Skip to main content

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

21. Kleinbiotope und ihre Bedeutung für Biodiversität und Naturschutz

verfasst von : Klaus-Dieter Hupke

Erschienen in: Naturschutz

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Ein Waldbaum stirbt. Vielleicht hat er als Birke oder Spitzahorn gerade einmal ein paar Jahrzehnte da gestanden, vielleicht als langlebige Baumart wie Eiche (Quercus spec.)oder Buche ein paar Jahrhunderte mehr. Der Tod eines Baumes vollzieht sich langsam. Sein Holz wird allmählich morsch, Insektenlarven erobern dieses und leben vom sich langsam zersetzenden Material. Dies lockt wieder weitere Tiere an, etwa räuberische Insekten wie den Puppenräuber oder Schlupfwespen, darüber hinaus auch Vogelarten (Aves), insbesondere Spechte. Diese legen in diesen alten und sterbenden Bäumen gerne ihre Nisthöhle an. Oft werden die Nisthöhlen nachfolgend von anderen Tieren genutzt, die selbst nicht in der Lage sind, Baumhöhlen zu schaffen, wie Meisen (Parus spec.), Fledermäuse (Microchiroptera) und Siebenschläfer (Glis glis). Vielleicht wird der Baum auch innen ausfaulen, sodass er als Ruheplatz oder als Brutstätte für Wildkatze und Baummarder in Frage kommt. Irgendwann einmal wird der alte Baum seine Standfestigkeit verlieren und umstürzen, vielleicht bei einem Sturm. Ist er zu diesem Zeitpunkt noch vital genug, wird sein Wurzelteller möglicherweise den Boden aufreißen und eine kleine Mulde entstehen lassen, die sich bei Wasser stauendem Untergrund vielleicht mit Wasser füllt und einen kurzzeitigen Tümpel bildet. Auf jeden Fall reißt der umgestürzte Baum eine Lücke in den Bestand, die einen erhöhten Einfall von Sonnenlicht auf den Waldboden und damit neues Pflanzenleben ermöglicht. Darüber hinaus stellt er mit seinem faulenden Holz ein großes Nährsalzpotenzial, sodass sein Tod üppiges Pflanzenleben mit sich bringt. Oft stehen wie in einer Reihe angeordnet keimende Fichten auf einem verfallenden Stamm. Außerdem wird auf ihm eine große Anzahl von Pilzen wachsen, und weitere Käfer und andere Insekten legen in seinem Holz ihre Eier ab und nutzen ihn für die Entwicklung ihrer Larven.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Metadaten
Titel
Kleinbiotope und ihre Bedeutung für Biodiversität und Naturschutz
verfasst von
Klaus-Dieter Hupke
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-46904-0_21