Skip to main content

13.03.2024 | Interieur | Nachricht | Nachrichten

Yanfeng präsentiert nachhaltigen Reco Seat

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Der Automobilzulieferer Yanfeng hat den Reco Seat vorgestellt. Durch den Einsatz nachhaltiger Materialien sollen die CO2-Emissionen im Vergleich zu konventionellen Sitzen um bis zu 40 % sinken.

Die Bezeichnung Reco ist die Abkürzung für "Recycle + Eco". Für den nachhaltigen Sitz verwendet der chinesische Interieur-Spezialist Yanfeng recycelte Rohstoffe und Leichtbaukomponenten. So besteht der Reco Seat aus mehreren nachhaltigen Materialien, darunter Polyethylenterephthalat (PET), Polyurethan (PU), recyceltem Schaumstoff, thermoplastischem Schaumstoff, einer umweltfreundlichen Metallstruktur, einer gewichtsoptimierten PET-Lehnenabdeckung und einem Hybridkissen.

Die Sitzstruktur besteht aus recycelten Stahlschrott, die Sitzschale aus hochfestem Recyclingkunststoff. Der PET-PU-Sitzbezug wird vollständig aus recycelten Flaschen gefertigt, der Schaumstoff für Sitz und Lehne besteht aus einer Kombination von recyceltem und thermoplastischem Schaum. Für die Lehnenabdeckung wird recyceltes PET verwendet. Insgesamt sollen die CO2-Emissionen des neuen Sitzes um 40 % unter denen herkömmlicher Autositze liegen. Der Reco Seat befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

29.09.2021 | Werkstoffe | Nachricht | Online-Artikel

Adient reduziert CO2-Emissionen von Sitzkissen

17.10.2023 | Werkstoffe | Nachricht | Nachrichten

Nachhaltiges Sitzmaterial EcoSphere von Magna

    Premium Partner