laut des Patent Index 2019 blieb demgegenüber die Zahl der Patente deutscher Unternehmen mit 26.805 im Jahr 2019 nahezu stabil (+0,5 Prozent).

Deutschland schlägt sich bei Erfindungen und Patenten gut

Dennoch belegt Deutschland mit einem Anteil von 15 Prozent am gesamten Anmeldeaufkommen beim EPA im europäischen Vergleich den Spitzenplatz vor Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Italien und Schweden. Weltweit rangiert Deutschland hinter den USA auf Platz zwei, aber vor Japan und China.

Deutsche Unternehmen reichten die meisten europäischen Patentanmeldungen in den Sektoren Transport und Fahrzeuge, elektrische Maschinen, Geräte sowie Energie ein. Zu den Top 10 unter den Anmeldern 2019 gehörten vier Unternehmen aus Europa, jeweils zwei aus Südkorea und den USA sowie jeweils eines aus China und Japan. 

Platz

Unternehmen

Land

Zahl der Anmeldungen beim Europäischen Patenamt 2019

1.

Huawei

China

3.524

2.

Samsung

Südkorea

2.858

3.

LG

Südkorea

2.817

4.

United Technologies

USA

2.813

5.

Siemens

Deutschland

2.619

6.

Qualcomm

USA

1.668

7.

Ericsson

Schweden

1.616

8.

Royal Philips

Niederlande

1.542

9.

Sony

Japan

1.512

10.

Robert Bosch

Deutschland

1.498

Quelle: Patent Index 2019, EPA

Insgesamt können sich die Europäer freuen. Denn europäische Unternehmen und Erfinder trugen mit einem Anteil von 45 Prozent zum Gesamtaufkommen der europäischen Patentanmeldungen am meisten bei. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wofür gibt es Patente?

Die Vierfaltigkeit der Patentierbarkeit
Quelle:
Schritt für Schritt zum Patent

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Innovation und Entrepreneurship

Quelle:
Entrepreneurship

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wie ist eine Patentanmeldung aufgebaut?

Wofür die einzelnen Abschnitte gut sind und worauf beim Schreiben geachtet werden sollte
Quelle:
Schritt für Schritt zum Patent

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Erfindung finden

Und verstehen, wie breit sie beansprucht werden kann
Quelle:
Schritt für Schritt zum Patent

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise