Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Research Article | Ausgabe 4/2014

Management International Review 4/2014

International Entrepreneurial Culture and Growth of International New Ventures

Zeitschrift:
Management International Review > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Mika Gabrielsson, Peter Gabrielsson, Pavlos Dimitratos

Abstract

A premise in the international new venture (INV) literature is that a strong entrepreneurial orientation distinguishes an INV’s behaviour over time. Employing the concept of international entrepreneurial culture (IEC), which provides a holistic operationalisation of international entrepreneurship, we provide evidence from a longitudinal case study of four Finnish INVs as they grow over time. The findings suggest that various IEC dimensions affect the growth of INVs across their different phases. Although international motivation, innovation propensity, risk attitude, market orientation and proactiveness positively affect advancement through the early INV growth phases, their effect is negative in the later phases. International learning and networking positively affect INV growth throughout all its phases. The motivation of INVs towards the global rather than the international marketplace largely dictates a born global instead of a born international path. The contribution of the study is that it suggests that the nature and intensity of the “entrepreneurialness” of INVs change during their growth. The findings challenge the implicit rationale in the literature, according to which INVs consistently exhibit a strong entrepreneurial orientation. It is advisable to harness most aspects of entrepreneurialness during the later phases of born global firms.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Management International Review

MANAGEMENT INTERNATIONAL REVIEW is a double-blind refereed journal that aims at the advancement and dissemination of research in the fields of International Management.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Management International Review 4/2014Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise