Skip to main content
main-content

06.06.2013 | IT-Management | Im Fokus | Onlineartikel

IT-Risiken faktenbasiert managen

Autor:
Peter Pagel
1:30 Min. Lesedauer

Mit zunehmender Komplexität und steigendem Zeitdruck wachsen auch die Risiken in IT-Projekten. Ein effektives Risikomanagement reduziert die Eintrittswahrscheinlichkeit von Fehlentwicklungen und hilft bei der Schadensminimierung.

Die Risiken in IT-Projekten sind vielschichtiger Natur und sie nehmen mit Projektumfang und -komplexität deutlich zu. Dazu zählen ‚hausgemachte’ Anforderungen wie etwa die Einhaltung gesetzter Termine oder funktionaler Zielvereinbarungen. Aber auch externe Einflussgrößen wie Schnittstellen zu anknüpfenden Projekten oder die Zuarbeit durch externe Dienstleister können sich als Risikofaktoren erweisen. Letztere werden denn auch gerne als Begründung für Verzögerungen im Prozessablauf herangezogen. Ziel eines effektiven Risikomanagements ist es, eben diese Risiken rechtzeitig zu identifizieren, zu kommunizieren und einer kontinuierlichen Überwachung zu unterwerfen.

Unklare Zuständigkeiten erhöhen das Risiko

Problematisch im Hinblick auf die Verankerung eines Risikomanagementsystems in Unternehmen: Erhebungen zum Thema zeigen, dass die Zuständigkeiten häufig unklar geregelt sind. Während die Mehrzahl von IT-Entscheidern davon ausgeht, dass die Verantwortung für die IT-Sicherheit bei den Führungskräften auf Vorstandsebene liegt, haben diese oftmals nicht die erforderlichen Informationen zur Verfügung, um mögliche Risiken realistisch einschätzen zu können. Hier setzt das Risikomanagement an, indem es systematisch Risikofaktoren im Kontext der unternehmensspezifischen Geschäftsprozesse erfasst und überwacht. So wichtig wie die Identifikation von Risikofaktoren ist die Festlegung klarer Sollvorgaben. Diese bestehen in der Regel aus einem Set von sowohl qualitativen als auch quantitativen Kenngrößen, die in regelmäßiger Taktung abgefragt werden sollten. Da die Grenzen zwischen tolerierbaren Ergebnissen und solchen, die ein Eingreifen erfordern, oft fließend verlaufen, hat sich zur Kontrolle die Übersicht in Form eines Ampelsystems bewährt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Premium Partner

    Bildnachweise