Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Digitalisierung von Prozessen und Maschinen und deren Ausstattung mit Sensoren und Konnektivität ermöglichen es den Maschinen- und Anlagenbauern, neuartige, datengetriebene und intelligente Dienstleistungen, sog. Smart Services, anzubieten und darauf basierend neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Jedoch besteht eine Unklarheit darüber, wie neue Geschäftsmodelle im Bereich Smart Services erarbeitet und monetarisiert werden können. Daher beschreibt Sabrina Gerl eine systematische und konkrete Vorgehensweise zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle für industrielle Smart Services. Im Fokus ihres neuen Ansatzes steht eine Fallsammlung mit Smart Services im Maschinenbau sowie das Smart Service-Ideen-Canvas, mithilfe dessen neue Ideen für Smart Services hervorgebracht werden können.

Die Autorin:

Sabrina Gerl arbeitet seit dem erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums in International Management an der Hochschule Karlsruhe im globalen Einkauf eines führenden Softwareherstellers.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
In der Wirtschaft, Wissenschaft und auch in der Politik wird aktuell das Thema Industrie 4.0 als Antrieb einer neuen industriellen Revolution thematisiert und diskutiert. Nach den ersten drei industriellen Revolutionen, welche die Mechanisierung, die Elektrifizierung sowie die Automatisierung umfassten, steht in der vierten industriellen Revolution die digitale Vernetzung von Maschinen, Menschen, Produkten und Prozessen über Unternehmensgrenzen hinweg im Vordergrund. Dies verspricht eine intelligente und sich selbst steuernde Produktion, die es unter anderem ermöglicht, individuelle Produkte bis hin zu einer minimalen Losgröße von einem Stück effizient herzustellen.
Sabrina Gerl

Kapitel 2. Grundlagen

Zusammenfassung
Das folgende Kapitel dient der Entwicklung eines besseren und einheitlichen Verständnisses dieser Arbeit. Zunächst werden Begriffe und Konzepte im Dienstleistungsbereich betrachtet, indem insbesondere auf industrielle Dienstleistungen und industrielle Produkt-Service Systeme (PSS) sowie industrielle Smart Services als Kernthema dieser Arbeit eingegangen wird. Der darauffolgende Teil des Grundlagenkapitels konzentriert sich auf das Thema Geschäftsmodelle sowie Geschäftsmodellinnovation.
Sabrina Gerl

Kapitel 3. Ist-Analyse

Zusammenfassung
Das vorliegende Kapitel umfasst eine Analyse von Smart Services im Maschinen- und Anlagenbau. Zu Beginn des Kapitels wird zunächst das methodische Vorgehen dargestellt. Im Anschluss wird untersucht, nach welchen Dimensionen Smart Services systematisiert werden können.
Sabrina Gerl

Kapitel 4. Vorgehensmodell zur systematischen Entwicklung innovativer industrieller Smart Services

Zusammenfassung
In den Grundlagen wurde zunächst analysiert, nach welchen Kriterien Smart Services systematisiert werden können. Im Rahmen einer aufbauenden Ist-Analyse wurden im weiteren Verlauf Smart Services, die bereits von Maschinen- und Anlagenbauern angewandt oder in der Literatur beschrieben werden, ermittelt. Als Ergebnis ist eine Fallsammlung von industriellen Smart Services entstanden.
Sabrina Gerl

Kapitel 5. Evaluation des entwickelten Vorgehensmodells

Zusammenfassung
Im vorherigen Kapitel wurde das Vorgehensmodell zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle erarbeitet. Dieses Kapitel befasst sich mit dessen Evaluation. Dazu wird zu Beginn kurz das methodische Vorgehen der Evaluation erläutert, bevor in den nächsten Schritten die Ergebnisse vorgestellt, das Weiterentwicklungspotenzial identifiziert und Lösungsansätze zur weiteren Optimierung des Modells unterbreitet werden.
Sabrina Gerl

Kapitel 6. Schlussbetrachtung

Zusammenfassung
Die Schlussbetrachtung erläutert die Erkenntnisse dieser Arbeit und beinhaltet eine kritische Analyse der Ergebnisse und der methodischen Vorgehensweisen. Abschließend wird ein Ausblick bezüglich der Fragestellung gegeben und es werden mögliche Entwicklungen im Bereich der industriellen Smart Services aufgezeigt.
Sabrina Gerl

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise