Skip to main content
main-content

Klimawandel

Aus der Redaktion

19.09.2018 | Wasserwirtschaft | Kommentar | Onlineartikel

Wasserwirtschaft im Zeichen des Klimawandels

Die Veränderung der Wasserbewirtschaftung durch den Klimawandel wird Wissenschaft und Technik in den kommenden Jahrzehnten beschäftigen. Ulrich Ostermann kommentiert in der WASSER UND ABFALL.

17.09.2018 | Klimawandel | Interview | Onlineartikel

"Verursacher sollen für Folgen des Klimawandels einstehen"

Die Folgen des Klimawandels werden zunehmend sichtbarer und gravierender. Dr. Roda Verheyen beschreibt die Auswirkungen in Peru und plädiert dafür, dass Verursacher für Klimaschäden haften.

07.09.2018 | Führungsqualität | Im Fokus | Onlineartikel

Wenn CEOs Haltung zeigen

Klimaschutz, Einfuhrzölle, Chemnitz – immer öfter kommen Konzernchefs aus der Deckung und äußern sich zu politischen Themen. Der Reputation schadet das Haltung-Zeigen keineswegs, so eine Studie.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Spezifisch

Zeitschriftenartikel

11.09.2018 | Abhandlung

Auf dem Weg zur Postwachstumsgesellschaft – Von der Resonanztheorie zur aleatorischen Demokratie

In den gegenwärtigen Routinen demokratischer Politik ist die verspätete Reaktion auf langfristige ökologische Probleme strukturell angelegt. Der Beitrag rekonstruiert systematisch Hartmut Rosas Überlegungen zur Demokratie, der in seiner …

05.09.2018 | Originalarbeit Open Access

Siedlungswasserwirtschaftliche Strukturtypen und ihre Potenziale für die dezentrale Bewirtschaftung von Niederschlagswasser

In der Bewirtschaftung von Niederschlagswasser setzt sich in den letzten Jahren ein Trend in Richtung dezentraler, flexibler Lösungen und grüner Infrastruktur durch, um besser an künftige Herausforderungen wie den Klimawandel oder die …

01.09.2018 | Praxis | Ausgabe 9/2018

Tagungen_und_Messen

Vom 19. bis zum 21. Juni 2018 trafen sich Hochwasserexperten aus 36 europäischen Ländern in Riga. Sie alle gehören zur COST-Action „Land4Flood“ (CA16209). COST (Cooperation in Science and Technology) ist Bestandteil des EU Programmes HORIZON 2020.

01.09.2018 | Wasser | Ausgabe 9/2018

Wasserhaushalt in Nordostniedersachen — Wassernutzung und -management in der Praxis

Wasser in ausreichender Menge für die Trinkwasserversorgung und die Nahrungsmittelproduktion ist der entscheidende Faktor für die Erdbevölkerung. Deutschland, besonders Niedersachsen, ist reich an Grund- und Oberflächenwasser, dennoch gibt es in Nordostniedersachsen Grundwasserkörper deren Wasserhaushalt angespannt ist.

weitere Zeitschriftenartikel

Buchkapitel

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wie viel Gas braucht Europa?

Um diese Frage zu beantworten, ist die Kenntnis der Struktur des Energieverbrauchs eine der wichtigsten Voraussetzungen. Dazu ist in erster Linie die Europäische Union von Interesse, weil sie den Hauptanteil des Gasverbrauchs ausmacht. Nach …

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wachsamkeit als Preis von Sicherheit und Freiheit? Einstellungen der deutschen Bevölkerung zur Bündnisverteidigung

Mit Blick auf ihre Rolle im Ost-West-Konflikt ist die NATO zuweilen als das erfolgreichste Militärbündnis der Geschichte bezeichnet worden (Theiler 2004: 222) – und dies obwohl bzw. gerade weil sie in keine militärischen Auseinandersetzungen …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Konflikt & Akzeptanz – Gesellschaft im Wandel

Die Frage nach Stabilität und Wandel zählt trotz unterschiedlicher Denkweisen, Paradigmen und Perspektiven zu den zentralen Fragen soziologischer Gesellschaftsbetrachtungen (vgl. Weymann 1998:14f.). Die Stabilität gesellschaftlicher …

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Bundeswehr als Sicherheitsgarant? Sicherheitsbewertungen und Bedrohungswahrnehmungen der deutschen Bevölkerung

Die Folgen des sicherheitspolitischen Wandels von 1989-1991 für die Bundesrepublik Deutschland sind ausführlich beschrieben und analysiert worden: An die Stelle der Teilung Deutschlands und der unmittelbaren Bedrohung durch die Streitkräfte des …

weitere Buchkapitel

Newsletter plus Fachwissen!

Erhalten Sie wöchentlich die wichtigsten News zu den Themen Ihres Fachgebiets und dazu noch kostenlosen Zugriff auf ausgewählte Buchkapitel und Fachzeitschriftenartikel aus unserer digitalen Fachbibliothek.

Jetzt kostenlos anmelden

Bücher

Bildergalerien

31.03.2014 | Energie + Umwelt | Bildergalerie | Galerie

Grafiken aus dem Bericht 'Naturkapital und Klimapolitik – Synergien und Konflikte'

Der TEEB DE-Bericht zielt darauf ab, aus einer ökonomischen Perspektive die Synergien zwischen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel einerseits sowie der Erhaltung des Naturkapitals, dessen Leistungsfähigkeit und biologischer Vielfalt andererseits, aufzuzeigen. Zudem werden Handlungspotentiale beleuchtet, mit denen sich Konflikte zwischen den beiden Politikfeldern Klimaschutz und Naturschutz abschwächen bzw. vermeiden lassen.

Veranstaltungen

20.09.2018 - 20.09.2018 | Wasserbau | Lüneburg | Veranstaltung

33. BWK Bundeskongress

Von der Heide zur Elbe – Wasserwirtschaft im Zeichen des Klimawandels

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise