Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Grundbegriffe: Programme und Programmiersprachen

Zusammenfassung
Zur Veranschaulichung der Vokabeln Programm undProgrammiersprache hilft die Erinnerung an die erste Klasse der Grundschule. Da musste zum Beispiel zwei plus drei gerechnet werden, und alle ABC-Schützen, die die richtige Lösung gefunden hatten, hoben stolz und schnell das kleine, passende Zahlentä- feichen hoch.
Wolf-Gert Matthäus

2. Das Java-Prinzip

Zusammenfassung
Java ist nicht nur eine neue Programmiersprache, eine neue Art, Symbolbefehle aufschreiben zu können. Nein, Java ist viel mehr: Mit Java verbindet sich ein neuartiges Prinzip der Verarbeitung von Programmen, das mit dem Internet entstanden ist und die plattform-übergreifende Nutzung von Programmen überhaupt erst ermöglicht.
Wolf-Gert Matthäus

3. Einfache Verarbeitung von Java-Programmen

Zusammenfassung
Ein Programm, dessen Quelltext in Java geschrieben ist, wird nach dem neuen Zweischritt-Prinzip verarbeitet. Folglich reichen uns grundsatzlich drei Programme, urn erfolgreich mit Java arbeiten zu konnen, Wir benotigen
  • ein Editor, mit dessen Hilfe der Quelltext zuerst in einer Datei erfasst wird, die die Extension. Java erhalten wird,
  • das Programm javac (genannt Java-Compiler), das die syntaktische Richtigkeit des Quelltextes pruft und Fehler meldet, und das bei syntaktischer Korrektheitden Java-Bytecod erzeugt und in einer. Class-Datei ablegt,
  • das Programm java (Genannt Java-Interpreter), mit dessen Hilfe der Java-Bytecode schlieblich ausgefurht (abger) wird.
Wolf-Gert Matthäus

4. Einige Java-Entwicklungssysteme

Zusammenfassung
Java — das ist die Sprache der Globalisierung, die Sprache des Internet.
Wolf-Gert Matthäus

5. Online-Unterstützung

Zusammenfassung
Zu diesem Buch gibt es eine umfangreicheOnline-Unterstützung, die entweder direkt über http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm oder — ausgehend von der Homepage des Autors - unter http://​www.​w-g-m.​de durch Klick auf Leser-Service angefordert werden kann (Bild 5.1).
Wolf-Gert Matthäus

6. Speicherplätze für ganze Zahlen

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 6 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen ist auf Seite 55 geschildert.
Wolf-Gert Matthäus

7. Speicherplätze für Dezimalbrüche

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 7 hen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — in diesem Kapitel werden alle Beispiele nur damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

8. Strukturiertes Programmieren

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 8 [heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — in diesem Kapitel werden alle Beispiele nur damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

E1. Einschub: Verkürzte Schreibweisen in Java

Zusammenfassung
Dieser Teil des Buches, hier zwischen den Kapiteln 8 und 9 platziert, trägt deshalb anstelle einer laufenden Kapitelnummer die Überschrift Einschub, weil es spätestens hier notwendig ist, alle Interessenten darüber zu informieren, welche Möglichkeiten es gibt, die Programmtexte von Java-Programmen rationell und kompakter schreiben zu können.
Wolf-Gert Matthäus

9. Felder

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 9 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — in diesem Kapitel werden alle Beispiele nur damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

10. Logische Speicherplätze (boolean)

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 10 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE - in diesem Kapitel werden alle Beispiele nur damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

11. Speicherplätze für einzelne Zeichen (char)

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 11 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE—in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

12. Zeichenketten in Java

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen diese Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 12 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE—in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

13. Die erste eigene Klasse

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 13 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE—auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

16. Statische Methoden

Zusammenfassung
Was lernten wir bisher? Eine Klasse bereitet Objekte vor. Da die Datenkerne aller Objekte dieser Klasse gekapselt und damit unzugänglich Für jeden Nutzprogrammierer sind, eränzt der Klassenprogrammierer die Klasse mit geeigneten öffenluchen Methoden, mit deren Hilfe der Umgang mit dem Datenkern möglich wird.
Wolf-Gert Matthäus

15. Überladen

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 15 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

16. Noch einmal: Methoden

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 16 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

17. Vererbung

Zusammenfassung
Was du ererbt von deinen Vätern — erwirb es, um zu besitzen. So spricht der Dichterfürst, und er meint es auch so.
Wolf-Gert Matthäus

18. Abstrakte Klassen und Interfaces

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 18 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

19. Polymorphie

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 19 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

20. Benutzeroberflächen

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien Für Kapitel 20 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

E2. Einschub: Weitere verkürzende Schreibweisen

Zusammenfassung
Es ist wieder an der Zeit, auf weitere Möglichkeiten hinzuweisen, wie der beachtliche Schreibaufwand beim Java-Programmieren sinnvoll verringert werden kann.
Wolf-Gert Matthäus

21. Einfache Bedienelemente

Zusammenfassung
Wir haben gelernt, dass wir aus der visuellen Klasse Frame des Pakets java.awt die eigene visuelle Klasse Formular ableiten können, und dass wir in deren Konstruktor die Starteigenschaften der Arbeitsfläche (z. B. Größe, Hintergrundfarbe, Titel) festlegen können.
Wolf-Gert Matthäus

22. Gruppierte Radiobuttons und Listen

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 22 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

23. Sichere Programme

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 23 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — auch in diesem Kapitel werden alle Beispiele damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

24. Timer

Zusammenfassung
Alle Java-Quelltexte der Beispiele, Übungsaufgaben und Lösungen dieses Kapitels können von http://​www.​w-g-m.​de/​java.​htm durch Anklicken von Dateien für Kapitel 24 heruntergeladen werden. Das weitere Vorgehen erfolgt so, wie auf Seite 55 geschildert. Die Bildschirm-Abzüge basieren alle auf JOE — in diesem Kapitel werden alle Beispiele nur damit behandelt.
Wolf-Gert Matthäus

25. Applet

Zusammenfassung
Am Ende dieser Java-Einführung kehren wir zum Anfang, zu Kapitel 2.3 auf Seite 18 zurück.
Wolf-Gert Matthäus

Backmatter

Weitere Informationen