Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

07.06.2016 | Regular Paper | Ausgabe 3/2017

Journal of Cryptographic Engineering 3/2017

Interdiction in practice—Hardware Trojan against a high-security USB flash drive

Zeitschrift:
Journal of Cryptographic Engineering > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Pawel Swierczynski, Marc Fyrbiak, Philipp Koppe, Amir Moradi, Christof Paar

Abstract

As part of the revelations about the NSA activities, the notion of interdiction has become known to the public: the interception of deliveries to manipulate hardware in a way that backdoors are introduced. Manipulations can occur on the firmware or at hardware level. With respect to hardware, FPGAs are particular interesting targets as they can be altered by manipulating the corresponding bitstream which configures the device. In this paper, we demonstrate the first successful real-world FPGA hardware Trojan insertion into a commercial product. On the target device, a FIPS-140-2 level 2 certified USB flash drive from Kingston, the user data are encrypted using AES-256 in XTS mode, and the encryption/decryption is processed by an off-the-shelf SRAM-based FPGA. Our investigation required two reverse-engineering steps, related to the proprietary FPGA bitstream and to the firmware of the underlying ARM CPU. In our Trojan insertion scenario, the targeted USB flash drive is intercepted before being delivered to the victim. The physical Trojan insertion requires the manipulation of the SPI flash memory content, which contains the FPGA bitstream as well as the ARM CPU code. The FPGA bitstream manipulation alters the exploited AES-256 algorithm in a way that it turns into a linear function which can be broken with 32 known plaintext–ciphertext pairs. After the manipulated USB flash drive has been used by the victim, the attacker is able to obtain all user data from the ciphertexts. Our work indeed highlights the security risks and especially the practical relevance of bitstream modification attacks that became realistic due to FPGA bitstream manipulations.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Journal of Cryptographic Engineering 3/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Product Lifecycle Management im Konzernumfeld – Herausforderungen, Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen

Für produzierende Unternehmen hat sich Product Lifecycle Management in den letzten Jahrzehnten in wachsendem Maße zu einem strategisch wichtigen Ansatz entwickelt. Forciert durch steigende Effektivitäts- und Effizienzanforderungen stellen viele Unternehmen ihre Product Lifecycle Management-Prozesse und -Informationssysteme auf den Prüfstand. Der vorliegende Beitrag beschreibt entlang eines etablierten Analyseframeworks Herausforderungen und Lösungsansätze im Product Lifecycle Management im Konzernumfeld.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise