Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

31.08.2017 | Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Energiewirtschaft 4/2017

Knowledge, Use and Effectiveness of Social Acceptance Measures for Wind Projects

Zeitschrift:
Zeitschrift für Energiewirtschaft > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Elisabeth Dütschke, Uta Schneider, Julius Wesche
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s12398-017-0211-1) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Wind energy is one of the key technologies to become independent of fossil fuels. Implementation of wind energy on a local level, however, has sometimes proved to be challenging and dealing with local acceptance of onshore wind turbines has become troublesome for some projects. Communication and public involvement are seen as strategies to prevent or respond to local opposition. This paper analyses the views of a variety of experts in wind energy on this matter. It focuses on eliciting their experiences with public participation measures. Furthermore, the perceived effectiveness of the measures for the social acceptance of wind energy projects is analysed. To do so, this paper draws on an expert survey among 207 individuals across Europe linked to wind energy projects. The analysis shows that negative reactions to wind farms are reported more frequently than positive reactions. In nearly 40% of cases, projects experience negative consequences on project development due to a lack of social acceptance, ranging from delays to changes in project plans and even termination. The vast majority of wind project developers respond to this by carrying out public participation activity at least sometimes. However, a much lower share does this systematically and the level of activity is low in early project phases. With regard to the relationship between project activities and project success, there is some support for the assumption that early and systematic involvement of the public and stakeholders is likely to reduce negative reactions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zeitschrift für Energiewirtschaft

Zeitschrift für Energiewirtschaft (ZfE) ist eine unabhängige Fachzeitschrift mit aktuellen Themen zu Energiewirtschaft, Energiepolitik und Energierecht. JETZT BESTELLEN

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Energiewirtschaft 4/2017 Zur Ausgabe

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise