Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Autor analysiert die Energiewirtschaft des eurasischen Kontinents mit seinen rund 900 Mio. Einwohnern. Als „Eurasien“ versteht die Internationale Energie Agentur (IEA) die Länder der Ex-Sowjetunion. Der Autor hält sich im Wesentlichen an diese Definition, klammert allerdings jene Länder aus, die inzwischen Mitglieder der EU geworden sind. Die wichtigsten energiewirtschaftlichen Indikatoren der einzelnen Regionen und Länder und deren Entwicklung werden von ihm veranschaulicht. Darauf basierend empfiehlt er eine Verteilung der zur Begrenzung des Klimawandels notwendigen Emissionsreduktion (für Klimaziel 2°C oder weniger, mit Perspektive bis 2050).

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Energiewirtschaftliche Analyse

Valentin Crastan

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. CO2-Emissionen und Indikatoren bis 2014 und notwendiges Szenario zur Einhaltung des 2-Grad-Ziels

Valentin Crastan

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Daten weiterer Länder Europas und Eurasiens

Valentin Crastan

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.