Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

03.01.2018 | Original Paper | Ausgabe 4/2018

Rock Mechanics and Rock Engineering 4/2018

Investigation on the Cracking Character of Jointed Rock Mass Beneath TBM Disc Cutter

Zeitschrift:
Rock Mechanics and Rock Engineering > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Haiqing Yang, Junfeng Liu, Bolong Liu

Abstract

With the purpose to investigate the influence of joint dip angle and spacing on the TBM rock-breaking efficacy and cracking behaviour, experiments that include miniature cutter head tests are carried out on sandstone rock material. In the experiment, prefabricated joints of different forms are made in rock samples. Then theoretical analysis is conducted to improve the calculating models of the fractured work and crack length of rock in the TBM process. The experimental results indicate that lower rupture angles appear for specimens with joint dip angles between 45° and 60°. Meanwhile, rock-breaking efficacy for rock mass with joint dip angles in this interval is also higher. Besides, the fracture patterns are transformed from compressive shear mode to tensile shear mode as the joint spacing decreases. As a result, failure in a greater extent is resulted for specimens with smaller joint spacings. The results above suggest that joint dip angle between 45° and 60° and joint spacing of 1 cm are the optimal rock-breaking conditions for the tested specimens. Combining the present experimental data and taking the joint dip angle and spacing into consideration, the calculating model for rock fractured work that proposed by previous scholars is improved. Finally, theoretical solution of rock median and side crack length is also derived based on the analytical method of elastoplastic invasion fracture for indenter. The result of the analytical solution is also in good agreement with the actual measured experimental result. The present study may provide some primary knowledge about the rock cracking character and breaking efficacy under different engineering conditions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Rock Mechanics and Rock Engineering 4/2018Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise