Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.09.2018 | Schwerpunktbeitrag

Integration of FPGAs in Database Management Systems: Challenges and Opportunities

Zeitschrift:
Datenbank-Spektrum
Autoren:
Andreas Becher, Lekshmi B.G., David Broneske, Tobias Drewes, Bala Gurumurthy, Klaus Meyer-Wegener, Thilo Pionteck, Gunter Saake, Jürgen Teich, Stefan Wildermann
Wichtige Hinweise
This work has been supported by the German Research Foundation (DFG) as part of the Priority Programm 2037 (Grant No.: ME 943/9, PI447/9, SA 465/51, TE163/21, WI4415/1).

Abstract

In the presence of exponential growth of the data produced every day in volume, velocity, and variety, online analytical processing (OLAP) is becoming increasingly challenging. FPGAs offer hardware reconfiguration to enable query-specific pipelined and parallel data processing with the potential of maximizing throughput, speedup as well as energy and resource efficiency. However, dynamically configuring hardware accelerators to match a given OLAP query is a complex task. Furthermore, resource limitations restrict the coverage of OLAP operators. As a consequence, query optimization through partitioning the processing onto components of heterogeneous hardware/software systems seems a promising direction. While there exists work on operator placement for heterogeneous systems, it mainly targets systems combining multi-core CPUs with GPUs. However, an inclusion of FPGAs, which uniquely offer efficient and high-throughput pipelined processing at the expense of potential reconfiguration overheads, is still an open problem. We postulate that this challenge can only be met in a scalable fashion when providing a cooperative optimization between global and FPGA-specific optimizers. We demonstrate how this is addressed in two current research projects on FPGA-based query processing.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise