Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kanäle der Persuasion

verfasst von: Klaus Schönbach

Erschienen in: Verkaufen, Flirten, Führen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Sollte man persuasive Botschaften aller Art, wann immer möglich, bebildern ? Oder etwas allgemeiner gefragt: Gibt es Vermittlungskanäle persuasiver Botschaften, die Beeinflussungsversuche stärker als andere gelingen lassen ? Persönliche, individuelle Gespräche z. B. müssten besonders überzeugend sein – so schon Weigl (1927) und Lazarsfeld u. a. (1944), die die Überlegenheit persönlicher Gespräche für den Wahlkampf untersuchten. Unmittelbare Kontakte lassen uns ja den Entscheidungsvorschlag eines anderen Menschen wenigstens anhören – schon aus Höflichkeit. Außerdem kann ich im persönlichen Gespräch einen Nichtsahnenden mit meinem Anliegen überfallen. Persuasion lässt sich zudem tarnen – z. B. als gut gemeinter Rat. Emotionen lassen sich zeigen und machen das Gespräch lebendiger, verhindern Missverständnisse und erhöhen damit die Überzeugungskraft (Lobel, 2014, S. 112 ff.).

Metadaten
Titel
Kanäle der Persuasion
verfasst von
Klaus Schönbach
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-24968-7_3