Skip to main content
main-content

16.04.2021 | Keramik + Glas | Nachricht | Onlineartikel

Spalttöpfe aus Hochleistungskeramik sparen Energie

Autor:
Leyla Buchholz
1 Min. Lesedauer

Spalttöpfe sind in der Pumpenindustrie schon lange etabliert. Hergestellt aus dem keramischen Werkstoff FZM sorgen sie für die Vermeidung von Wirbelstromverlusten, Verschleiß und zu hohem Energieeintrag in der Pumpe. 

Immer häufiger fällt die Wahl bei Dichtungssystemen im Pumpenbau auf die Magnetkupplung. Hierbei ist der Spalttopf ein zentrales Element, auf dessen Produktion sich der Feinkeramik-Hersteller Kyocera spezialisiert hat. Die Produkte sind aus FZM Hochleistungskeramik gefertigt und enthalten keine metallischen Bestandteile. Damit werden verlustleistungserzeugende Wirbelströme vermieden und die Antriebsleistung kann um bis zu 15 % reduziert werden. Im Vergleich dazu können Wirbelströme bei metallischen Spalttöpfen eine Wärme von bis zu 50 kW erzeugen. Dies ist gefährlich, wenn Flüssigkeiten nahe dem Siedepunkt gepumpt werden. Weitere Vorteile der keramischen Spalttöpfe sind das korrosionsbeständige Material und die hohe mechanische Festigkeit. Ein universeller Einsatz ist so möglich – auch in der chemischen Industrie. Die Spalttöpfe aus Hochleistungskeramik haben einen weiteren, wichtigen Vorteil: Energieeffizienz. Diese macht sich besonders bei der Anwendung von großen Pumpen bemerkbar, bei denen sich die gesparte Energie kumuliert. Die Verbesserung der Energieeffizienz von Pumpen und Pumpsystemen ist von großer Bedeutung, denn Pumpen sind mit etwa 20 % am Energieverbrauch von motorbetriebenen Systemen beteiligt. So ergeben sich laut einer Hochrechnung der Deutschen Energie-Agenturen 10 Milliarden eingesparte kWh pro Jahr – allein durch die Optimierung von Pumpsystemen. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.06.2018 | Zubehör | Ausgabe 6/2018

Pumpen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Pumpen

Quelle:
Handbuch Maschinenbau

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise