Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Instrumentarium für Produktschutz

verfasst von: Katharina Altemeier, Daniel Eckelt, Maximilian Frank, Ulrich Jahnke, Daniel Kliewe

Erschienen in: Prävention gegen Produktpiraterie

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Instrumentarium zum Schutz gegen Produktpiraterie befähigt Unternehmen dazu, die richtigen Entscheidungen im Bereich des Produktschutzes zu treffen. Beginnend mit einer Analyse der Bedrohungslage bis hin zu der Bündelung von Schutzmaßnahmen wurden im Projektkonsortium Methoden entwickelt, durch deren Anwendung sich Unternehmen vor Produktpiraterie schützen können. Im Abschn. 3.1 wird das entwickelte Instrumentarium anhand eines Praxisbeispiels vorgestellt. Als Informationsquelle zu Schutzmöglichkeiten wird außerdem eine Datenbank mit verschiedenen Schutzmaßnahmen vorgestellt, auf die Unternehmen bei Bedarf zugreifen können. Der Bezug auf die Forschungsschwerpunkte des Spitzenclusters – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe – wird insbesondere in Abschn. 3.2 hergestellt. In diesem findet eine detaillierte Betrachtung der Schutzanforderungen und neuen Schutzmöglichkeiten für ebendiese Systeme statt. Darüber hinaus werden die aktuell viel diskutierten Möglichkeiten der additiven Fertigung analysiert, die neue Schutzoptionen bieten, um in der Produktfertigung bereits Maßnahmen zu integrieren, die die Produktion von Imitaten erschweren. Diese Aspekte werden in Abschn. 3.3 dargelegt. Die einzelnen Methoden und Verfahren werden anhand von Praxisbeispielen erläutert, die im Rahmen von Transferprojekten erarbeitet wurden.
Fußnoten
1
Der Index des Erfüllungsgrads gibt Auskunft über die betrachtete Maßnahme (BB = Black-Box-Bauweise). Die erste Ziffer steht für das anvisierte Schutzziel (1 = Imitationsattraktivität um 10 % senken). Anhand der zweiten Ziffer lässt sich das bewertete Kriterium erkennen (1 = Schutzwirkung).
 
2
Direct Manufacturing of Elements for Next Generation Platform, funded by ESA under Artes 5.1 Contract No. 4000107892.
 
3
Hinterschneidungen sind in traditionellen, besonders in urformenden Fertigungsverfahren wie dem Gießen, zu vermeiden, da sie die Werkzeugkosten massiv in die Höhe treiben oder sogar die Fertigbarkeit einschränken. Sie bezeichnen Formelemente, die durch ihre Ausprägung quer zur Entformungsrichtung die Entformung des Formteils beeinträchtigen.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Bossert, O.; Richter, W.; Weinberg, A. (2015): Protecting the enterprise with cybersecure IT architecture. McKinsey & Company, New York Bossert, O.; Richter, W.; Weinberg, A. (2015): Protecting the enterprise with cybersecure IT architecture. McKinsey & Company, New York
Zurück zum Zitat BSI – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.) (2014): Die Lage der IT Sicherheit in Deutschland 2014 BSI – Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Hrsg.) (2014): Die Lage der IT Sicherheit in Deutschland 2014
Zurück zum Zitat Dragon, R.; Ostermann, J.; Denkena, B.; Breidenstein, B.; Mörke, T. (2010): Data Storage in Gentelligent Components: A New Way for Self-Authentication. 33rd Annual German Conference on Artificial Intelligence, Self-X in Engineering: 2nd Workshop on „Self-X in Engineering“, Karlsruhe, S. 1–13 Dragon, R.; Ostermann, J.; Denkena, B.; Breidenstein, B.; Mörke, T. (2010): Data Storage in Gentelligent Components: A New Way for Self-Authentication. 33rd Annual German Conference on Artificial Intelligence, Self-X in Engineering: 2nd Workshop on „Self-X in Engineering“, Karlsruhe, S. 1–13
Zurück zum Zitat Dubbel, H. (1997): Dubbel – Taschenbuch für den Maschinenbau. Springer Verlag, Heidelberg, 1997 Dubbel, H. (1997): Dubbel – Taschenbuch für den Maschinenbau. Springer Verlag, Heidelberg, 1997
Zurück zum Zitat Eckelt, D.; Gausemeier, J. (2015): Vorsprung durch strategisches IP-Management – Geistiges Eigentum kennen, schützen und nutzen. In: Hoock, C.; Milde, S. (Hrsg.): IP: Kooperation, Wettbewerb, Konfrontation – PATINFO Proceedings. Band 37, 10.–12. Juni, Ilmenau, S. 43–63 Eckelt, D.; Gausemeier, J. (2015): Vorsprung durch strategisches IP-Management – Geistiges Eigentum kennen, schützen und nutzen. In: Hoock, C.; Milde, S. (Hrsg.): IP: Kooperation, Wettbewerb, Konfrontation – PATINFO Proceedings. Band 37, 10.–12. Juni, Ilmenau, S. 43–63
Zurück zum Zitat Eckelt, D.; Altemeier, K.; Kliewe, D. (2014): Präventiver Produktschutz – Ein Verfahren zur ganzheitlichen Schutzkonzeption. In: Industrie Management, 1/2014, Gito Verlag, Berlin, S. 55–58 Eckelt, D.; Altemeier, K.; Kliewe, D. (2014): Präventiver Produktschutz – Ein Verfahren zur ganzheitlichen Schutzkonzeption. In: Industrie Management, 1/2014, Gito Verlag, Berlin, S. 55–58
Zurück zum Zitat Fleischer, B.; Theumert, H. (2009): Entwickeln Konstruieren Berechnen – Komplexe praxisnahe Beispiele mit Lösungsvarianten. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden, 2. Auflage Fleischer, B.; Theumert, H. (2009): Entwickeln Konstruieren Berechnen – Komplexe praxisnahe Beispiele mit Lösungsvarianten. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden, 2. Auflage
Zurück zum Zitat Gausemeier, J.; Plass, C. (2014): Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung – Strategien, Geschäfts-prozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen. Carl Hanser Verlag, München, 2. Auflage CrossRef Gausemeier, J.; Plass, C. (2014): Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung – Strategien, Geschäfts-prozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen. Carl Hanser Verlag, München, 2. Auflage CrossRef
Zurück zum Zitat Gausemeier, J.; Glatz, R.; Lindemann, U. (Hrsg.) (2012): Präventiver Produktschutz – Leitfaden und Anwendungsbeispiele. Carl Hanser Verlag, München Gausemeier, J.; Glatz, R.; Lindemann, U. (Hrsg.) (2012): Präventiver Produktschutz – Leitfaden und Anwendungsbeispiele. Carl Hanser Verlag, München
Zurück zum Zitat Gausemeier, J.; Trächtler, A.; Schäfer, W. (2014): Semantische Technologien im Entwurf mecha-tronischer Systeme. Hanser Verlag, München Gausemeier, J.; Trächtler, A.; Schäfer, W. (2014): Semantische Technologien im Entwurf mecha-tronischer Systeme. Hanser Verlag, München
Zurück zum Zitat Gibson, I.; Rosen, D.W.; Stucker, B. (2010): Additive Manufacturing Technologies – Rapid Prototyping to Direct Digital Manufacturing. Springer, Boston, MA Gibson, I.; Rosen, D.W.; Stucker, B. (2010): Additive Manufacturing Technologies – Rapid Prototyping to Direct Digital Manufacturing. Springer, Boston, MA
Zurück zum Zitat Jahnke, U. (2017): Fälschungssichere Produktion: Kennzeichnung zur Rückverfolgbarkeit von additiv gefertigten Bauteilen. In: Leupold, A; Glossner S. (Hrsg.): 3D Printing: Recht, Wirtschaft und Technik des industriellen 3d-Drucks. C.H.Beck, 2017 Jahnke, U. (2017): Fälschungssichere Produktion: Kennzeichnung zur Rückverfolgbarkeit von additiv gefertigten Bauteilen. In: Leupold, A; Glossner S. (Hrsg.): 3D Printing: Recht, Wirtschaft und Technik des industriellen 3d-Drucks. C.H.Beck, 2017
Zurück zum Zitat Jahnke, U. (2019): Systematik zum präventiven Schutz vor Produktpiraterie durch AM. Dissertation, Universität Paderborn, Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Center, Band 13, Paderborn. Jahnke, U. (2019): Systematik zum präventiven Schutz vor Produktpiraterie durch AM. Dissertation, Universität Paderborn, Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Center, Band 13, Paderborn.
Zurück zum Zitat Jahnke, U.; Büsching, J. (2015): Gefahr für das geistige Eigentum? Additive Fertigungsverfahren ermöglichen innovativen technischen Produktschutz. ke-NEXT, Verlag Moderne Industrie GmbH, Augsburg Jahnke, U.; Büsching, J. (2015): Gefahr für das geistige Eigentum? Additive Fertigungsverfahren ermöglichen innovativen technischen Produktschutz. ke-NEXT, Verlag Moderne Industrie GmbH, Augsburg
Zurück zum Zitat Jahnke, U.; Wigge, F. (2014): Potenzial additiver Fertigungsverfahren zur Prävention gegen Produkt-piraterie. CNC-Arena eMagazine, 3/2014, Düsseldorf, S. 12–13 Jahnke, U.; Wigge, F. (2014): Potenzial additiver Fertigungsverfahren zur Prävention gegen Produkt-piraterie. CNC-Arena eMagazine, 3/2014, Düsseldorf, S. 12–13
Zurück zum Zitat Kliewe, D. (2017): Entwurfssystematik für den präventiven Schutz Intelligenter Technischer Systeme vor Produktpiraterie. Dissertation, Fakultät Maschinenbau, Universität Paderborn, HNI-Verlags-schriftenreihe, Band 365, Paderborn Kliewe, D. (2017): Entwurfssystematik für den präventiven Schutz Intelligenter Technischer Systeme vor Produktpiraterie. Dissertation, Fakultät Maschinenbau, Universität Paderborn, HNI-Verlags-schriftenreihe, Band 365, Paderborn
Zurück zum Zitat Kokoschka, M. (2012): Kategorisierung von Schutzmaßnahmen. In: Gausemeier, J.; Glatz, R.; Lindemann, U. (Hrsg.): Präventiver Produktschutz – Leitfaden und Anwendungsbeispiele. Carl Hanser Verlag, München Kokoschka, M. (2012): Kategorisierung von Schutzmaßnahmen. In: Gausemeier, J.; Glatz, R.; Lindemann, U. (Hrsg.): Präventiver Produktschutz – Leitfaden und Anwendungsbeispiele. Carl Hanser Verlag, München
Zurück zum Zitat Kokoschka, M. (2013): Verfahren zur Konzipierung imitationsgeschützter Produkte und Produktions-systeme. Dissertation, Fakultät Maschinenbau, Universität Paderborn, HNI-Verlagsschriftenreihe, Band 313, Paderborn Kokoschka, M. (2013): Verfahren zur Konzipierung imitationsgeschützter Produkte und Produktions-systeme. Dissertation, Fakultät Maschinenbau, Universität Paderborn, HNI-Verlagsschriftenreihe, Band 313, Paderborn
Zurück zum Zitat Krautz, V. (2015): Beta Layout erhält europäisches Patent für RFID-Einbettverfahren. Produktion von Leiterplatten und Systemen (PLUS), Eugen G. Leuze Verlag, Bad Saulgau, S. 1920 Krautz, V. (2015): Beta Layout erhält europäisches Patent für RFID-Einbettverfahren. Produktion von Leiterplatten und Systemen (PLUS), Eugen G. Leuze Verlag, Bad Saulgau, S. 1920
Zurück zum Zitat Lindemann, U.; Meiwald, T.; Petermann, M.; Schenkel, S. (2012): Know-how-Schutz im Wettbewerb – Gegen Produktpiraterie und unerwünschten Wissenstransfer. Springer, Heidelberg CrossRef Lindemann, U.; Meiwald, T.; Petermann, M.; Schenkel, S. (2012): Know-how-Schutz im Wettbewerb – Gegen Produktpiraterie und unerwünschten Wissenstransfer. Springer, Heidelberg CrossRef
