Skip to main content
main-content

13.07.2021 | Kleb- und Dichttechnik | Nachricht | Onlineartikel

Einkomponentige Klebstoffe und Dichtstoffe präzise dosieren

Autor:
Dr. Hubert Pelc
1 Min. Lesedauer

Hohe Standards in der Produktion und automatisierte Prozesse erfordern eine leistungsfähige Dosiertechnik, und dies über alle Branchen hinweg, z. B. beim Kleben und Dichten von LED-Leuchten, Fahrzeugbauteilen oder Komponenten im Flugzeugbau. 

Dopag bietet nach eigener Aussage mit der Produktlinie ‘glueLine‘ individuell konfigurierbare Lösungen für das Dosieren und Auftragen von einkomponentigen (1K) Kleb- und Dichtstoffen. Die Produktlinie bestehe zum einen aus hochwertigen Komponenten, wie zum Beispiel Pumpen und Ventile, die einzeln in bestehende Fertigungslinien integriert werden können. Zum anderen seien komplette und automatisierte Stand-alone-Lösungen verfügbar, wobei alle Komponenten und Systeme je nach Anforderung an die Anwendung individuell zusammengestellt werden können. 

Systemlösungen für den sofortigen Einsatz

Für Kunden, die eine betriebsbereite Dosieranlage für ihre Produktion benötigen, biete Dopag mit seiner Produktlinie komplette Systemlösungen. Die 1K-Zahnraddosieranlage ‘eldodis‘ verfüge über eine neu konstruierte Zahnraddosierpumpe und eigne sich vor allem für das Verarbeiten von mittel- bis hochviskosen Kleb- und Dichtstoffen. Die Förderleistung der Anlage werde im Wesentlichen durch die Größe der Zahnrad-Dosierpumpe und die Pumpendrehzahl bestimmt. Wie Dopag betont, böten alle Produkte perfekte Voraussetzungen zur fachgerechten Umsetzung klebtechnischer Prozesse entsprechend der DIN-Norm 2304.
 

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise