Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Vorbemerkung

Zusammenfassung
In den letzten Dekaden stand im Zusammenhang mit der Einführung neuartiger Produkt- und Prozeßtechnologien der industrielle Sektor im Zentrum des betriebswirtschaftlichen Interesses 1. Seit Beginn der achtziger Jahre treten von Entwicklungssprüngen begleitete Wandlungsprozesse besonders ausgeprägt auch bei den Banken in Erscheinung 2.
Rudolf Lang

1. Abschnitt. Charakterisierung Des Internationalen Emissionsgeschäftes Der Banken

Zusammenfassung
Die Beschreibung der grundlegenden Wesensmerkmale, der bedeutsamsten Entwicklungslinien sowie die Stellung des internationalen Emissionsgeschäftes als Tätigkeitsfeld innerhalb der bankbetrieblichen Unternehmenspolitik bilden den Gegenstand des 1. Abschnittes. Damit soll die Ausgangsbasis für die Maßnahmen der Banken im Absatz von Leistungen bei international emissionsfähigen Kapitalnehmern gelegt werden.
Rudolf Lang

2. Abschnitt. Die Leistungspolitischen Massnahmen Der Banken im Internationalen Emissionsgeschäft

Zusammenfassung
Um überhaupt die Nachfrage von Kunden erwecken zu können, muß ein Kreditinstitut mit einem attraktiven Leistungsangebot am Markt auftreten. Nur die zweckmäßige Gestaltung des Angebotes führt zu einer dauerhaften Befriedigung der Kundenbedürfnisse und stellt die Realisierung der Unternehmensziele sicher 1. Innerhalb des internationalen Emissionsgeschäftes kann sich die zielentsprechende Gestaltung der Bankleistung 2 auf drei qualitative Teilbereiche erstrecken. Ansatzpunkte leistungspolitischer Maßnahmen bilden das Leistungsprogramm, die Qualität der Einzelleistung sowie die Ausgestaltung ergänzender Leistungen, sofern sie in Verbindung mit den Hauptleistungen stehen und von ihnen eine akquisitorische Wirkung ausgeht 3.
Rudolf Lang

3. Abschnitt. Die Preispolitischen Massnahmen im Internationalen Emissionsgeschäft

Zusammenfassung
Zur Aktivierung der Nachfrage genügt es nicht, ein attraktives Angebot mit den beschriebenen Anforderungen bereitzustellen. Um auf dem Markt zu bestehen, haben die Kreditinstitute unter Berücksichtigung der Unternehmensziele auch die “richtigen Preise” für ihre Leistungen zu ermitteln und durchzusetzen 1. Bei der Preisgestaltung können die Banken 2 im Vergleich zu den Industriebetrieben 3 auf mehrere preispolitische Variablen zurückgreifen 4. Die Überlegungen der Kreditinstitute beziehen sich bei der Preisgestaltung auf die Preisbezugsbasis, den Preiszähler und die Stabilität der Preishöhe 5.
Rudolf Lang

4. Abschnitt. Die Distributionspolitischen Massnahmen der Banken im Internationalen Emissionsgeschäft

Zusammenfassung
Um den Absatzmarkt im Sinne der eigenen Zielsetzungen zu beeinflussen, können die Banken neben den leistungspolitischen Maßnahmen und der Festlegung der Preise auch die Gestaltung des Vertriebes der Leistungen einsetzen 1. Im Mittelpunkt dieses Bereiches der Absatzpolitik, der entweder als Distributionspolitik oder als Absatzmethode 2 bezeichnet wird, stehen alle Entscheidungen und Handlungen im Zusammenhang mit dem Weg eines Produktes zum Endkäufer 3.
Rudolf Lang

5. Abschnitt. Die Kommunikationspolitischen Massnahmen im Internationalen Emissionsgeschäft

Zusammenfassung
Eine erfolgreiche Absatzpolitik erfordert von einem Unternehmen neben konkurrenzfähigen Produkten, marktgerechten Preisen und kundenorientierten Distributionswegen einen laufenden Informationsaustausch mit dem Markt. Um den Markt über die Existenz, die Preise und die Beschaffenheit des Anbieters und seiner Produkte zu informieren, sind Mitteilungen zu konzipieren und zu versenden 1. Durch die bewußte Gestaltung der absatzorientierten Informationen muß angestrebt werden, auf Wissen, Einstellungen, Erwartungen und Verhaltensweisen aktueller und potentieller Kunden gemäß spezifischer Zielsetzungen einzuwirken 2.
Rudolf Lang

6. Abschnitt. Die Kombination der Absatzpolitischen Instrumente

Zusammenfassung
In den Abschnitten 2 bis 5 wurden aus Gründen der Systematik die möglichen absatzpolitischen Instrumente der Banken im internationalen Emissionsgeschäft und damit verbundene Handlungs- alternativen in einer isolierten Betrachtungsweise dargelegt. Im Sinne des praktischen Einsatzes müssen nun die Interdepen- denzen der einzelnen Teilbereiche Eingang in die Betrachtung finden. So kennzeichnet Gutenberg die Forderung nach optimaler Kombination der Absatzmaßnahmen als die eigentliche Aufgabe der Absatzpolitik 1. In der Literatur spricht man in diesem Zusammenhang auch von der Entwicklung eines Marketing-Mix 2.
Rudolf Lang

De. Zusammenfassung

Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit hatte die Analyse der mittelnehmerbezogenen absatzpolitischen Aktivitäten der Banken im internationalen Emissionsgeschäft zum Gegenstand. Ziel war es, die Vorgehensweise deutscher Kreditinstitute in dem für sie relativ neuen Geschäftszweig aufzuzeigen und anhand der betriebswirtschaftlichen Systematik des absatzpolitischen Instrumentariums umfassend zu diskutieren.
Rudolf Lang

Backmatter

Weitere Informationen