Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2011 | Ausgabe 1/2011

Human Rights Review 1/2011

Judicial Use of Foreign Law in Human Rights Cases: Illegitimate and Unacceptable Practice?

Zeitschrift:
Human Rights Review > Ausgabe 1/2011
Autor:
Navish Jheelan

Abstract

The use of foreign law by national courts when deciding cases that concern fundamental rights has provoked a debate on the legitimacy of the judiciary to resort to this practice. Indeed, many arguments have been made by legal scholars to support the proposition that judges should not take account of unincorporated international human rights instruments or the decisions of foreign courts when they decide cases that concern fundamental rights. This article puts these arguments to scrutiny, and discusses whether this judicial practice should be resorted to.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Human Rights Review 1/2011 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise