Skip to main content
main-content

Innovatives Markenmanagement

Innovatives Markenmanagement
43 Jahrgänge | 2005 - 2021

Beschreibung

Marken sind in vielen Unternehmen mittlerweile zu wichtigen Vermögenswerten geworden, die zukünftig immer häufi ger auch in der Bilanz erfasst werden können. Insbesondere in reiferen Märkten ist die Marke heute oft das einzig nachhaltige Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb. Vor diesem Hintergrund kommt der professionellen Führung von Marken eine sehr hohe Bedeutung für den Unternehmenserfolg zu. Dabei müssen zukünftig innovative Wege beschritten werden. Die Schriftenreihe will durch die Veröffentlichung neuester Forschungserkenntnisse Anstöße für eine solche Neuausrichtung der Markenführung liefern.

Alle Bücher der Reihe Innovatives Markenmanagement

2021 | Buch

Markenerweiterungsstrategien professioneller Sportvereine im eSport

Rückwirkungseffekte von Markentransfer- und Co-Branding-Strategien auf das Markenimage

Professionelle Sportvereine gründen vermehrt eigene eSport-Abteilungen, um an der rasanten Entwicklung des elektronischen Sports zu partizipieren. Der Einstieg in den eSport erfolgt nicht nur in dem Segment der Sportsimulationen. Vielmehr …

2020 | Buch

The Role of Origin of Fame in Influencer Branding

A Comparative Analysis of German and Russian Consumers

Based on a comprehensive quantitative study, Julia Sinnig shows that the impact social media influencers have on brand-related outcomes depends on the identification of consumers with social media influencers. Additionally, the cultural …

2020 | Buch

Brand Choice and Loyalty

Evidence from Swiss Car Registration Microdata

By analyzing a large car registration dataset, Beat Meier shows various aspects of consumer behavior in the context of durable goods. He thereby isolates various influences on purchase decisions, e.g. the brand owned before, the price, and …

2020 | Buch

Virtual Reality als neuartiges Kommunikationsinstrument der internen, identitätsbasierten Markenkommunikation

Eine wissenschaftliche Untersuchung am Fallbeispiel der Corporate Brand Merck

Die Praxis der externen Markenkommunikation zeigt erste bedeutsame Erfolgsbeispiele bei der Erhöhung der Markenbekanntheit, der Verbesserung des Markenimages sowie der Erhöhung der Kaufbereitschaft. Wegen der guten Vergleichbarkeit der Ziele liegt …

2020 | Buch

Markenauthentizität als strategisches Markenführungsinstrument

Identitätsbasierte Re-Konzeptualisierung und Entwicklung einer empirisch validierten Markenauthentizitätsskala

Markenauthentizität

Die hohe Bedeutung des Markenvertrauens für den Markenerfolg kollidiert derzeit mit einem institutionsübergreifenden Vertrauensverlust. Markenführende stehen vor der Herausforderung wirkungsvolle Instrumente zu identifizieren …

2020 | Buch

Einfluss von Retailer Brands auf das Image von Private Label Brands

Eine experimentelle Analyse im Online-Fashionhandel

Eike Jonas Abraham untersucht die Markenarchitektur von Private Label Fashion Brands. Im Detail wird der Frage nachgegangen, ob eine Private Label Fashion Brand vorzugsweise mit oder ohne Bezug zum übergeordneten Händler erscheinen soll. Durch …

2019 | Buch

Internal City Branding

Ein empirisch validiertes Modell zur internen, identitätsbasierten Markenführung von Städten

Basierend auf der Erkenntnis, dass Einwohner eine bedeutende Zielgruppe im Rahmen der Markenführung von Städten sind, entwickelt Ayla Rößler ein Modell zur internen, identitätsbasierten Markenführung von Städten. Es wird untersucht, wie Einwohner …

2019 | Buch

Stärkung von Retailer Brands im Automobilhandel zur Steigerung der Kundenloyalität

Die abnehmende Differenzierbarkeit von Fahrzeughändlern und die zunehmende Homogenität der von Fahrzeugherstellern verfolgten Markenstrategien erfordern zunehmend den Aufbau eines eigenständigen Händler-Markenmanagements. Patrick Roßmann …

2019 | Buch

Die Markenprofilierungswirkung von Product Placement in Computerspielen

Eine Analyse am Beispiel von Mercedes-Benz

Die steigende Relevanz von Product Placement in Computerspielen und dessen Budgetallokation erzeugen einen größeren Rechtfertigungsdruck der Marketing-Verantwortlichen gegenüber der Unternehmensführung. Katrin M. Wegener nimmt zunächst eine …

2018 | Buch

Intramarkenimagekonfusion

Eine empirische Untersuchung am Beispiel der Automobilindustrie

Auf der Basis einer fundierten empirischen Analyse weist Robert Kohtes die Wirkung von Intramarkenimagekonfusion am Beispiel der Automobilindustrie nach. Es wird gezeigt, dass sich die Verwirrung des Nachfragers aufgrund zu ähnlicher, unklarer …

2018 | Buch

Relevanz von Naming Rights für die identitätsbasierte Markenführung

Eine Analyse der Ökonomisierung von Naming Rights dargestellt an einem Beispiel aus dem Sportsponsoring

Die stetig steigende Relevanz von Sportsponsoring und die damit einhergehenden Milliarden-Budgets generieren einen größer werdenden Rechtfertigungsdruck der Sponsoringverantwortlichen gegenüber der Unternehmensführung. Fabian Stichnoth nimmt …

2018 | Buch

Erfolgssicherung von Marken durch Authentizität

Die Bedeutung von Authentizität zur Erklärung von Rückwirkungseffekten bei Markentransfers

Unternehmen stehen unter Druck, Wachstumsstrategien zur Umsatz- und Gewinnsteigerung zu entwickeln. Anhand einer umfassenden empirischen Untersuchung belegt Anna-Christina Dietert positive Rückwirkungseffekte von authentisch gestalteten …

2017 | Buch

Corporate Social Responsibility aus Nachfragersicht

Eine Analyse der Wirkungen des CSR-Images auf den Erfolg der Markenführung

Stephan Hanisch deckt auf Basis einer breit angelegten empirischen Untersuchung eine hohe Branchenabhängigkeit der CSR-Relevanz auf und kann damit erstmals deren stets postulierter Generalisierbarkeit widersprechen. Im Strukturgleichungsmodell …

2017 | Buch

Re-Modeling the Brand Purchase Funnel

Conceptualization and Empirical Application

Alexander Dierks conceptualizes and applies a more nuanced model of the brand purchase funnel. The re-conceptualization builds on a holistic, theory-based, and practically applicable set of 10 propositions, which capture dynamics of consumers’ …

2017 | Buch

Wirkung von Private Label Brands auf Retailer Brands

Möglichkeiten zur Markenprofilierung im deutschen Lebensmitteleinzelhandel

Florian Horstmann baut ein Modell auf, das die Profilierungsfähigkeit von Private Label Brands für Retailer Brands untersucht. Durch die Analyse verschiedener Private Label Brand Typen und unterschiedlicher Formen der Markenarchitekturstrategie …

2017 | Buch

Strategische Marken-Due-Diligence

Konzeptionelles Modell zur Messung des identitätsbasierten Markenfit bei M&As 

Kai Rippe untersucht die integrierte Pre-Merger-Perspektive von Käufer- und Zielmarke und stellt ein Verfahren zur Messung des identitätsbasierten Markenfit bei M&A-Transaktionen vor. Neben der Konzeption eines operativen Messvorgehens werden …

2016 | Buch

Identitätsbasierter Markenschutz

Konzeptualisierung im Kontext der internationalen Marken- und Produktpiraterie

Carsten Keller entwickelt auf der Basis einer umfassenden Analyse des Schrifttums sowie einer Vielzahl branchenübergreifender Fallstudien die Grundlagen einer neuen Markenschutztheorie. So entsteht erstmalig ein holistisches Modell zum identitätsbasi

2016 | Buch

Trialogische Markenführung im Business-to-Business

Der Einfluss von Social Media auf die identitätsbasierte Markenführung

Florian Maier geht der Frage nach dem Einfluss von Social Media auf die B2B-Markenführung nach und nähert sich interdisziplinär diesem Thema an der Schnittstelle zwischen Marketing, Marken-, Unternehmensführung und Prozessmanagement. Dabei beschäf

2016 | Buch

Innengerichtete Markenführung in Unternehmen mit mehreren Marken

Wirkungen und Determinanten multipler Brand Commitments

Mirjam Jentschke identifiziert anhand der sozialwissenschaftlichen Multiple Identity- und Multiple Commitment-Forschung Determinanten und Verhaltenswirkungen des Brand Commitment im Kontext mehrerer Marken. Die Zahl der Unternehmen, die mehr als e

2016 | Buch

Brand Page Attachment

An Empirical Study on Facebook Users’ Attachment to Brand Pages

Barbara Kleine-Kalmer analyses the impact of branding in social networks and introduces the construct of brand page attachment. On the basis of a comprehensive quantitative study she validates the construct as relevant for user behavior and i