Zurück zum Zitat Lindemann, C.; Reiher, T.; Jahnke, U.; Koch, R. (2015): Towards a sustainable and economic selection of part candidates for additive manufacturing. Rapid Prototyping Journal, 21/2015, S. 216–227 CrossRef Lindemann, C.; Reiher, T.; Jahnke, U.; Koch, R. (2015): Towards a sustainable and economic selection of part candidates for additive manufacturing. Rapid Prototyping Journal, 21/2015, S. 216–227 CrossRef
Zurück zum Zitat Neemann, C. W. (2007): Methodik zum Schutz gegen Produktimitationen, Dissertation, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen, Shaker Verlag, Band 13/2007, Aachen Neemann, C. W. (2007): Methodik zum Schutz gegen Produktimitationen, Dissertation, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen, Shaker Verlag, Band 13/2007, Aachen
Zurück zum Zitat Schuh, G.; Klappert, S.; Schubert, J.; Nollau, S. (2011): Grundlagen zum Technologiemanagement. In: Schuh, G.; Klappert, S. (Hrsg.): Technologiemanagement – Handbuch Produktion und Management 2, Springer, Berlin Schuh, G.; Klappert, S.; Schubert, J.; Nollau, S. (2011): Grundlagen zum Technologiemanagement. In: Schuh, G.; Klappert, S. (Hrsg.): Technologiemanagement – Handbuch Produktion und Management 2, Springer, Berlin
Zurück zum Zitat Sehrt, J.T. (2010): Möglichkeiten und Grenzen bei der generativen Herstellung metallischer Bauteile durch das Strahlschmelzverfahren. Dissertation, Shaker, Aachen Sehrt, J.T. (2010): Möglichkeiten und Grenzen bei der generativen Herstellung metallischer Bauteile durch das Strahlschmelzverfahren. Dissertation, Shaker, Aachen
Zurück zum Zitat Sezer, S.; Scott-Hayward, S.; Chouhan, P. K.; Fraser, B.; Lake, D.; Finnegan, J.; Viljoen, N.; Miller, M.; Rao, N. (2013): Are We Ready for SDN? Implementation Challenges for Software-Defined Networks. IEEE Communications Magazine, Vol. 51, Issue 7, Boston, S. 36–43 Sezer, S.; Scott-Hayward, S.; Chouhan, P. K.; Fraser, B.; Lake, D.; Finnegan, J.; Viljoen, N.; Miller, M.; Rao, N. (2013): Are We Ready for SDN? Implementation Challenges for Software-Defined Networks. IEEE Communications Magazine, Vol. 51, Issue 7, Boston, S. 36–43
Zurück zum Zitat VDMA (2013): Studie Status Quo der Security in Produktion und Automation 2013/14, Frankfurt am Main VDMA (2013): Studie Status Quo der Security in Produktion und Automation 2013/14, Frankfurt am Main
Zurück zum Zitat Zwicky, F. (1989): Morphologische Forschung – Wesen und Wandel materieller und geistiger struktureller Zusammenhänge. Baeschlin, Glarus, 2. Auflage Zwicky, F. (1989): Morphologische Forschung – Wesen und Wandel materieller und geistiger struktureller Zusammenhänge. Baeschlin, Glarus, 2. Auflage
Metadaten
Titel
Instrumentarium für Produktschutz
verfasst von
Katharina Altemeier
Daniel Eckelt
Maximilian Frank
Ulrich Jahnke
Daniel Kliewe
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58016-5_3

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.