Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Wir leben auf Kosten der Zukunft. Warum? Kurzfristige Interessen der Bürger (sichere Arbeit) ergänzen sich mit kurzfristigen Interessen der Politiker (Wiederwahl). Das politische System trägt Mitschuld. Wie kann man es ändern, um diese Schwächen zu vermeiden? Lässt es sich demokratisch rechtfertigen, wenn Anwälte zukünftiger Generationen heute schon mitentscheiden?

Diese Fragen werden von Wissenschaftlern, Schriftstellern, Politikern und Unternehmern behandelt, um methodische Analyse, politischen und ökonomischen Sachverstand und kreative Ideen zu kombinieren. Das Buch enthält Beiträge von H. Geißler, H. J. Schellnhuber, I. Trojanow u.a.

„Die Demokratie hat viele große Vorzüge und Stärken. Langfristigkeit und Nachhaltigkeit gehören bislang nicht dazu. Dem kann man institutionell abhelfen. Das Buch zeigt, wie.“ (Ernst Ulrich von Weizsäcker, MdB a.D.)

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung

Bernward Gesang

Problemanalyse und Überblick

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Demokratie am Scheideweg

Bernward Gesang

Neue Institutionen: Zukunftsräte

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

»Eine Idee wäre, dass man im Parlament eine bestimmte Anzahl von Sitzen vorhält für Menschen als Anwälte künftiger Generationen.« 

Hans Joachim Schellnhuber

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zum Problem der Zukunftsfähigkeit der Demokratie 

Tine Stein

Neue Institutionen: Ombudspersonen

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Rechte, Pflichten und Tätigkeiten des ungarischen Parlamentsbeauftragten für zukünftige Generationen 

Sandor Fülöp

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

»Den zukünftigen Generationen eine Stimme zu geben, bedeutet mehr Basis einzubinden, eine Basis, die sonst nicht gehört werden kann.«

Hermann Ott

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ombudspersonen für zukünftige Generationen: Diktatoren oder Bürgervertreter?

Maja Göpel

Ergänzungen und Alternativen: A) Ein Weltgerichtshof

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ein Weltgerichtshof für die Zukunft

Dieter Birnbacher

Ergänzungen und Alternativen: B) Mehr Bürgerbeteiligung

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

»Die politische Partei wird in Zukunft mehrheitsfähig sein, die Bürgerbeteiligung als demokratisches Zukunftsmodell vorschlägt.«

Heiner Geißler

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

»Mehr Basisdemokratie und ein Mentalitätswechsel müssen Hand in Hand gehen.«

Ilija Trojanow

Ergänzungen und Alternativen: C) Hoffnung auf die Dynamik der Verhandlungsrealitäten

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Demokratie im Mehrebenensystem

Erfolge und Misserfolge einer Politik zum Schutz globaler natürlicher Gemeinschaftsgüter
Hans-Jochen Luhmann

Ombudspersonen in Unternehmen?

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Verantwortung und ökonomisches Kalkül

Was die Wirtschaft für eine nachhaltige Entwicklung leisten kann und muss
Michael Otto

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitale Markenführung mit Display-Advertising

Wie setzen Sie Display Advertising effektiv für die digitale Markenführung ein? Auf welche Kennzahlen kommt es bei Planung, Einkauf, Optimierung und Bewertung an? Dieser Auszug aus dem Fachbuch „Brand Evolution - Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter“ (Springer Gabler, 2017) gibt Antworten! Jetzt gratis downloaden!