Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Andreas Berlin untersucht, wie sich der Internationalisierungsgrad auf den Geschäftserfolg von Unternehmen auswirkt. Denn ein zentrales Element strategischer Unternehmensplanung ist die Frage, ob es wertschaffend sein kann, außerhalb des angestammten Heimatmarktes zu expandieren. Im Fokus stehen dabei Unternehmen aus den vier BRIC Staaten. Auf der Basis einer umfassenden empirischen Untersuchung identifiziert der Autor Unterschiede zwischen Ländern und Branchen und vergleicht die Ergebnisse mit klassischen Studien über Industrienationen. In mehreren Schritten leitet er zudem die Auswirkung von M&A Transaktionen auf den Geschäftserfolg dieser Unternehmen ab. Abschließend werden Handlungsempfehlungen aufgezeigt, wie sich Internationalisierung zielgerichtet entwickeln lässt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Die vier BRIC Staaten Brasilien, Russland, Indien und China zeigten in den letzten zehn Jahren erstaunliches Wachstum und erlangten dadurch immer höhere weltwirtschaftliche Bedeutung. Sie trugen zwischen 2001 und 2010 über 35 Prozent zum weltweiten BIP Wachstum bei. Bis zum Jahr 2020 wird erwartet, dass die vier Staaten ein Viertel der weltweiten Wirtschaftsleistung erbringen werden. Aufstrebende multinationale Unternehmen aus diesen vier Staaten werden zudem stärker international aktiv, u.a. durch Exporte, Unternehmenskäufe und eigene Niederlassungen.
Andreas Berlin

2. Theoretische Grundlagen

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel werden die theoretischen Grundlagen für die weiteren Analysen gelegt. Zunächst erfolgt eine kurze Darstellung grundlegender Internationalisierungstheorien. Anschließend werden unterschiedliche Modelle zur Analyse des Zusammenhangs von Internationalisierung und Geschäftserfolg diskutiert. Das Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung der bisherigen empirischen Forschung.
Andreas Berlin

3. BRIC Theorie

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel wird das theoretische Konzept der BRIC Staaten sowie die bisherige und prognostizierte wirtschaftliche Entwicklung der vier Staaten vorgestellt. Darüber hinaus werden Besonderheiten der BRIC Staaten gegenüber der bisherigen Internationalisierungsforschung analysiert.
Andreas Berlin

4. Forschungsmethodik

Zusammenfassung
Der Zusammenhang zwischen Internationalisierung und Geschäftserfolg wird anhand eines Ursache-Wirkungs-Modells analysiert. Dabei wird der Grad der Internationalisierung anhand von Umfang, Fokus und der Entwicklung des internationalen Geschäftes modelliert und dem Geschäftserfolg, gemessen an Bilanzkennzahlen, gegenübergestellt. Als zusätzliche Kontrollgrößen werden Unternehmens- und Heimatmarktcharakteristika sowie das Internationalisierungsvorgehen und der Zeitablauf berücksichtigt.
Andreas Berlin

5. Hypothesenübersicht

Zusammenfassung
Bevor die Analyseergebnisse im Detail vorgestellt werden, erfolgt in den folgenden Abschnitten eine Zusammenfassung der Hypothesen dieser Arbeit. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wird auf eine umfangreiche Beschreibung und Begründung verzichtet und jeweils auf das Kapitel verwiesen, in welchem die jeweilige Hypothese hergeleitet wurde.
Andreas Berlin

6. Ergebnisse

Zusammenfassung
Im Folgenden werden die Ergebnisse der empirischen Analysen vorgestellt. Dazu wird zunächst die Gesamtstichprobe analysiert, und anschließend die Ergebnisse des Gesamtmodells sowie der einzelnen Länder vorgestellt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse zum Einfluss von M&A Transaktionen und der Branchenzugehörigkeit diskutiert. Abschließend erfolgt ein Vergleich der Ergebnisse mit bisherigen Studien in Industrienationen.
Andreas Berlin

7. Zusammenfassung und Implikationen

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel werden zunächst die wichtigsten Ergebnisse der empirischen Auswertungen kurz zusammengefasst und anschließend Implikationen für die strategische Planung von Unternehmen aus den BRIC Staaten und für weiterführende Forschungsprojekte abgeleitet
Andreas Berlin

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise