Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Begleiter durch das klassische "Loserfach" im Ingenieurstudium. Inhalt des Buches sind die Grundlagen der Mechanik, wie sie im ingenieurwissenschaftlichen Grundstudium behandelt werden, also Statik, Festigkeitslehre, Kinematik und Kinetik, in unkonventioneller, humorvoller Darstellung mit 300 Cartoons und Zeichnungen sowie 99 Übungsaufgaben mit ausführlichen Lösungen. Nach dem Motto: "Schluss mit dem Prüfungsdurchfall!" bleibt trotz der lockeren Darstellungsweise die Korrektheit des Inhalts nicht auf der Strecke.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Im Vollbesitz unserer geistigen Kräfte und Momente: Statik

Zusammenfassung
Man stelle sich vor, irgendwo in einem Zugabteil des Interregio herumzusitzen … irgendwo zwischen Aurich und Visselhövede (Letzteres liegt zwischen Hannover und Bremen und lässt sich am besten nach einigen Tequila aussprechen, aber Herr Dr. Hinrichs kann’s auch so!). Bei unveränderter Position auf der spärlichen Sitzgelegenheit macht sich nach einigen Stunden unweigerlich ein leichter Schmerz im Gesäßbereich bemerkbar. Dieser ist auf eine Druckkraft zurückzuführen. Trotz der Schmerzen siegt der Wille, sich innerhalb des gewählten Koordinatensystems (z. B. Kurswagen 234) nicht zu bewegen! Schon haben wir ein statisches System! Statik ist nämlich die Lehre vom Einfluss von Kräften auf ruhende Körper. Da sich nicht erst seit Einstein ein gleichförmig bewegter Körper auch als ruhend bezeichnen kann, lassen sich die Gesetze der Statik auch auf Körper oder Systemeübertragen, die sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegen, wie in diesem Fall auf den Zug (vorausgesetzt, er fährt sehr viel langsamer, als sich das Licht bewegt)..
Oliver Romberg, Nikolaus Hinrichs

Kapitel 2. Mit dem Starrsinn ist jetzt Schluss: Elastostatik

Zusammenfassung
Tja, zuallererst werfen wir alles über den Haufen, was bisher so dagewesen ist: Jetzt gilt es, eine Grundannahme in Kap. 1 völlig zu vergessen. Von nun an sind die Körper nicht mehr starr, sondern elastisch. Wir wenden uns etwas mehr der Realität zu. Als kleines, anschauliches Beispiel aus dem täglichen Leben von Herrn Dr. Hinrichs stellen wir uns ein gepierctes Ohrläppchen vor, das zur Optimierung der Ästhetik mit Gewichten behängt wird.
Oliver Romberg, Nikolaus Hinrichs

Kapitel 3. Alles in Bewegung: Kinematik und Kinetik

Zusammenfassung
Der schon ziemlich schlaue Leser der Kap. 1 und 2 kann nun schon so dolle Dinge wie die Kräfte und Momente in starren Körpern berechnen, die in Ruhe sind oder sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegen. Und den Verformungszustand, der sich irgendwann nach dem Aufbringen einer Last einstellen sollte – natürlich nur im linearen, elastischen Bereich. Um unser gigantisches Weltverständnis weiter aufzublasen, wollen wir uns im Folgenden nun auch noch den Bewegungsvorgängen zuwenden. Um die Allgemeingültigkeit nicht zu übertreiben: Wir betrachten nur die gleichförmigen, beschleunigten oder verzögerten Bewegungen starrer Körper.
Oliver Romberg, Nikolaus Hinrichs

Kapitel 4. Übung macht den Loser zum Winner

Zusammenfassung
Schlaue Lernpsychologen haben herausgefunden, dass der Durchschnittsloser durchschnittlic behält. Jetzt könnt ihr also euren Wirkungsgrad phänomenal steigern, indem ihr das Gelesene auf die folgenden Aufgaben anwendet. Hier ist allerdings der Ärger auf eurer Seite schon vorprogrammiert.
Oliver Romberg, Nikolaus Hinrichs

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise