Skip to main content
main-content

Kohle

weitere Zeitschriftenartikel

03.06.2019 | Spektrum

Rechenzentren verdienen deutlich mehr Beachtung

Obwohl Rechenzentren die Grundlage für nahezu alle Bereiche unserer digitalen Welt sind, wird ihnen von der Politik hierzulande kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Mittlerweile rächt sich das.

Autor:
Dr. Roman Bansen

01.06.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 6/2019

Antriebstechnik im Umbruch

Autor:
Bernhard Geringer

02.05.2019 | Originalbeitrag / Original article

Auswirkungen neuer Energiesysteme auf die wirtschaftliche Entwicklung – Möglichkeiten eines grünen Kapitalismus

Viele Wissenschaftler verknüpfen mit der Energiewende eine wirtschaftliche Neuorientierung der Gesellschaft, in deren Folge es zu einem radikalen Wechsel in den Arbeits- und Lebensverhältnissen sowie den Produktions- und Konsumptionsmustern kommen …

Autoren:
Stephan Bosch, Matthias Schmidt

01.05.2019 | Wasserbau | Ausgabe 5/2019

Eine neue Dichtung für die Talsperre Roßhaupten

Im Zuge der kontinuierlichen Überwachung der Talsperre Roßhaupten zeigten sich Hinweise, dass das Dichtungssystem aufgrund von Suffosionsvorgängen im Gründungsfels nicht mehr vollständig funktionsfähig war. Durch die Nachverdichtung des …

Autoren:
Dr.-Ing. Andreas Bauer, Dr.-Ing. Frank Kleist, Prof. (EoE) Dr.-Ing. Theodor Strobl

01.05.2019 | Wasserbau | Ausgabe 5/2019

Talsperren unter Bergsenkung - ein Praxisbeispiel zur Sanierung in NRW

Mit dem Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet sind die Folgen, die durch den jahrhundertelangen untertägigen Bergbau verursacht wurden, nicht unmittelbar beendet. Am Praxisbeispiel einer Talsperre, die errichtet wurde, um den …

Autoren:
Geologie-Assessorin Dipl.-Geol. Patricia Schüll, Dipl.-Ing. Udo Peters

01.05.2019 | Wasserwirtschaft | Ausgabe 5/2019

Das Leipziger Neuseenland zwischen Bergbausanierung, Wasserwirtschaft und Regionalentwicklung

Das heutige Leipziger Neuseenland im Mitteldeutschen Braunkohlenrevier war ursprünglich eine an Standgewässern arme Landschaft. Erst in der Folge des Rohstoffabbaus entstanden große und kleinere Tagebauseen mit einer Gesamtfläche von aktuell ca.

Autor:
Prof. Dr. habil. Andreas Berkner

01.05.2019 | Vertrieb | Ausgabe 5/2019

Was den Rückenwind verursacht

Genossenschaftliche Institute stehen derzeit bei Kunden hoch im Kurs. Anziehend wirken sowohl das Geschäftsmodell als auch die Mitgliedschaft. Aktuelle Entwicklungen wie die Fusionsgespräche zweier Großbanken dürften den Zulauf noch verstärken.

Autor:
Elke Pohl

01.05.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 5/2019

Tempolimits und Grenzwerte: für eine evidenzbasierte verkehrspolitische Debatte

In der Diskussion über städtische Luftverschmutzung und Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen besteht ein Mangel an evidenzbasierten Argumenten, was die Debatte immer wieder blockiert. Bei der Bewertung von Grenzwerten bzw. angedachten …

Autoren:
Wolfgang Habla, Vera Huwe, Martin Kesternich

25.04.2019 | Angewandte Geographie

Strukturwandel gleich Bildungswandel?

Auswirkungen des Strukturwandels auf die Bildungschancen der Kinder im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist nach wie vor eine Region im Um- und Aufbruch. Mit dem Ende der Montan- und Schwerindustrie entstanden Arbeitsplätze in neuen Wirtschaftszweigen und gingen teilweise – wie mit dem Bochumer Opel-Werk – auch schon wieder verloren.

Autoren:
Dipl.-Soz.-wiss. Sebastian Jeworutzki, Prof. Dr. Jörg-Peter Schräpler

25.04.2019 | Angewandte Geographie

Wissenstransfer durch Universitäten im Ruhrgebiet: Die Rolle der Hochschullehrer

In Wissensmetropolen fällt Universitätsprofessoren als Generatoren und Multiplikatoren von Wissen als Grundstoff für Innovationen eine wichtige Rolle zu. Basierend auf einer umfangreichen deutschlandweiten Befragung von gut 2900 Hochschullehrern …

Autoren:
Dr. Christian Warnecke, M. Sc. Simon Rohde

24.04.2019 | Angewandte Geographie

Die Wissenschaft als Impulsgeber für Innovationen

Eine Untersuchung am Beispiel des Ruhrgebiets

Mit Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen werden wichtige Innovationsimpulse in Verbindung gebracht. Am Beispiel der Metropole Ruhr wird in diesem Beitrag anhand von Kooperationsbeziehungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft …

Autoren:
Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, Dr. Matthias Böttcher, M.P.A. Torben Lippmann

18.04.2019 | Angewandte Geographie

Gehen Technologieparks mit der Zeit?

Entwicklungspfade am Beispiel des Wissenschafts- und Technologiecampus Dortmund

Seit den 1980er-Jahren wurden Technologieparks in vielen Städten als damals neues Infrastrukturinstrument aufgebaut, um Wissens- und Technologietransfer durch die räumliche Nähe von Wissenschaft und Unternehmen zu fördern. Diese Nähe soll …

Autor:
M.Sc. Elena-Franziska Schlich

16.04.2019 | Abhandlung | Ausgabe 3-4/2018

Disruptive Transformationen. Gesellschaftliche Umbrüche und sozial-ökologische Transformationsdynamiken kapitalistischer Industriegesellschaften – ein zyklisch-struktureller Erklärungsansatz

Sozial-ökologische Transformationen, verstanden als mehr oder weniger tiefgreifende Veränderungen gesellschaftlicher Naturverhältnisse, werden nicht nur durch die Verschärfung von Umweltproblemen angetrieben; sie sind immer auch in historisch …

Autor:
Karl-Werner Brand

01.04.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2019

"Kontinuierliches Feedback steht im Mittelpunkt"

Die RWE AG ist dabei, ein neues Performance-Management-Konzept zu etablieren. Im Mittelpunkt steht nicht mehr die individuelle, sondern die gemeinsame Zielerreichung. Armin Arens, Leiter HR, und Thomas Denny, Leiter Controlling und Risk Management, berichten, wie eine neue Feedback-Kultur ganz wesentlich zum Gelingen beitragen soll.

Autor:
Utz Schäffer

01.04.2019 | Im Fokus | Ausgabe 4/2019

Mobilität und Energie bedeuten Wohlstand

Energie, Mobilität und Wohlstand sind in unserer Gesellschaft untrennbar miteinander verwoben. Klimapolitik durch geplante Energierestriktionen und -preiserhöhungen zu betreiben, wird dabei vor allem die einkommensschwachen Bevölkerungsschichten …

Autor:
Wolfgang Maus

01.04.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 4/2019

Ökonomie der Zeit: Does Time Matter?

Wie in vielen anderen Weltregionen soll der halbjährliche Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit in der EU abgeschafft werden. Dieser Beitrag untersucht, ob es eine optimale Zeitzone für ein Land gibt und ob ein „Zeitzonenflickenteppich“ …

Autoren:
Martin T. Braml, Gabriel J. Felbermayr

01.04.2019 | Regionalpolitik | Sonderheft 1/2019

Das Ruhrgebiet: der anhaltende industrielle Strukturwandel im Spiegel der Regionalpolitik

Das Ruhrgebiet ist seit den 1980er Jahren Zielregion regionaler Fördermaßnahmen von Land, Bund und EU. Bis heute hat die Regionalpolitik allerdings keine Trendwende bewirkt. Die multizentrische Region nahm nicht am Aufschwung der urbanen Räume …

Autor:
Klaus-Heiner Röhl

01.04.2019 | Regionalpolitik | Sonderheft 1/2019

Regelgebundene Regionalpolitik unverzichtbar

Weiterentwicklung der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“

In Deutschland bestehen regional große Unterschiede. Neben dem Ost-West-Gefälle ist auch ein Nord-Süd-Gefälle zu beobachten. Das Grundgesetz fordert von der Politik, gleichwertige Lebensverhältnisse herzustellen. Im Koalitionsvertrag für die 19.

Autoren:
Raphael L‘Hoest, Steffen Mauch

20.03.2019

Zur energiewirtschaftlichen Notwendigkeit der Braunkohle für die Energieversorgung in Deutschland

Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 3,4 Billionen € im Jahr 2018 erbringt Deutschland die weltweit viertgrößte Wirtschaftsleistung – nach USA, China und Japan. Eine starke Investitionstätigkeit in zukunftsfähige Wirtschaftsstrukturen ist …

Autor:
Dr. Hans-Wilhelm Schiffer

01.03.2019 | Zeitgespräch | Ausgabe 3/2019

Instruments of Climate Policy: Efficient Management or Failed State Intervention?

At the UN climate conference in Paris, participants committed to reaching climate neutrality in the second half of the 21st century. This is only possible, however, if climate protection measures are not concentrated on individual countries.

Autoren:
Hubertus Bardt, Thilo Schaefer, Manuel Frondel, Manfred Fischedick, Stefan Thomas, Marc Oliver Bettzüge, Oliver Hennes

01.03.2019 | Forschung und Technik | Ausgabe 3/2019

Mikrostrukturelle Charakterisierung von Ansätzen zur verschlackungsarmen Fahrweise von Braunkohlekesseln

Abstract: The continuously changing and decreasing quality of lignite increases the tendency of fouling or slagging in lignite boilers. The investigation of the structure and composition of filter ashes and crusts will have an important …

Autoren:
Dr. Patrick Gehre, Dániel Veres, Dr. Jana Hubálková, Prof. Dr. Christos G. Aneziris, Dr. Stefan Guhl, Dr. Mathias Klinger, Dr. Thomas Brunne

01.02.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 1-2/2019

E-Mobilität - Hoffnung und Hürden

Autor:
Klaus Schmitz

01.02.2019 | Strategie | Ausgabe 2-3/2019

Finanzaufseher warnen vor Klimarisiken

Viele Folgen der globalen Erwärmung sind bislang nur schwer absehbar. Unausweichlich erscheinen hingegen die steigenden Kosten für die Wirtschaft. Darüber sollten sich Geldhäuser bewusst werden und frühzeitig vorsorgen.

Autor:
Joachim Weeber

01.02.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 2/2019

Zielvorgaben und staatliche Strategien für eine nachhaltige Energieversorgung

Staatliche Bestimmungen und Maßnahmen der Energiepolitik sind unterschiedlich mit den Zielen Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz vereinbar. Dabei stehen die internationalen, europäischen und nationalen Klimaschutzziele sowie …

Autor:
Hans-Wilhelm Schiffer

01.02.2019 | Zeitgespräch | Ausgabe 2/2019

Industriepolitik — ineffizienter staatlicher Eingriff oder zukunftsweisende Option?

Die Digitalisierung, die Energiewende und der Aufstieg Chinas zu einem wichtigen Konkurrenten stellen die Wirtschaftspolitik vor große Herausforderungen. Die Politik reagiert darauf mit Überlegungen, europäische Champions zu schaffen oder lenkend …

Autoren:
Hubertus Bardt, Christoph M. Schmidt, Peter Bofinger, Heike Belitz, Martin Gornig, Karl Aiginger

01.02.2019 | Hintergrund & Wissen | Ausgabe 1/2019

Armut durch Austritt

Warum ein vereintes Europa verteidigt werden muss

Die Briten haben seit ihrem Beitritt mit der Union gefremdelt und auf Sonderrechte bestanden. Die Vorteile der offenen Grenzen und des freien Waren- und Dienst- leistungsverkehrs waren für die Inselbewohner offenbar nicht alltäglich erlebbar wie …

Autor:
Stefanie Burgmaier

21.01.2019 | Kulturanalysen | Ausgabe 1/2019

„Wer die Formel kennt, hat die Macht“

Organisationskultur von Familienunternehmen am Beispiel des Films „Väter und Söhne“

Anhand des Films „Väter und Söhne“ von Bernhard Sinkel wird die Organisationskultur von Familienunternehmen analysiert. Ausgehend von dem Wunsch nach Generativität werden Generationskonflikte hinsichtlich ihrer unbewussten Dimension untersucht.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Giernalczyk

14.01.2019 | Ausgabe 1/2019

Kosteneffizienz von fossilen und erneuerbaren Gasen zur CO2-Verminderung im Energiesystem

Für eine aus Gesamtsystemsicht kosteneffiziente Reduktion der CO2-Intensität der Energieversorgung, muss eine sektorübergreifende Betrachtung und Priorisierung von Transformationsschritten erfolgen. Energietechnologien, in denen konventionelle …

Autoren:
Britta Kleinertz, Andrej Guminski, Anika Regett, Alois Kessler, Demir Gamze, Jochen Conrad, Steffen Fattler, Simon Pichlmaier, Elsa Rouyrre, Dr. Serafin von Roon

08.01.2019 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2019

Das Projekt „IRIS-Baurohstoffe in Österreich“ im Rahmen der Initiative GBA-Forschungspartnerschaften Mineralrohstoffe

Ziel des noch laufenden Vorhabens ist die Erweiterung des bestehenden, interaktiven Rohstoffinformationssystems IRIS Online um Informationen zu natürlichen Vorkommen von Kiesen, Sanden, Tonen und Natursteinen in Österreich. Die angestrebte …

Autoren:
Maria Heinrich, Tanja Knoll, Piotr Lipiarski, Irena Lipiarska, Sebastian Pfleiderer, Julia Rabeder, Heinz Reitner, Barbara Träxler, Thomas Untersweg, Ingeborg Wimmer-Frey

01.01.2019 | Forschung | Ausgabe 1/2019

Biogene Ether - Herstellung und Einsatz im dieselmotorischen Betrieb

Biokraftstoffe aus Lignozellulose können einen wesentlichen Beitrag zur Absenkung der Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors leisten. Beim Dieselmotor sind sauerstoffhaltige Treibstoffe wie Di-n-butylether und Oxymethylenether sehr …

Autoren:
Aleksandar Damyanov, Peter Hofmann, Thomas Michael Pichler, Nikolaus Schwaiger

01.01.2019 | Ökonomische Trends | Ausgabe 1/2019

Niedrigwasser bremst Produktion

Autoren:
Martin Ademmer, Nils Jannsen, Stefan Kooths, Saskia Mösle

01.01.2019 | Wasser | Ausgabe 1-2/2019

Der Umgang mit festen Gemischen im Wasserrecht

Mit der Veröffentlichung der "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV) wurden auch die stofflichen und technischen Anforderungen für feste Gemische bundeseinheitlich geregelt. Die Entsorgungswirtschaft begleitete …

Autor:
Dipl.-Ing. Frederik Slowenski

11.12.2018 | Angewandte Geographie | Ausgabe 4/2018

Gründungsförderung, Technologiezentren und Clusterförderung

Gegenstände einer grünen Wirtschaftsförderung

Der Klimawandel wird immer spürbarer und die Steigerung der Energieeffizienz genau wie die regenerative Energieversorgung immer wichtiger. Nationale wie auch regionale und kommunale Klimaschutzprogramme setzen Ziele für das Handeln der Verwaltung.

Autoren:
Dr. rer. pol. Dipl. Ing. Jens Clausen, M.Sc. Alexander Schabel

01.12.2018 | Entwicklung | Ausgabe 12/2018

Stromgenerierte Kraftstoffe für mobile Maschinen

Elektrische oder elektrifizierte Antriebe werden allgemein als ein wertvoller Beitrag zur Reduktion der gesamten CO 2 -Emissionen gesehen, insbesondere für den innerstädtischen und privaten Verkehrssektor. Aber wenn es um Langstreckentransporte und …

Autoren:
Ahmad Omari, Benedikt Heuser, Andreas Wiartalla, Markus Schönen

01.12.2018 | Umwelt | Ausgabe 12/2018

Die Energiewende bis 2030 ist erfolgversprechend

Die Energiewende - lange zurückgedrängt von anderen Themen - ist in der politischen und medialen Aufmerksamkeit wieder stärker in den Vordergrund gerückt. Dabei stehen zunehmend zwei Fragen im Mittel-punkt: Kann Deutschland das für das Jahr 2030 …

Autor:
Dr. Thomas Unnerstall

16.11.2018 | Article | Ausgabe 1/2019 Open Access

An Analysis of Social Vulnerability to Natural Hazards in Nepal Using a Modified Social Vulnerability Index

Social vulnerability influences the ability to prepare for, respond to, and recover from disasters. The identification of vulnerable populations and factors that contribute to their vulnerability are crucial for effective disaster risk reduction.

Autoren:
Sanam K. Aksha, Luke Juran, Lynn M. Resler, Yang Zhang

22.10.2018 | Ausgabe 1/2019

Schwindende Akzeptanz für die Energiewende? Ergebnisse einer wiederholten Bürgerbefragung

Im Zuge der Energiewende geht der Ausbau der alternativen Stromerzeugung in Deutschland mit hohem Tempo voran. Damit sind steigende Umlagen für die Förderung der Erneuerbaren sowie zunehmende Entgelte für den unvermeidlichen Ausbau der Stromnetze …

Autoren:
Manuel Frondel, Stephan Sommer

15.10.2018 | LCI METHODOLOGY AND DATABASES | Ausgabe 5/2019

Life cycle inventory of power producing technologies and power grids at regional grid level in India

India is featured as the fastest growing major economy in 2016 by the International Monetary Fund (IMF 2016 ). Such rapid growth engenders a prompt increase in resource consumption, especially energy. The current population is 1.34 billion and is …

Autoren:
Muhammed Noor Hossain, Johan Tivander, Karin Treyer, Tereza Lévová, Lucia Valsasina, Anne-Marie Tillman

01.10.2018 | Cover Story | Ausgabe 10/2018

Indirect Electrification for a Successful Transport Transition

In order to achieve the climate protection targets, Germany must also switch almost completely to renewable energies in the transport sector in the long term. The focus is often on the direct electrification of vehicles (in particular by …

Autor:
David Bothe

01.10.2018 | Titelthema | Ausgabe 10/2018

Indirekte Elektrifizierung für eine erfolgreiche Verkehrswende

Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss Deutschland langfristig auch den Verkehrssektor nahezu vollständig auf erneuerbare Energien umstellen. Oft steht dabei die direkte Elektrifizierung von Fahrzeugen - insbesondere durch batterieelektrische …

Autor:
David Bothe

01.10.2018 | Kurz kommentiert | Ausgabe 10/2018

Energiewende Erst reden, dann roden!

Autoren:
Claudia Kemfert, Horst Zimmermann, Till Kreutzer, Marlene Haupt

01.10.2018 | Zeitgespräch | Ausgabe 10/2018

Der US-Dollar als Leitwährung – alternativlos?

Die Bedeutung der Industrieländer – auch der USA – für die Weltwirtschaft nimmt schon seit langem ab. Vor allem Chinas Anteil hat demgegenüber deutlich zugenommen. Dennoch erfüllt der US-Dollar bislang weitgehend die Kriterien für eine …

Autoren:
Bernd Kempa, Helmut Reisen, Hansjörg Herr, Lukas Menkhoff, Friedrich Thieβen, Tommy Jehmlich

01.10.2018 | Jubiläumsbeitrag | Ausgabe 4/2018

Internationale Energiepolitik – Veränderungen im letzten Jahrzehnt

Obwohl viele der aktuellen Herausforderungen im Bereich der Energieversorgung eine internationale Dimension haben bzw. nur international gelöst werden können, ist die internationale Energiepolitik bis heute ein weitgehend ungesteuerter …

Autoren:
Prof. Dr. Manfred Fischedick, Dr. Hans-Jochen Luhmann

01.10.2018 | Menschen & Unternehmen | Ausgabe 5/2018

„Unser Spaß überträgt sich auf die Kunden“

Mikrobiologe Dr. Thomas Raphael erweckte eine alte Biermarke zu neuem Leben. Dabei schien der Zeitpunkt sehr schlecht mitten im Bierkonsum-Rückgang und noch vor der Craft-Beer-Welle.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2018 | Praxis | Ausgabe 7-8/2018

Flüsse brauchen Raum — Gewässerprofile im Zeichen der Zeit

Die hydrografische und wasserwirtschaftliche Situation im Mitteldeutschen Braunkohlenrevier wurde seit 1850 maßgeblich überprägt bzw. verändert. Abbaueingriffe und Auswirkungen der Industrie führten zu Belastungen, die 1989/1990 ihren Höhepunkt …

Autor:
Prof. Dr. habil. Andreas Berkner

01.08.2018 | Analysen und Berichte | Ausgabe 8/2018

Energiewende für die Modernisierung des Industriestandorts Deutschland nutzen

Die Industrie ist ein Eckpfeiler des wirtschaftlichen Erfolgs Deutschlands. Ihre Investitionstätigkeit ist im internationalen Vergleich zurzeit allerdings schwach. Befürchtet wird, dass die Kosten der Energiewende die Wettbewerbsfähigkeit und …

Autoren:
Jürgen Blazejczak, Dietmar Edler, Martin Gornig, Claudia Kemfert

23.07.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 8/2018

Herausforderungen für die Mineralrohstoffwirtschaft

Die meisten Dinge des täglichen Lebens bestehen aus mineralischen Rohstoffen und diese werden in Zukunft noch wichtiger werden, man denke nur an E‑Mobilität oder „grüne Energie“.Nichtsdestotrotz wird die Bedeutung der Rohstoffwirtschaft – …

Autoren:
Dipl.-Ing. Roman Stiftner, Verena Kolroser

28.06.2018 | Ausgabe 3/2018

Status, Daten und Entwicklungen der globalen Energieversorgung

Der globale Energieverbrauch steigt weiter an. Der Zuwachs des Energieverbrauchs wird mittlerweile von erneuerbaren Energien und fossilen Energierohstoffen zu ähnlichen Anteilen getragen, aber Erdöl, Erdgas und Kohle bilden weiterhin das Rückgrat …

Autoren:
Harald Andruleit, Jürgen Meßner, Martin Pein, Dorothee Rebscher, Michael Schauer, Sandro Schmidt, Gabriela von Goerne

01.06.2018 | Analysen und Berichte | Ausgabe 6/2018

Die Dieselkrise und die Besteuerung des Kraftfahrzeugverkehrs

Die Besteuerung des Straßenverkehrs durch Energie- und Kraftfahrzeugsteuer lässt sich steuersystematisch nicht rechtfertigen: Beide Steuern entsprechen weder dem Leistungsfähigkeits- noch dem Äquivalenzprinzip und stellen auch keine sinnvollen …

Autor:
Fritz Söllner

01.06.2018 | Entwicklung | Ausgabe 2/2018

Stromgenerierte Kraftstoffe für mobile Maschinen

Elektrische oder elektrifizierte Antriebe werden allgemein als ein wertvoller Beitrag zur Reduktion der gesamten CO 2 -Emissionen gesehen, insbesondere für den innerstädtischen und privaten Verkehrssektor. Aber wenn es um Langstreckentransporte und …

Autoren:
M. Sc. Ahmad Omari, Dipl.-Wirt.-Ing. Benedikt Heuser, Dr.-Ing. Andreas Wiartalla, Dr.-Ing. Dirk Bergmann

22.05.2018 | Abhandlung | Ausgabe 1-2/2018 Open Access

Arbeiterbewegung von rechts? Motive und Grenzen einer imaginären Revolte

Der Beitrag befasst sich mit völkisch-populistischen Orientierungen von betrieblich aktiven, gewerkschaftlich organisierten und teilweise in Betriebsräten aktiven Arbeitern. Anhand einer empirischen Tiefenbohrung wird gezeigt, wie sich im …

Autoren:
Klaus Dörre, Sophie Bose, John Lütten, Jakob Köster

14.05.2018 | Aufsätze

Was kann die heutige Wirtschaftswissenschaft von Friedrich List lernen?

Teil VI: Der Stellenwert des technischen Fortschritts in Lists Theorie der produktiven Kräfte

In einem von Harald Enke und Adolf Wagner herausgegebenen Gedenkbuch „Zur Zukunft des Wettbewerbs – In memoriam Karl Brandt (1923–2010) und Alfred E. Ott (1919–1994)“ (Enke und Wagner 2012) habe ich einen Beitrag über „Friedrich List als Techniker …

Autor:
Eugen Wendler

01.05.2018 | Forschung | Ausgabe 5/2018

Der „weiße Kontinent“ im Blickpunkt seiner natürlichen Gegebenheiten und Ressourcen

Strukturgeologie (Tektonik), Klima, Vegetation und Böden stehen in einem oft engen Zusammen-hang. Das gilt auch für den „weißen Kontinent“, die Antarktis. Dennoch bestehen Unterschiede zu anderen polaren bis subpolaren Regionen der Erde, wie z. B.

Autor:
Dr. Peter Janetzko

01.05.2018 | Praxis | Ausgabe 5/2018

Personen und Firmen

Peter Fuhrmann © Umweltministerium Baden-Württemberg Peter Fuhrmann studierte 1970 bis 1976 Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Wasserwirtschaft. Von 1976 bis 1978 absolvierte er den Vorbereitungsdienst für den höheren bautechnischen …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.05.2018 | Invest | Ausgabe 5/2018

Produkte

Für global orientierte Anleger …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

16.04.2018 | Angewandte Geographie | Ausgabe 1/2018

Migration und Flucht aus Afrika südlich der Sahara

Historische Ursachen, aktuelle Auswirkungen, Lösungsansätze

Vor der aktuellen „Neuen Odyssee“ der derzeitigen europäischen Flüchtlingskrise (Kingsley 2016) gab es seit vielen Jahrzehnten während der Kolonialzeit und seit der Dekolonisierung eine Migration aus Afrika nach Europa ohne Hindernisse und …

Autor:
Dr. Andreas Spaeth

20.03.2018 | Ausgabe 2/2018

Eine soziologische Systemanalyse und sozio-ökonomisches Review der Soziotechnik Energiewende

Die Energiewende ist ein politisch geprägter Begriff für den Status der Erneuerbaren Energien als Gesellschaftstechnik. Eine Gesellschaftstechnik kennzeichnet einen Konsens von Politik, Wirtschaft und Bevölkerung, einer bestimmten Technik und assoziierten Technologien, essentielle Aufgaben der Daseinsvorsorge zu übertragen. 

Autor:
Hon.-Prof. Dr. Uwe Pfenning

01.03.2018 | Forschung und Technik | Ausgabe 1-2/2018

Die Alkalikorrosion feuerfester Baustoffe, Teil 1 — Eigenschaften von Alkalien, korrodierende Stoffe, Ersatzbrennstoffe

Die Korrosion feuerfester Baustoffe durch Alkalien ist ein komplexer Prozess, der in den letzten Jahren durch Öfen, die im Gegenstrom betrieben und in denen Ersatzbrennstoffe verbrannt werden, in Folge der Alkalianreicherung durch Kreisläufe und …

Autor:
Prof. Dr. Ernst Schlegel

01.03.2018 | BWK intern | Ausgabe 3/2018

BWK Nachrichten

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.02.2018 | Im Fokus | Ausgabe 2/2018

Wirre Wende Verspielt Deutschland bei der Mobilitätswende die Klimaziele?

Die Diskussion um die Mobilitätswende findet leider auf einer emotional-dogmatischen, oft von Unkenntnis geprägten Ebene statt und fokussiert auf die Zuweisung „guter E-Antrieb — böser Verbrennungsmotor“. Da lohnt ein Blick auf die Faktenlage.

Autor:
Dr. Alexander Heintzel

29.01.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2018

Aktuelle Entwicklungen im Bergbau auf internationaler und nationaler Ebene

Die Bedeutung sowie der Verbrauch mineralischer Rohstoffe werden in Zukunft signifikant steigen, da sowohl der global höher werdende Lebensstandard als auch die Digitalisierung diese erfordern. Somit sind mineralische Rohstoffe unverzichtbare …

Autoren:
Arthur Maurer, Dipl.-Ing. Dr. mont. Susanne Strobl, Robert Holnsteiner, Christian Reichl

24.01.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 3-4/2018 Open Access

Klimarelevanz von Ersatzbrennstoffen – Anwendung und Vergleich verschiedener Bestimmungsmethoden

Der Einsatz von alternativen Brennstoffen – wie aus Abfall hergestellte Ersatzbrennstoffe (EBS) – kann in industriellen thermischen Verwertungsanlagen (beispielsweise in Zementwerken) neben der Einsparung von Primärrohstoffen auch zu einer …

Autoren:
MSc Therese Schwarzböck, Univ.-Prof. DI Dr. Helmut Rechberger, Philipp Aschenbrenner, MSc Stefan Spacek, Ass.-Prof. Dr. Sönke Szidat, Ass.-Prof. DI Dr. Johann Fellner

16.01.2018 | Beitrag/Article | Ausgabe 1/2018

Regionale Unterschiede der Verteilung von Personen mit unternehmerischem Persönlichkeitsprofil in Deutschland – ein Überblick

Neuere Forschungen brachten deutliche Hinweise auf regional unterschiedliche Ausprägungen bestimmter Persönlichkeitsmerkmale in der Bevölkerung. Solche regionalen Unterschiede bei prägenden Verhaltenseigenschaften einer Bevölkerung können …

Autoren:
Prof. Dr. Michael Fritsch, PD Dr. Martin Obschonka, PD Dr. Michael Wyrwich, PhD. Prof. Samuel D. Gosling, Dr. Peter J. Rentfrow, Jeff Potter

01.01.2018 | Spezial | Ausgabe 1/2018

Digitale Entwicklung und automatisierte CFK-Verstärkung additiv gefertigter Teile

Cikoni hat ein Verfahren zur Verstärkung additiv gefertigter Strukturen mittels lastpfadgerechten räumlichen Endlosfasern entwickelt. Eine durchgängige digitale Auslegungskette und eine automatisierte Prozessführung ermöglicht zudem die …

Autoren:
Dr. Farbod Nezami, Dr. Jan-Philipp Fuhr

01.01.2018 | Karriere | Ausgabe 1/2018

Lernen in der Wohlfühloase

Der Markt für junge qualifizierte Arbeitnehmer ist in vielen Branchen nahezu leer gefegt. Dies gilt auch für die Versicherungssparte. Da helfen nur pfiffige Ideen, kräftige Investitionen und das Setzen auf den Spaßfaktor. So auch bei der R+V. Sie …

Autor:
Meris Neininger

01.12.2017 | Technik | Ausgabe 12/2017

Empowering Austria: Die Stromstrategie von Österreichs Elektrizitätswirtschaft

Mit der Entwicklung der Stromstrategie "Empowering Austria" hat sich Österreichs Energie als Vertretung der österreichischen Elektrizitätswirtschaft das Ziel gesetzt ein nachhaltiges und umsetzbares Konzept für den Elektrizitätssektor in Österreich vorzulegen. Ausgehend von einer Einschätzung der künftigen Bedarfsentwicklung ist ein Ziel der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien.

Autor:
Dipl.-Ing. Herfried Harreiter

01.12.2017 | Ausgabe 12/2017

Kurz kommentiert

Autoren:
Markus Groth, Julian Hinz, Daniel R. Kälberer, Hans-Jochen Luhmann

01.12.2017 | Spezial | Ausgabe 6/2017

Digitale Entwicklung und automatisierte CFK-Verstärkung additiv gefertigter Teile

Cikoni hat ein Verfahren zur Verstärkung additiv gefertigter Strukturen mittels lastpfadgerechten räumlichen Endlosfasern entwickelt. Eine durchgängige digitale Auslegungskette und eine automatisierte Prozessführung ermöglicht zudem die …

Autoren:
Dr. Farbod Nezami, Dr. Jan-Philipp Fuhr

01.11.2017 | Im Fokus | Ausgabe 11/2017

Wirre Wende Verspielt Deutschland bei der Mobilitätswende die Klimaziele?

Die Diskussion um die Mobilitätswende findet leider auf einer emotional-dogmatischen, oft von Unkenntnis geprägten Ebene statt und fokussiert auf die Zuweisung "guter E-Antrieb – böser Verbrennungsmotor". Da lohnt ein Blick auf die Faktenlage.

Autor:
Alexander Heintzel

01.11.2017 | Analysen und Berichte | Ausgabe 11/2017

Auf der Schwelle zur „Vierten Industriellen Revolution“

Arbeitslosigkeit durch rapide technische Neuerungen wird von vielen in der nahen Zukunft befürchtet. Auch die Einkommensverteilung und damit der gesellschaftliche Zusammenhalt können noch stärker in Schieflage geraten. Worin liegen die Gefahren …

Autor:
Heinz D. Kurz

01.11.2017 | Ausgabe 11/2017

Kurz kommentiert

Autoren:
Karl Heinz Hausner, Roland Döhrn, Philipp Hauber, Werner Eichhorst

01.11.2017 | Abfall | Ausgabe 11/2017

Thermochemische Verfahren zur Klärschlammverwertung Übersicht der Entwicklungen in Deutschland

Der bei der Abwasserbehandlung anfallende Klärschlamm ist sowohl eine Schadstoffsenke als auch eineRessource für enthaltene Wertstoffe. Die Thermische Behandlung in Kombination mit dem Phosphorrecycling begünstigt die Entwicklung thermochemischer …

Autoren:
Dipl.-Ing. Hinnerk Bormann, Dipl.-Ing. Felix Müller, Dr.-Ing. Stefan Vodegel

01.11.2017 | Energie | Ausgabe 11/2017

Entwicklung der energetischen Biomassenutzung in Deutschland

Das Ziel der nachhaltigen Integration von Bioenergie in einem Energie- und Bioökonomiesystem der Zukunft kann nur gelingen, wenn die Bioenergie möglichst effizient, umweltverträglich und mit höchstmöglichem volkswirtschaftlichem Nutzen eingebunden wird.

Autoren:
Prof. Dr.mont. Michael Nelles, Dr.rer.nat. Elena H. Angelova, Romann Glowacki

10.10.2017 | Spektrum | Ausgabe 3/2018

Demand Side Management

Entscheidungsunterstützungssysteme für die flexible Beschaffung von Energie unter integrierten Chancen- und Risikoaspekten

Der im Zuge der Energiewende wachsende Anteil regenerativer Energieträger verstärkt Preisschwankungen auf Energiemärkten und führt zur zunehmenden Gefährdung der Versorgungssicherheit. 

Autor:
Lukas Häfner

01.10.2017 | In the Spotlight | Ausgabe 10/2017

When Will a Tonne of CO2 Become Uneconomical?

The German energy revolution seemingly centres on the restructuring of all power supplies. CO 2 emissions from the power generation sector will have to be decimated to meet climate protection targets by 2050. All other sectors, including transport …

Autor:
Angelina Hofacker

01.10.2017 | Im Fokus | Ausgabe 10/2017

Wann wird eine Tonne CO2 unwirtschaftlich?

Die Umgestaltung der gesamten Energieversorgung gilt als zentrales Element der deutschen Energiewende. Um die Klimaschutzziele bis zum Jahr 2050 zu erreichen, müssen die CO 2 -Emissionen bei der Stromerzeugung radikal reduziert werden. 

Autor:
Angelina Hofacker

01.10.2017 | Wirtschafts- und Sozialkunde | Ausgabe 10/2017

Viele Faktoren bestimmen das Wachstum

Die wirtschaftliche Entwicklung ist zahlreichen Einflüssen unterworfen. Diese sind eng miteinander verknüpft und bedingen sich oft gegenseitig. Es ist mitunter schwer, die richtigen Stellschrauben zu finden, um die Konjunktur in Gang zu bringen.

Autor:
Carmen Mausbach

01.10.2017 | Ökonomische Trends | Ausgabe 10/2017

Die Auswirkungen der Elektromobilität auf den Strommarkt und die CO2-Bilanz

Autoren:
Michael Bräuninger, Philip Schnaars, Mark-Oliver Teuber

06.09.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 11-12/2017 Open Access

Bestandsaufnahme und mögliche Perspektiven der nass-mechanischen Aufbereitung von Altkunststoffen für das rohstoffliche Recycling

Um die Qualität einer polyolefinreichen Altkunststofffraktion für das rohstoffliche Recycling sicherzustellen und den Grundstein für eine technisch-ökonomische Machbarkeit dieser ergänzenden chemischen Kunststoffrecyclingroute zu legen, studiert …

Autoren:
DI Dr. Markus Bauer, Univ.-Prof. DI Dr. Markus Lehner, DI Daniel Schwabl, Univ.-Prof. DI Dr. Helmut Flachberger, DI Lukas Kranzinger, Univ.-Prof. DI Dr. Roland Pomberger, DDI Wolfgang Hofer

01.08.2017 | Zeitgespräch | Ausgabe 8/2017

Wie geht es mit dem Brexit weiter?

Nach der Wahl vom Juni 2017 in Großbritannien sind die Verhandlungen mit der EU nicht einfacher geworden. Die ersten beiden Verhandlungsrunden haben noch keine Ergebnisse gebracht. Es wird bis Ende März 2019, dem vom EU-Recht vorgegebenen …

Autoren:
Paul J. J. Welfens, Michael Hüther, Matthias Diermeier, Gabriel Felbermayr, Jasmin Gröschl, Karsten Nowrot, Andreas Grimmel

01.08.2017 | Keramischer Rundblick | Ausgabe 5/2017

REFRA Prag — Internationale Konferenz über feuerfeste Werkstoffe

REFRA Prag — Internationale Konferenz über feuerfeste Werkstoffe
Autoren:
J. Ulbricht, F. Tomšů

17.07.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 10/2017

Turning Geo-Data into Mining Intelligence – Nutzung von Online-Daten zur Echtzeitmodellierung im Gold- und Kohlebergbau

Eine effiziente Gewinnung von Rohstoffen verlangt eine gute Kenntnis von Lagerstättenattributen. In vielen Gewinnungsbetrieben erfolgt entlang der Förderkette der Einsatz von Online-Sensoren zum Monitoring der Materialeigenschaften oder der …

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Jörg Benndorf

05.07.2017 | Ausgabe 4/2017

Globales Preisabkommen: Ein Weg zu einer effektiven Klimapolitik?

Der vorliegende Beitrag skizziert einen möglichen Weg zu einem effektiven globalen Klimaschutzabkommen. Es wird argumentiert, dass die besten Aussichten auf ein wirksames Abkommen darin bestehen, dass man sich dafür auf einen global einheitlichen Preis für Treibhausgasvermeidung einigt. 

Autor:
Prof. Dr. Manuel Frondel

21.06.2017 | originalarbeiten | Ausgabe 7-8/2017 Open Access

4. Reinigungsstufe auf Kläranlagen zur weitergehenden Behandlung kommunaler Abwässer

Über die letzten Jahre entwickelten sich die Überlegungen zu einer über den derzeitigen Stand der Technik hinausgehenden Abwasserreinigung von reinen forschungsorientierten Ansätzen hin zu einer großtechnischen Implementierung, sodass es heute für die unterschiedlichen verfahrenstechnischen Varianten einer weitergehenden Abwasserreinigung zur Entfernung von organischen Spurenstoffe bereits großtechnische Umsetzungen gibt. 

Autoren:
Dr. Heidemarie Schaar, Dr. Norbert Kreuzinger

01.06.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2017

Vom psychischen Überleben eines Handlungsreisenden

Umfragen belegen das dramatisch schlechte Image, das der Verkäuferberuf in der öffentlichen Meinung hat. Eine entscheidende Frage ist, wie Verkäufer eine positive Identität bewahren, wenn ihnen solche Geringschätzung entgegenschlägt. In einer …

Autoren:
Marcel Hering, Prof. Dr. Ove Jensen

01.06.2017 | Im Fokus | Ausgabe 6/2017

Alternative Kraftstoffe CO2-neutral in die Zukunft

Nachdem motorseitig in den vergangenen Jahren erhebliche Anstrengungen zur Verbrauchseinsparung unternommen worden sind, geraten jetzt die Kraftstoffe stärker ins Blickfeld.

Autor:
Richard Backhaus

01.06.2017 | Titelthema | Ausgabe 2/2017

„Dieselmotoren könnten sauber fahren“

Insbesondere die Hersteller von Dieselmotoren sind immer neuen und immer umfangreicheren Forderungen ausgesetzt. Einerseits wird zunehmend gefordert, Emissionen zu reduzieren. Andererseits wird darauf gedrängt, den Kraftstoffverbrauch immer weiter …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2017 | Forschung | Ausgabe 2/2017

Verdrängersteuerung im offenen Kreis für einen 300-t-Tagebaubagger

Hydraulische Systeme von großer Leistung, wie sie in Miningbaggern eingesetzt werden, werden in der Regel so simpel und robust wie möglich gehalten. Typische Architekturen sind hierbei Open-Center-Hydrauliksysteme, die im Hinblick auf Robustheit …

Autoren:
M. Sc. Roman Ivantysyn, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Weber

01.06.2017 | Hauptbeiträge | Ausgabe 2/2017 Open Access

„Wenn wir nicht mehr wachsen, wie verteilen wir dann um?“

Die Rolle von Gewerkschaften bei der Gestaltung eines sozial-ökologischen Wandels

Trotz der evidenten Auswirkungen des Klimawandels bzw. der aktuellen Klimapolitik auf das Feld der Arbeitswelt spielen Gewerkschaften als zentrale Akteure in diesem Bereich in den aktuellen sozial-ökologischen Debatten meist eine untergeordnete …

Autor:
Kathrin Niedermoser

22.05.2017 | Originalartikel | Ausgabe 4/2017

Fracking: Messung der gesellschaftlichen Akzeptanz und der Wirkung akzeptanzsteigernder Maßnahmen

Im Juni 2016 legte die Bundesregierung fest, in Deutschland vorerst die kommerzielle Gasförderung durch Fracking zu verbieten und delegierte die Genehmigung zu Forschungszwecken an die Länder. Wie viele andere Großprojekte scheitert Fracking mutmaßlich unter anderem an mangelnder gesellschaftlicher Akzeptanz. 

Autoren:
Joséphine Süptitz, Christian Schlereth

01.05.2017 | Entwicklung | Ausgabe 5/2017

Komplexe Entwicklung von Tanksystemen

War das Kraftstoffsystem einst ein relativ einfaches Gebilde, um Otto- und Dieselkraftstoffe zu bevorraten, wurde es in den letzten Jahren hochkomplex. Eine immer strengere Emissionsgesetzgebung und die Einführung neuer Kraftstoffe und Additive …

Autoren:
Dipl.-Sport-Ing. Elmar Geidel, Dipl.-Ing. Jan-Michael Hoepfner, B. Eng. Rico Mende, Andreas Jäckle

01.05.2017 | Analysen und Berichte | Ausgabe 5/2017

Die Globalisierung — eine umkehrbare Geschichte?

Globale Arbeitsteilung mit globalem Handelsaustausch hat es schon immer gegeben. Mittlerweile machen geringe Transportkosten diese Arbeitsteilung intensiver — auch bedingt durch den beispiellosen Abbau von Handelshemmnissen nach dem Zweiten …

Autor:
Werner Plumpe

12.04.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2017

Rebound-Effekte im Cloud Computing

Rebound-Effekte wurden bereits in verschiedenen Bereichen diskutiert. Im Informations- und Kommunikationssektor wurde dieses Themenfeld jedoch bisher kaum erforscht. Grundsätzlich beschreibt ein Rebound-Effekt einen Rückkopplungsmechanismus, durch …

Autoren:
Michael Adelmeyer, Marc Walterbusch, Peter Biermanski, Kai Seifert, Frank Teuteberg

03.04.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 5-6/2017

GIS-basierte Wassersicherheitsplanung im Einzugsgebiet von Trinkwasserbrunnen

Im Kampf gegen durch Trinkwasser übertragene Krankheiten und Epidemien sind international präventive Managementmethoden zur Sicherstellung von einwandfreiem Trinkwasser innerhalb der letzten Jahrzehnte immer wichtiger geworden. Der von der WHO …

Autoren:
DI Ernest Mayr, DI Florian Gleitsmann, Priv.-Doz. DI Dr. Reinhard Perfler

01.04.2017 | Titel | Ausgabe 4/2017

Themen des Grundwasserwiederanstiegs im Rheinischen Braunkohlenrevier

Nach dem Ende eines Braunkohlentagebaus soll das abgesenkte Grundwasser grundsätzlich möglichst schnell wieder auf den vorbergbaulichen Zustand ansteigen. Dabei sind jedoch sowohl bergbauliche Einwirkungen auf die Wasserlandschaft als auch infrastrukturelle und siedlungsbezogene Aktivitäten des Menschen zu berücksichtigen.

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Christian Forkel, M. Sc. Sara Hassel, Dr.-Ing. Piercristian Rinaldi, Dipl.-Ing. Christian Müller

09.03.2017 | Wissenschaftlicher Beitrag | Ausgabe 5/2017

Dortmund, Duisburg und die Rezession von 2008/2009 – Warum zwei Städte derselben Region ökonomisch unterschiedlich resilient sind

Der seit Jahrzehnten andauernde Strukturwandel gilt trotz vieler Erfolgsgeschichten noch immer als eine der zentralen Herausforderungen für die Städte im Ruhrgebiet. Vor diesem Hintergrund lohnt sich die Frage, wie die Städte des Ruhrgebiets auf …

Autoren:
Prof. Dr. Karsten Zimmermann, Dr. Christian Hundt, Christian Jütte, Carolin Pofalla

20.02.2017 | DUECK-beta-INSIDE | Ausgabe 2/2017

Core Competence Shift Happens

Autor:
Gunter Dueck

10.02.2017 | Sonderheft 2/2017

Paradigmenwechsel? Die amerikanische Energiepolitik in der Ära Obama

Die Regierung Obama wurde energiepolitisch erheblich durch die Erhöhung der Öl- und Gasreserven und die stark gewachsenen Förderraten im Rahmen der Shale-Revolution begünstigt. In Abwesenheit eines bundesweiten Gesetzes und angesichts eines …

Autor:
M.A. Stephan Liedtke

10.02.2017 | Sonderheft 2/2017

Mehr Klimagerechtigkeit? Obama und die Klimaschutzpolitik der USA

Der Artikel untersucht, ob und inwiefern seit dem Amtsantritt Barack Obamas 2009 eine normative Veränderung der US-amerikanischen Klimagerechtigkeitsposition stattgefunden hat und wie sich diese auf die Klimaaußenpolitik auswirkt. Die …

Autor:
M.A. Ronja Ritthaler-Andree

06.02.2017 | Aufsätze | Ausgabe 4/2017

Vor- und Nachteile Öffentlich-Privater Partnerschaften

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) sind langfristige Vertragsbeziehungen zwischen einem staatlichen und einem privaten Partner zur Bereitstellung öffentlicher Infrastruktur. Der private Partner übernimmt dabei Errichtung, Betrieb und …

Autor:
Berthold U. Wigger

30.01.2017 | Analyse | Ausgabe 1/2017 Open Access

Boycotts, bombs, or bargains? Eine Analyse von Strategien im Umgang mit Nordkoreas Nuklearwaffenprogramm

Der Artikel diskutiert Strategien im Umgang mit Nordkoreas Nuklearwaffenprogramm. Das zentrale Argument lautet, dass schrittweises engagement, das positive Anreize an die Umsetzung mehrerer Phasen von Rüstungskontrolle bindet, die …

Autoren:
Prof. Dr. Gerhard Mangott, Assoz. Prof. Dr. Martin Senn

26.01.2017 | Ausgabe 1/2017

Modellgestützte Bewertung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes 2016 anhand ausgewählter Anwendungsfälle in Wohngebäuden

Der Kraft-Wärme-Kopplung wird auf Grund ihrer Energieeffizienz, breiten Anwendungsmöglichkeit in den Nachfragesektoren sowie Erzeugungsflexibilität eine Schlüsselrolle in der Umsetzung der Energiewende zugeschrieben. 

Autoren:
Erik Merkel, Robert Kunze, Russell McKenna, Wolf Fichtner

24.01.2017 | Originalarbeiten | Ausgabe 1/2017

Kritische Infrastrukturen – Sicherheitsanforderungen an die Informations- und Kommunikationstechnik aus Sicht eines Versorgungsunternehmens

Die zunehmende Digitalisierung führt zu hohen Anforderungen an die ICT-Sicherheit (ICT = Information and Communication Technology), vor allem im Umfeld kritischer Infrastrukturen. 

Autoren:
Gerhard Kleineidam, Lutz J. Schmid, Marco Krasser, Bernd Koch

01.01.2017 | Aktuell | Ausgabe 1/2017

Aktuell

Das Sturmflutsperrwerk der Hansestadt Greifswald erhielt den ersten Deutschen Ingenieurbaupreis. Dieser wurde Ende Oktober 2016 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin vergeben. Die Jury unter Vorsitz des Darmstädter …

Autor:
Vieweg Verlag Wiesbaden

01.01.2017 | Ausgabe 1-2/2017

BWK Intern

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.01.2017 | Interview | Ausgabe 1-2/2017

„Die Energiewende gelingt nur wenn alle Synergien genutzt werden“

Die Energiewende wird bis heute kontrovers debattiert. Sie wirft eine Vielzahl von Fragen auf, die nur im Zusammenhang mit einer systematischen Analyse und Bewertung der verfügbaren Daten beantwortet werden können. Dr. Thomas Unnerstall hat eine erste Zwischenbilanz gezogen und einen Ausblick auf die künftige Entwicklung der Stromversorgung in Deutschland gegeben. 

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

13.12.2016 | Sonderheft 1/2017

Unzufrieden geboren – Revisionismus und Dissidenz in der deutschen Außenpolitik 1918–1933

Im vorliegenden Beitrag werden zunächst (Macht-)Position und Revisionismusausprägung der Weimarer Republik herausgearbeitet. Dabei wird deutlich, dass oppositionelle und dissidente Politik nicht erst im Dritten Reich sondern bereits in der …

Autor:
Dr. Carsten Rauch

01.12.2016 | Ausgabe 12/2016

Aktuell

Die Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie sowie Projektionen des zu erwartenden Klimawandels an der Nordsee zeigen, dass es keinen hundertprozentigen Schutz vor Extremereignissen geben kann. Umso wichtiger ist es, die …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.11.2016 | Konstruktion | Ausgabe 6/2016

CFK-Profile im 3D-Wickelverfahren

Im Spannungsfeld aus Konzept-, Werkstoff-, Fertigungs- und Funktionsleichtbau kommen bereits heute diverse Multimateriallösungen zum Einsatz, die zu einer sukzessiven Gewichtsreduktion im Fahrzeugbau führen. Im Rahmen der Entwicklung solcher …

Autoren:
Constanze von Nell-Breuning, Peter Fassbaender

01.11.2016 | BWK Intern | Ausgabe 11/2016

BWK Nachrichten

Autoren:
Catrina Brüll, Jörg Müller, Andreas Eckardt, Prof. A. Hoffmann

14.10.2016 | Bericht aus Forschung und Praxis | Ausgabe 4/2017

Die Rolle der Regionalplanung im Umgang mit Windenergiekonflikten in Deutschland und Perspektiven für die raumbezogene Forschung

In Deutschland hat die Regionalplanung eine Schlüsselrolle bei der Ausweisung von Gebieten für die Windenergienutzung. Mit Instrumenten wie Vorrang-, Eignungs- und Ausschlussgebieten kann sie Flächen verbindlich festlegen, die für die Nutzung der …

Autoren:
Dr. Peter Wirth, Dr. Markus Leibenath

11.10.2016 | Ausgabe 4/2016

Zahlungsbereitschaft für grünen Strom: Zunehmende Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Der vorliegende Beitrag untersucht die Zahlungsbereitschaft privater Haushalte für grünen Strom auf Basis der Ergebnisse zweier Erhebungen aus den Jahren 2013 und 2015 unter jeweils mehr als 6000 Haushalten des forsa-Haushaltspanels.

Autoren:
Mark Andor, Manuel Frondel, Maja Guseva, Stephan Sommer

07.10.2016 | Wissenschaftliche Beiträge | Ausgabe 3/2016

Visualisierungsmitteldichte in Kraftwerksleitwarten – Gestaltungsempfehlungen als Ableitung aus Blickverlaufsstudien

In einer Eye-Tracking-Studie wurde in Leitwarten von Kohlekraftwerken das Bedien- und Beobachtungsverhalten des Leitstandpersonals durch das Fachgebiet Arbeitswissenschaft/Arbeitspsychologie (FG Awip) der BTU Cottbus-Senftenberg analysiert. Ein …

Autoren:
Dr.-Ing. Roberto Kockrow, apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. paed. Annette Hoppe

22.09.2016 | Ausgabe 4/2016

Bioenergie – Beitrag zum heutigen und zukünftigen Energiesystem

Nach wie vor wird intensiv über die Einführung und Etablierung erneuerbarer Energien zur klimaneutralen Deckung der Energienachfrage diskutiert. Eine wesentliche Option ist hier die Biomasse, die bereits heute z. T. erheblich zur Deckung der der Energienachfrage im globalen Energiesystem beiträgt. 

Autoren:
Martin Kaltschmitt, Daniela Thrän, Karina Bloche-Daub, Lisa Thormann, Diana Pfeiffer

01.09.2016 | Forschung | Ausgabe 9/2016

Geomonitoring mit Low-Cost-GNSS-Sensoren

GNSS-Sensoren werden seit mehr als 25 Jahren für die ingenieurtechnische Überwachung von Objekten, wie Talsperren und Brücken, eingesetzt. Die Vorteile von GNSS liegen in der Witterungsunabhängigkeit und der nicht benötigten Sichtverbindung zwischen den Messpunkten. 

Autor:
Jürgen Alberding

01.09.2016 | Aus der Branche | Ausgabe 9/2016

Zeller+Gmelin feiert 150-jährige Geschichte

Als mittelständisches Familienunternehmen blickt Zeller+Gmelin auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Seit den Anfängen im Jahr 1866 hat sich der Eislinger Experte für Spezialschmierstoffe, Druckfarben und Chemie zum internationalen Unternehmen …

Autor:
Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG

01.09.2016 | Materialien und Verfahren | Sonderheft 3/2016

Laderäume von Massengutschiffen optimal geschützt

Beim Korrosionsschutz wird zunehmend langfristig gedacht, auch wenn die Projektkosten durch den Einsatz besserer Systeme steigen. Die Vorteile dieser Vorgehensweise zeigt der folgende Beitrag anhand der Beschichtung von Laderäumen auf …

Autor:
Perry Poppelaars

24.08.2016 | Ausgabe 3/2016

Lessons to Learn? Rückblick auf 10 Jahre „Schiefergasrevolution“ in den USA und Bestandsaufnahme für Europa

Vor zehn Jahren begann in den USA die sogenannte „Schiefergasrevolution“. Durch eine massive Ausweitung der Erdgasproduktion wandelten sich die USA von einer immer stärker importabhängigen Gaswirtschaft zu einem Exporteur von Erdgas. Die …

Autor:
Prof. Dr. Andreas Seeliger

23.08.2016 | Analyse | Ausgabe 3/2016

Europäische Energie- und Klimapolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Die Energieversorgung moderner Gesellschaften weist sicherheitspolitische Aspekte auf. Die Sicherstellung von Öl- und Gaseinnahmen zur staatlichen Haushaltskonsolidierung, das Risiko durch Abhängigkeit von Energieressourcen anderer Staaten sowie …

Autor:
Herbert Reul

01.08.2016 | Ausgabe 8/2016

Thermal solution of coal to obtain binder for refractories. 1. Binder production

Experimental coal-based pitch obtained by the controlled action of solvent (a hydrogen donor) on the thermally activated organic mass of coking coal is studied. The basic parameters required for the production of such pitch are determined: the …

Autoren:
A. E. Bazegskii, M. B. Shkoller

01.08.2016 | Ausgabe 8/2016

Thermal solution of coal to obtain binder for refractories. 1. Binder production

Experimental coal-based pitch obtained by the controlled action of solvent (a hydrogen donor) on the thermally activated organic mass of coking coal is studied. The basic parameters required for the production of such pitch are determined: the …

Autoren:
A. E. Bazegskii, M. B. Shkoller

01.08.2016 | Interview | Ausgabe 6/2016

„Werden Klebstoffe trotz sinkender Rohölpreise sogar teurer?“

Die Rohölpreise sinken seit über zwei Jahren. In Dollar notiert das Barrel aktuell 35 Prozent unter dem Vorjahrespreis. Warum die Klebstoffindustrie die sinkenden Ölpreise nicht an ihre Kunden weiterreichen kann, erklären im Gespräch …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2016 | Mobilität für Morgen | Sonderheft 7/2016

2000er-Jahre Mobilität im Zeichen des Klimawandels

Zur Jahrtausendwende wird die Eindämmung der CO 2 -Emissionen weltweit zum politischen und gesellschaftlichen Ziel. Der CO 2 -Ausstoß ist direkt an den Verbrauch kohlenstoffhaltiger fossiler Energien gekoppelt. In der Automobilindustrie wird daher …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 7-8/2016 Open Access

Schutz ökologisch sensibler Fließgewässer: Konzepte und Fallbeispiele

Europäische Fließgewässer stehen unter starkem Nutzungsdruck. Dabei zählen Eingriffe in die Hydromorphologie im Rahmen energiewirtschaftlicher Nutzung oder durch Hochwasserschutzmaßnahmen zu den stärksten Belastungen. Heute gibt es nur noch wenige …

Autoren:
DI S. Sigrid Scheikl, DDI C. Carina Seliger, DI A. Andreas Loach, DI S. Sabine Preis, DI Dr. Rafaela Schinegger, Mag. Christoph Walder, ao.Univ.-Prof. DI Dr. Stefan Schmutz, ao.Univ.-Prof. DI Dr. Susanne Muhar

01.08.2016 | Innovationen | Ausgabe 8/2016

Industriepolitik 2.0

Europa ist ein langfristiges Erfolgsmodell, weist aber seit der Finanzkrise ein niedriges Wachstum und eine erhöhte Arbeitslosigkeit auf. Die Einkommensdifferenzen sind zudem hoch. Europa hält sich auch nicht an seine geplante längerfristige …

Autoren:
Karl Aiginger, Teresa Bauer

01.08.2016 | Keramischer Rundblick | Ausgabe 4-5/2016

Aus Erster Hand

Autoren:
M. Röhrs, Hubert Pelc

01.08.2016 | Rubriken | Ausgabe 7-8/2016

BWK Nachrichten

BWK Intern
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

28.06.2016 | Aufsatz | Ausgabe 3/2016

Der Einfluss des Tenors von TV-Nachrichten auf die wahrgenommene öffentliche Meinung

Eine experimentelle Studie zur „Persuasive Press Inference“

Bei der „Persuasive Press Inference“ handelt es sich um einen theoretischen Ansatz, der erklärt, wie sich der Tenor von Medienbeiträgen auf die Wahrnehmung des Meinungsklimas auswirkt. Der Ansatz wird in der vorliegenden Studie erstmals im Kontext …

Autor:
Dr. Thomas Zerback

03.06.2016 | Ausgabe 2/2016

Suffizienzorientierte Geschäftsmodelle am Beispiel von Stromspeichern

Zukunftsfähige Ansätze in der Energiewirtschaft

Geschäftsmodelle sind genuin ein wichtiger Schlüssel zur Logik und systematischen Darstellung unternehmerischen Treibens mit Berücksichtigung aller beteiligten Akteure und deren Aktivitäten. Trotz des Bewusstseins um die organisch-systemischen …

Autoren:
Kai-Michael Griese, Tim Wawer, Robert Böcher

01.06.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2016

Der EuGH stärkt den Zusammenhalt in der Europäischen Union

Das unbedingte Bekenntnis zu Europa, zur europäischen Idee der gemeinsamen Werte und Ziele als Absage an Krieg und Menschenrechtsverletzungen waren die Beweggründe für die Gründung der Europäischen Union. Heute überwiegt die Unsicherheit über die …

Autor:
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

01.06.2016 | Zeitgespräch | Ausgabe 6/2016

EU vor der Zerreißprobe – wie sieht die gemeinsame Zukunft aus?

Innerhalb der Europäischen Union macht sich zunehmend Nationalismus breit. Dies wird sichtbar an der Uneinigkeit über die Flüchtlingspolitik und die Rettungspakete sowie am Stimmengewinn antieuropäischer Parteien. Das Referendum in Großbritannien …

Autoren:
Gisela Müller-Brandeck-Bocquet, Jürgen Neyer, Daniela Schwarzer, Jens Hölscher, Horst Tomann

01.06.2016 | Forschung & Technik | Ausgabe 3/2016

Keramik für Filtrationsanwendungen

Die besonderen Eigenschaften von Keramik, insbesondere deren Beständigkeit gegen Korrosion, Verschleiß und Temperaturbelastung, als auch die hohe Steifigkeit ermöglichen eine sehr große Bandbreite von Anwendungen in der Filtration. Daraus …

Autoren:
J. Adler, R. Kriegel, U. Petasch, H. Richter, I. Voigt, M. Weyd

31.05.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 5/2016

Entwicklung einer Bewertungsmethodik für die Ermittlung des Bereitstellungsenergieaufwandes für Primärressourcen

Effizienzen heben, Transparenz erhöhen und nachhaltige Produkte und Produktionswege schaffen sind die Ziele der Neugestaltung heutiger Ver- und Entsorgungsprozesse. Für diese Veränderungen werden größte Aufwendungen betrieben, um letzte …

Autoren:
Michael Schenk, Sebastian Trojahn

24.05.2016 | Wissenschaftlicher Beitrag | Ausgabe 3/2016

Die Bundesländer in der nationalen Energie- und Klimapolitik: Räumliche Verteilungswirkungen und föderale Politikgestaltung der Energiewende

Studien zur deutschen Energiewende befassen sich bislang vor allem mit Vorgängen der nationalen und kommunalen Energie- und Klimapolitik. Allerdings bringen die Bundesländer raumspezifische Verteilungsinteressen in die Politikgestaltung ein, die …

Autoren:
Prof. Dr. Jochen Monstadt, Dipl.-Umweltwiss. Stefan Scheiner

12.05.2016 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1/2016

Product Environmental Footprint (PEF). Fortschritt oder Rückschritt für die Ökobilanzforschung?

The ongoing EU PEF pilot phase develops specific rules for selected product categories based on the PEF-method aiming at analyzing life-cycle environmental impacts of products. Key challenges of the method and the pilot phase are presented in this …

Autoren:
Annekatrin Lehmann, Vanessa Bach, Matthias Finkbeiner

12.05.2016 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1/2016

Einsatz von Sekundärmaterial vs. recyclinggerechtes Design: Diskussion verschiedener End-of-Life-Allokationen unter Berücksichtigung der europäischen Abfallhierarchie

Die Kreislaufwirtschaft zielt unter anderem darauf ab, Abfall als Rohstoff für neue Produkte zu nutzen. Bei Ökobilanzen von Produkten stellt sich diesbezüglich die Frage, wie sich im offenen Kreislauf rezyklierter oder thermisch verwerteter Abfall …

Autoren:
Paul Suski, Klaus Wiesen

01.05.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 5/2016 Open Access

Innovationen in der Technischen Logistik

Der vorliegende Beitrag stellt Entwicklungen und Innovationen der Technischen Logistik dar. Fortgeschrittene Simulationstechniken ermöglichen eine virtuelle (Vor-)Beurteilung des Geräteverhaltens und unterstützen die Geräteentwicklung. Integrierte …

Autoren:
Dirk Jodin, Christian Landschützer, Norbert Hafner

01.05.2016 | Analysen und Berichte | Ausgabe 5/2016

Sichere Stromversorgung bei hohen Anteilen volatiler erneuerbarer Energien

Was kann ein Strommarkt 2.0 leisten?

In den letzten Jahren wird vermehrt die Sorge geäußert, dass die Energiewende die Sicherheit der Stromversorgung in Deutschland langfristig durch Engpässe und Stromausfälle gefährden könnte. Während der Ausbau von volatiler Stromerzeugung aus …

Autoren:
Paul Lehmann, Erik Gawel, Klaas Korte, Matthias Reeg, Dominik Schober

01.04.2016 | Analyse | Ausgabe 2/2016

Die Carbon Bubble-Debatte und ihre Folgen für das globale Energiesystem und weltweit agierende Energieunternehmen

Der Rückgang der Preise für Kohle, Öl und Gas in den letzten Jahren spricht gegen einen carbon bubble. Im Vordergrund steht vielmehr die Frage, was das Pariser Klimaabkommen für Kohle-, Öl- und Gasunternehmen bedeutet. Diese müssen ihr …

Autor:
Dr. Ruprecht Brandis

01.04.2016 | Abfall | Ausgabe 4/2016

Innovative Verfahren zur Klärschlammbehandlung — Eine Auswahl

Betreiber von kleineren Kläranlagen sollten aufgrund der zu erwartenden Verschärfungen der umweltrechtlichen Rahmenbedingungen alternative Entsorgungsstrategien entwickeln und hierbei auch innovative Verfahren zur thermischen Klärschlammbehandlung …

Autoren:
Dipl.-Ing. B.Sc. M.Sc. Jörn Franck, Dipl.-Ing. (TU) Ralf Wittstock, Dr. Born — Dr. Ermel GmbH — Ingenieure

29.03.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2016

Ganzheitliche Betrachtung bei Analyse, Planung und Ausführung von Sanierungen - Risikomanagement im Altbergbau

Bei der Betrachtung und Aufarbeitung von Bergbauhinterlassenschaften entwickeln sich oft zunächst getrennte Risikomanagementsysteme für Tagesöffnungen und oberflächennahen Bergbau. Dieses ist zum Einen durch mehr oder weniger spektakuläre …

Autoren:
Andreas Koschare, Dr. Katharina Telenga, Jutta Schliebs, Jörg Mittrach

14.03.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 5/2016

Die Montanuniversität Leoben im Rahmen der technischen Entwicklung von Technik, Wissenschaft und Wirtschaft

Basisinnovationen gestalten das Wirtschaftswachstum entscheidend mit. In den Entwicklungsstufen der industriellen Produktion „Industrie 1.0 bis 4.0“ wird darauf Bezug genommen. Wertschöpfungsketten im 19. und 20. Jahrhundert, die aus …

Autor:
em. O. Univ.-Prof. Dr. h.c. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Albert F Oberhofer

01.03.2016 | Aktuell | Ausgabe 1/2016

Liebherr-Großradlader mit leistungsverzweigtem Fahrantrieb

Die neue Großradlader-Generation XPower von Liebherr setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Kraftstoffeffizienz, Leistungsstärke, Robustheit und Komfort. Herzstück der Radlader ist der für Stufe IV/Tier 4 final konforme leistungsverzweigte Fahrantrieb …

Autor:
Andreas Fuchs

09.02.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2016 Open Access

Proximity Detection – Schutzeinrichtung für Gefahrenzonen im Untertageberg- und Tunnelbau: Stand der Technik und Notwendigkeiten der Weiterentwicklung

Die räumliche Beengtheit in untertägigen Arbeitsstätten in Berg- und Tunnelbau führt immer wieder zur Gefahr von Kollisionen zwischen Mensch und Maschine. Trotz entsprechender Arbeitsvorschriften und Sicherheitsschulungen sind Unfälle dieser Art imme…

Autor:
DI. Dr. mont. Nikolaus August Sifferlinger

09.02.2016 | Ausgabe 1/2016

Markttransparenz im CO2-Emissionshandel und Risikomanagement von Stromerzeugern

Wir untersuchen die Auswirkungen aktueller Regulierungsmaßnahmen zur Erhöhung der Markttransparenz auf dem CO2-Zertifikatemarkt, wie z. B. der Verordnung über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarktes sowie des aus der Umsetzung und Konkretisierung der REMIT-Verordnung stammende Markttransparenzstellengesetz auf einen erwartungsnutzenmaximierenden Stromerzeuger. 

Autoren:
Matthias Pelster, Sebastian Thamm

01.02.2016 | Kraftstoffe Der Zukunft | Sonderheft 11/2016

Alternative Kraftstoffe im Well-to-Wheel-Wettbewerb

Eine Umstellung der Kraftstoffversorgung in der Mobilität von einer konventionellen auf eine regenerative Primärenergiebasis kann sichergestellt werden. Das zeigen Untersuchungen von APL, LBST und FVV. Es wird auf die gegenläufige Optimierung von Eff

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Kurt Kirsten, Prof. Dr.-Ing. Jens Hadler, Dipl.-Ing. Patrick Schmidt, Dipl.-Ing. Werner Weindorf

01.02.2016 | Gastkommentar | Sonderheft 11/2016

Zukünftige Mobilität: Die Physik entscheidet!

Autor:
Wolfgang Maus

01.02.2016 | Kraftstoffe Der Zukunft | Sonderheft 11/2016

Kommerzialisierung von Methanol mit niedriger CO2-Intensität

Es gibt weltweit eine Reihe von Initiativen, Methanol als Treibstoff einzusetzen und die zahlreichen Vorteile gegenüber herkömmlichen Kraftstoffen zu nutzen. Dieser Beitrag zeigt, wie die kohlendioxidarme Produktion von Methanol schon heute großtechn

Autoren:
Dr.-Ing. Christian Bergins, M.Sc. Esther Laura Fox, SM K.C. Tran, MCP Paul Wuebben

01.02.2016 | Ökonomische Trends | Ausgabe 2/2016

Talfahrt der Rohstoffpreise

Autor:
Lars Ehrlich

01.02.2016 | Abfall | Ausgabe 1-2/2016

Einsatz von REA-Gips und Recyclinggips — ein Beitrag zur Ressourceneffizienz

Die deutsche Gipsindustrie ist seit Jahrzehnten Vorreiter im Hinblick auf die Steigerung der Ressourceneffizienz durch Verwendung des sekundären Rohstoffs REA-Gips. Aufgrund der umweltpolitischen Rahmenbedingungen bietet die deutsche Gipsindustrie nu

Autor:
Dr.-Ing. Jörg Demmich

12.01.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2016

Die ehemaligen Kohlengrube Vihovići in Mostar, BiH als Beispiel für die Erkundung, Sicherung und Verwahrung eines Tagebaurestloches

Die Stadt Mostar liegt im Süden von Bosnien und Herzegowina. Seit Mitte des 19. Jhdt. bis 1996 wurde in den Ortslagen Ilići, Cim, Vihovići und Raštani Braunkohle im Tiefbau sowie in Vihovići auch im Tagebau abgebaut. Seit den 1980er Jahren wurden dur…

Autoren:
Dipl.-Geol. Michael Mackenbach, Nikolaus Linder

01.12.2015 | Aufsätze | Ausgabe 1/2015

Klima- und Energiepolitik in Deutschland – Dissens und Konsens

Öffentlichkeit und Politik müssen häufig den Eindruck gewinnen, dass Wirtschaftswissenschaftler bei zentralen wirtschaftspolitischen Fragen keine Einigkeit erzielen können. Dies gilt nicht zuletzt für die Umsetzung der Energiewende. Dieser Beitrag …

Autoren:
Mark Andor, Manuel Frondel, Christoph M. Schmidt, Michael Simora, Stephan Sommer

01.11.2015 | Originalbeitrag | Ausgabe 2/2015 Open Access

Ermittlung des Investitionsvolumens zur energetischen Modernisierung des Nichtwohngebäudebestands auf Grundlage von CO2-Minderungs-Szenarien und Klimaschutzstrategien am Beispiel von Wuppertal-Vohwinkel

Betrachtungen zu Klimaschutzzielen sind inzwischen beim Nichtwohngebäudebestand angekommen. Das resultierende jährliche Investitionsvolumen ist dabei immobilienökonomisch ebenso von Interesse, wie die Leitparameter zur Erreichung der …

Autor:
Achim Hamann

01.11.2015 | Zeitgespräch | Ausgabe 11/2015

Erwartungen an die Weltklimakonferenz in Paris

Die Klimakonferenz in Paris ist mit großen Hoffnungen verbunden, den Klimawandel wirksam einzugrenzen. In einem globalen Abkommen der Staatengemeinschaft sollen nach jahrelangen Verhandlungen die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass sich das…

Autoren:
Gernot Klepper, Franzjosef Schafhausen, Andreas Löschel, Miranda A. Schreurs

12.10.2015 | Ausgabe 4/2015

Das Energiepreisäquivalent als Grundlage zur Bestimmung des Gleichgewichtspreises zwischen Biomasse und Kohle

Obwohl Deutschland innerhalb der EU mit die ambitioniertesten Klimaschutzziele verfolgt, hat die Substitution von Kohle durch biogene Ersatzbrennstoffe im Rahmen der deutschen Klimaschutzpolitik bislang nur eine untergeordnete Rolle. Anders ist das i…

Autor:
Dr. Steffen Knapp

01.10.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 9-10/2015

Umweltauswirkungen der pyrolytischen Verkohlung

Die Herstellung von Pflanzenkohle aus Bioabfällen als potentiell neue Abfallbehandlungsmöglichkeit sowie ihre Bedeutung bei der Bodensubstratherstellung (bzw. als Bodenverbesserungsmittel) und damit als Möglichkeit der Kohlenstoffspeicherung in …

Autoren:
DI Gudrun Obersteiner, DI Marko Sitter, DI Andreas Pertl, Univ.-Prof. DI Dr. Marion Huber-Humer

01.10.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 9-10/2015

Ökologische Bewertung unterschiedlicher Verwertungspfade von Altspeisefetten aus Haushalten in Österreich

Unsachgemäße Entsorgung von Altspeisefetten in Haushalten über das Kanalsystem führt zu ökonomischen und ökologischen Schäden, beispielsweise an Abwasserreinigungsanlagen, sowie zum Verlust einer energiereichen Ressource. Ausgehend von Tirol wurde …

Autoren:
Mag. Maria E. Ortner, Dr.-Ing. Wolfgang Müller, DI. Irene Schneider, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Anke Bockreis

01.10.2015 | Abfall | Ausgabe 10/2015

Schließung von Stoffkreisläufen am Beispiel von HTC-Brennstoffen

Hydrothermale Karbonisierung ahmt die Entstehung von Braunkohle technisch nach. Ein Gemisch aus etwa 20 % biogenen Feststoffen und 80 % Wasser wird in Gegenwart eines Katalysators in einem druckfesten Behälter auf 180 bis 210 °C erhitzt

Autoren:
Dr. iur. Grit Ludwig, Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Erik Gawel, M.Sc. Nadine Pannicke

03.09.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 10-11/2015

Forschungsbereiche der Angewandten Geowissenschaften an der Montanuniversität Leoben

Das Department für Angewandte Geowissenschaften und Geophysik (DAGG) ist das österreichische Kompetenzzentrum für angewandte geologische Forschung. Am DAGG wird aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen, vor allem jenen der Versorgung mit minerali…

Autoren:
Univ.-Prof. Mag. rer. nat. Dr. mont. Frank Melcher, Univ.-Prof. Dipl.-Geophys. Dr. rer. nat. Florian Bleibinhaus, Univ.-Prof. Dr. phil. Johann Raith, Univ.-Prof. Mag. rer. nat. Dr. mont. Reinhard Sachsenhofer

01.09.2015 | Schwerpunkt | Ausgabe 9/2015

Im toten Winkel der Kartellbehörden

Personenbezogene Daten und Datenschutz in der Fusionskontrolle

Die Generierung, Kontrolle und Analyse umfangreicher Datenmengen sind ein erheblicher Wettbewerbsvorteil, um digitale Produkte zu entwickeln und erfolgreich anzubieten. Dennoch hat die Bedeutung von Datenressourcen und datenschutzrechtlichen Aspekten…

Autor:
Maja Beisenherz

01.09.2015 | Zeitgespräch | Ausgabe 9/2015

Europäische Union – Vertiefung möglich und nötig?

Mitten in der Griechenland-Krise haben die Präsidenten der fünf wichtigsten europäischen Institutionen Vorschläge für eine weitere Integration der Europäischen Währungsunion unterbreitet. Sie beziehen sich dabei auf die Wirtschafts-, Finanzmarkt- und…

Autoren:
Sebastian Dullien, Stephan Leibfried, Michael Wohlgemuth, Lars P. Feld, Isabel Schnabel, Christoph M. Schmidt, Volker Wieland, Jörg Philipp Terhechte

01.09.2015 | Ausgabe 3/2015

Energie-Autarkie und Energie-Autonomie in Theorie und Praxis

Autonomie und Autarkie sind zu Schlüsselbegriffen in der Debatte um die zukünftige Energieversorgung geworden und das sowohl auf (inter-) nationaler, als auch auf lokaler Ebene. Hierbei ist es auffällig, dass Energie-Autonomie oft synonym zu Energie-

Autoren:
Jürgen Deutschle, Dr. Wolfgang Hauser, Marco Sonnberger, Dr. Jan Tomaschek, Lukasz Brodecki, Dr. Ulrich Fahl

01.09.2015 | Sonderheft 2/2015

Bewegungszyklen in der Weltpolitik: Von der NGOisierung zur Protestmobilisierung – und wieder zurück

Im grenzüberschreitenden Engagement von Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs), sozialen Bewegungen und deren Netzwerken gegen die negativen Auswirkungen der neoliberalen Globalisierung und die sie verkörpernden Institutionen G7/G8, Welthandelsorgani…

Autor:
PD Dr. Achim Brunnengräber

01.08.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 8/2015

250 Jahre Bergakademie Freiberg – die älteste montanistische Hochschule der Welt

Die Bergakademie Freiberg in Sachsen wurde im Jahre 1765 im Zeitalter des Absolutismus als erste montanistische Lehranstalt der Welt gegründet und diente der Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, insbesondere auf dem Sektor der indus…

Autor:
Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Grabow

01.08.2015 | Keramischer Rundblick | Ausgabe 4/2015

Unternehmensnachrichten

Autor:
Hubert Pelc

01.07.2015 | Cognitive Biases | Sonderheft 2/2015

„Es kommt auch auf das Verhalten der Manager an“

Das Unternehmen ist einer der fünf führenden Strom- und Gasanbieter in Europa, gemessen am Absatz die Nummer drei bei Strom und die Nummer fünf bei Gas. In Deutschland, den Niederlanden, in Großbritannien und Tschechien gehört RWE zu de

Autor:
Gabler Verlag Wiesbaden

01.06.2015 | Originalarbeiten | Ausgabe 3/2015

Strategien der Energiewende: Energieeffizienz und effektive Energieberatung

Eine Energiewende zugunsten eines nachhaltigen Energiesystems auf Basis hoher Effizienz und erneuerbarer Energieträger stellt ein Jahrhundertprojekt dar. Trotz der Erfolge erneuerbarer Energieträger kann der Wandel nur auf Basis einer umfassenden und…

Autor:
Herbert Greisberger

01.06.2015 | Ausgabe 2/2015

Wirtschaftliches Potential virtueller Kraftwerke im zukünftigen Energiemarkt – Eine szenariobasierte und modellgestützte Analyse

Die Energiewende in Deutschland führt zu einer sukzessiven Transformation des Energiesystems. Virtuelle Kraftwerke sind dabei ein wesentlicher Bestandteil der neuen intelligenten Energieinfrastruktur. 

Autoren:
M. Sc. (BWL) Martin Loßner, Dipl.-Wirtsch.-Math. Diana Böttger, Prof. Dr. rer. nat. Thomas Bruckner

01.06.2015 | Ausgabe 2/2015

Die Rolle von Energie- und Strombesteuerung im Kontext der Energiewende

Energie- und Stromsteuern stellen neben dem EU-Emissionshandelssystem ein wichtiges Instrument zur Einpreisung externer Umwelteffekte der Energieerzeugung dar, spielen in der Debatte um die instrumentelle Umsetzung der Energiewende aber eher ein Scha…

Autoren:
Prof. Dr. Erik Gawel, Dipl.-Oec., M.Sc. Alexandra Purkus

01.06.2015 | Technologie-Forum | Ausgabe 3/2015

Definition, Systematik und Geschichte der Keramik: Von der Tonkeramik bis zur Hochleistungskeramik

Im ersten Teil des dreiteiligen Übersichtsbeitrages zur Systematik und Geschichte der Keramik wird insbesondere die technologische und materialspezifische Entwicklung von der ursprünglichen Tonkeramik bis zur modernen Hochleistungskeramik …

Autoren:
J. Kriegesmann, N. Kratz

01.06.2015 | Keramischer Rundblick | Ausgabe 3/2015

Zum 250-jährigen Jubiläum der Bergakademie Freiberg — die älteste montanistische Hochschule der Welt

Autor:
G. Grabow

01.05.2015 | Auf der Agenda | Ausgabe 6/2015

Synthetische Kraftstoffe im Wartestand

Wann immer Motorenentwickler über ihre Visionen zu Verbrauchs- und Emissionsreduzierungen sprechen, fällt früher oder später das Stichwort synthetische Kraftstoffe [

1

]. Im Verband der Automobi

Autor:
Stefan Schlott

01.04.2015 | Kleb- und Dichtstoffe | Ausgabe 4/2015

State of the Art auf dem Weg in die Zukunft

Möbelkanten kleben mit PUR-Schmelzklebstoffen

Zur Klebung von Kantenbändern im klassischen Sinne ist der Einsatz von Schmelzklebstoffen nach wie vor Stand der Technik. Diverse Klebstoffsysteme auf Basis von EVA (Ethylen-Vinyl-Acetat), PO (Polyolefin) oder PUR (Polyurethan Reaktiv)

Autoren:
Dr. Hartmut Henneken, Dipl.-Ing. (BA) Ingo Horsthemke

01.04.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2015

Rohstoffinitiativen auf europäischer Ebene

Die Bedeutung der Versorgung mit energetischen und nichtenergetischen mineralischen Rohstoffen bleibt von überragender Bedeutung für das Wohlergehen der Menschheit. Es wird ein Überblick über die globale Produktion von mineralischen Rohstoffen gegebe…

Autoren:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Peter Moser, Dr. mont. Alfred Maier

01.04.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 4/2015

Ist der europäische Emissionshandel in der derzeitigen Form das geeignete Mittel, um die Ziele des Klimaschutzes zu erreichen?

Der Artikel beginnt mit einem Überblick über globale Krisen, im Speziellen jene, die mittels der Massenmedien seit den 1980er Jahren große Breitenwirkung erfahren haben. Im Anschluss wird die Faktenlage zu den Treibhausgas- bzw. CO2-Emissionen und zu…

Autor:
Dr. Thomas L. Drnek

01.03.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 3/2015

Wasserstoff als Reduktionsmittel für die Eisen- und Rohstahlerzeugung – Ist-Situation, Potentiale und Herausforderungen

Bei allen modernen Verfahren zur Roheisen- und Eisenschwammerzeugung wird Wasserstoff in verschieden hohen Anteilen im Gemisch mit Kohlenmonoxid als gasförmiges Reduktionsmittel eingesetzt. Für die Erzeugung von Eisenschwamm wurden Direktreduktionsan…

Autoren:
Eduard Bäck, Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. techn. Johannes Schenk, Karim Badr, Axel Sormann, Jan Friedemann Plaul

01.03.2015 | Ausgabe 1/2015

Die Transformation des deutschen Energiesystems aus der Perspektive der Bevölkerung

Ziel des Beitrags ist es, auf Basis der Einstellungen der Bevölkerung den aktuell durch die Bundesregierung verfolgten Energietransformationspfad zu bewerten und mögliche Anpassungen aufzuzeigen. Die Einstellungen der Bevölkerung werden dazu mit Hilf…

Autoren:
Dipl.-Volksw., Dipl.-Kfm. Daniel Kurt Josef Schubert, M.A. Thomas Meyer, Prof. Dr. Dominik Möst

01.03.2015 | Wasser | Ausgabe 3/2015

Ressourcenschonende Abwasserbehandlung — Chemikalien auf Basis nachwachsender Rohstoffe

Begrenzte Verfügbarkeit, steigende Preise und die negativen Auswirkungen der Nutzung fossiler Rohstoffe auf das Klima fördern den Einsatz nachwachsender Rohstoffe. Durch die Substitution fossiler Rohstoffe können nachwachsende Rohstoffe

Autor:
Dipl.-Ing. Michael Niedermeiser

01.02.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2015

Zusammenarbeit der Montanuniversitäten Leoben und Kraków im Laufe des letzten Jahrhunderts

Die Bildung der Polen in Leoben in der Zeit der Industrialisierung des XIX. Jahrhunderts war äußerst wichtig. Auf dem Gebiet Galiziens, unter anderem dank der Erfindung von Weltrang (Łukasiewicz – Erdöllampe – 1853, Erdölförderanlage „Bóbrka“ – 1854)

Autor:
Prof. Dr. Ing. Bronisław Barchański

01.02.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2015

Günter B. L. Fettweis – Rektor der Montanistischen Hochschule Leoben in den Jahren 1968–1970

Im Rektorat von G. B. L. Fettweis in den Jahren 1968–1970 wurden im Rahmen der strategischen Planung der Montanistischen Hochschule Leoben Ziele gesetzt und Entscheidungen getroffen, die für die Ausrichtung der Montanuniversität Leoben richtungsweise…

Autor:
Em. O. Univ.-Prof. Dr. h.c. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Albert F. Oberhofer

01.02.2015 | Technologie-Forum | Ausgabe 1/2015

Die ältesten und vielseitigsten Nano-Partikel der Welt — geogene nanoskalige Partikel und ihre Verwandten, Teil 3: Elektrische Eigenschaften tonmineralischer Nano-Partikel und deren Auswirkung

Der Begriff Nano, bezogen auf Partikelgrößen, gilt nicht nur für synthetische Materialien sondern auch für natürliche. Bei den natürlichen handelt es sich insbesondere um unverfestigte Tonminerale, die wegen ihrer geringen Schichtdicken, aber auch …

Autor:
H. Ratzenberger

01.01.2015 | Analyse | Ausgabe 1/2015

Perspektiven eines südlichen Energiekorridors

Die aktuelle Ukraine-Krise verleiht den Bemühungen der EU um die Diversifizierung ihrer Erdgasimporte neue Aktualität. Über die Pipeline-Trasse des südlichen Gaskorridors, eines der energiepolitischen Schlüsselprojekte der EU, soll ab 2018/19 aserbai…

Autor:
Prof. Dr. Friedbert Pflüger

01.01.2015 | Analyse | Ausgabe 1/2015 Open Access

Der Ressourcen-Nexus als Frühwarnsystem für zukünftige zwischenstaatliche Konflikte

Der Beitrag analysiert den Ressourcen-Nexus, das heißt das Wirkungsgeflecht zwischen Nutzungsformen natürlicher Ressourcen, als Thema der Außen- und Sicherheitspolitik. Er diskutiert das Zusammenwirken von Energie, Wasser, Nahrungsmitteln, Land und m…

Autor:
Prof. Dr. Raimund Bleischwitz

01.12.2014 | Boden | Ausgabe 12/2014

Kältere und wärmere Trockengebiete der Erde

Die kälteren Trockengebiete bzw. „Kältesteppen/-wüsten“ befinden sich in kontinentalen Gebieten der Nordhalbkugel (NHK) nördlich etwa latitudinal (W-O) verlaufender, junger Hochgebirge. Die Definition „kalt“ bezieht sich auf die strenge

Autor:
Dr. Peter Janetzko

01.12.2014 | Originalarbeit | Ausgabe 12/2014

Zur Fragestellung des Einsatzes von Schlacken als Versatz im Bergbau

Bergversatz ist die zur Prävention von Bergschäden erforderliche Verfüllung unterirdischer Hohlräume. Die Verfahrensrichtlinie des Bergmännischen Verbandes Österreichs (BVÖ) (Bergmännischer Verband Österreichs, Fachausschuss für Untertagebergbau: Ver…

Autoren:
Dipl.-Min. Dr. rer. nat. Daniel Höllen, Roland Pomberger, Martin Eisenberger, Robert Galler

01.12.2014 | Analysen und Berichte | Ausgabe 12/2014

Indexierung der Einkommensbesteuerung im internationalen Vergleich

Welche Regelungen eignen sich für einen dauerhaften Abbau der kalten Progression?

Während in Deutschland wieder einmal der Abbau der kalten Progression angemahnt wird, gibt es in vielen anderen Staaten bereits Regelungen zur Vermeidung von inflationsbedingten Steuererhöhungen. Aber welchen genauen Befund liefert ein internationale…

Autor:
Jens Lemmer

01.11.2014 | Implementierung | Ausgabe 9/2014

„Die Steuerung einer Kommune ist vor allem eine Frage der Prioritäten“

Das nordrhein-westfälische Essen ist die neuntgrößte Stadt Deutschlands. Mit dem Beginn des Niedergangs von Kohle und Stahl Anfang der 1960er Jahre sah sich die Stadt großen demografischen Veränderungen ausgesetzt. Zählte sie 1962 noch

Autor:
Gabler Verlag Wiesbaden

01.11.2014 | Aufsätze | Sonderheft 2/2014

Krisenzeichen in Krisenzeiten?

Ein Vergleich der Determinanten zweier Einstellungsdimensionen zur EU vor und zu Beginn der Eurokrise

In diesem Artikel werden mit einer instrumentellen und einer Vertiefungsdimension zwei Einstellungsdimensionen untersucht, die die Haltung gegenüber der EU erfassen. Verglichen wird dabei, wie sich insbesondere ökonomische Einflussfaktoren vor und zu…

Autor:
M.A. Toni Sebastian Schell

01.11.2014 | Technologie-Forum | Ausgabe 5-6/2014

Die ältesten und vielseitigsten Nano-Partikel der Welt — geogene nanoskalige Partikel und ihre Verwandten, Teil 2: Haupt- und Untergruppen tonkeramischer Rohstoffe

Der Begriff Nano, bezogen auf Partikelgrößen, gilt nicht nur für synthetische Materialien sondern auch für natürliche. Bei den natürlichen handelt es sich insbesondere um unverfestigte Tonminerale, die wegen ihrer geringen Schichtdicken, aber auch …

Autor:
H. Ratzenberger

01.11.2014 | Forschung und Technik | Ausgabe 5-6/2014

Synthetisches amorphes SiO2 (SAS) für die keramische Industrie

Siliziumdoxid (SiO2) zählt zu den wichtigsten Eingangsmaterialien für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, Polymer-Verbundwerkstoffe sowie für die Tintenherstellung. In keramischen Werkstoffen werden feinkörnige Siliziumdioxidpartikel häufig als …

Autoren:
L. Fernandes, C. C. de Arruda, A. D. V. Souza, R. Salomão

01.11.2014 | Wasser | Ausgabe 11/2014

Verfahren zur Entgiftung von Industrieabwasser unter tropischen Bedingungen

In Vietnam existieren über 200 registrierte Industriezonen, die meisten bisher ohne funktionierendes Abwasserkonzept. Dezentrale Vorbehandlungsanlagen in Unternehmen sollen den störungsfreien Betrieb einer zentralen mechanisch-biologischen Kläranlage ermöglichen. 

Autoren:
Dipl.-Ing. Timo Pittmann, Dipl.-Ing. Stephan Wasielewski, Dipl.-Ing. Ralf Minke

01.11.2014 | Wasser | Ausgabe 11/2014

Auswahl und Überprüfung granulierter Aktivkohlen (GAK) für den Einsatz in kontinuierlich gespülten Filtern

In den letzten Jahren wird die Gewässerbelastung mit organischen Spurenstoffen durch den Ablauf von Kläranlagen zunehmend in der Fachwelt und in der Öffentlichkeit diskutiert. Die im Gewässer in Konzentrationen von wenigen ng/l oder μg/

Autoren:
Dipl.-Ing. Martina Hertel, Dipl.-Ing. Peter Maurer, Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

01.10.2014 | Antrieb | Ausgabe 10/2014

Hybrid-Schiebenocken verbessern Hubumschaltsysteme

Hingegen erweist sich eine Massereduzierung am Schiebeelement als plausibler Ansatz für die Realisierung eines dreistufigen Schiebenockensystems,

. Darüber hinaus eröffnet sie die Gelegenheit für

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2014 | Nachhaltigkeit | Ausgabe 10/2014

Umweltperformance als wichtiges Kriterium

In der Ökobilanz umfasst die Herstellungsphase alle Vorketten der eingesetzten Materialien und Energien, die Produktion der Werkstoffe sowie die eigentliche Bauteilherstellung. Daten für die Stahlproduktion stellt ein ThyssenKrupp-eigen

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2014 | Originalarbeit | Ausgabe 10/2014

Der Beste Stand der Technik und seine Bedeutung für die Gewinnung von Mineralischen Rohstoffen

Der Begriff „bester Stand der Technik“ spielt eine erhebliche Rolle in der Nachhaltigkeit der Rohstoffgewinnung. Er entstand im Zuge einer EU-Verordnung zur Vermeidung von Umweltbelastungen durch produktionsintegrierten Umweltschutz bei Industrieanla…

Autoren:
CTO Rolf Schillinger, Christian Veress

01.10.2014 | Aufsätze | Ausgabe 2/2014

Staatskapitalismus in NRW und Bayern: Der Aufstieg und Fall von WestLB und BayernLB

Dieser Artikel rekonstruiert die Internationalisierung und Finanzialisierung der WestLB und BayernLB. Er zeigt, dass die Entwicklung beider Banken stark von Machtbeziehungen zwischen der Landesregierung und den Sparkassen geprägt und eng mit der Inne…

Autoren:
Prof. Dr. Christine Trampusch, B.Sc. Sozialwissenschaften Benedikt Linden, M.A. Politikwissenschaft Michael Schwan

01.09.2014 | Analysen und Berichte | Ausgabe 9/2014

Fracking in Deutschland — eine Option für die Zukunft!

Deutschland hat nicht unerhebliche Mengen an unkonventionellen Erdgasreserven, die in tiefen Lagen in Schiefergestein gebunden sind. Die Diskussion um die Frage, ob diese beachtlichen Reserven durch moderne Bohr- und Fördertechniken (sogenanntes Hydr…

Autoren:
Kai A. Konrad, Ronnie Schöb

01.09.2014 | Ausgabe 3/2014

Wie viel Europa braucht die Energiewende?

Die deutsche Energiewendepolitik wird vielfach dafür kritisiert, nur unzureichend in eine europäische Energiepolitik eingebunden zu sein und dadurch Effizienzverluste in Kauf zu nehmen. Insbesondere die Förderpolitik erneuerbarer Energien mit festen …

Autoren:
Prof. Dr. Erik Gawel, Dr. Sebastian Strunz, Dr. Paul Lehmann

01.09.2014 | Schwerpunktthema | Ausgabe 2-3/2014

Zu den Schutzzielen der Ressourceneffizienz

Was ist Ressourceneffizienz und wie messen wir sie? Mit dieser einfachen Frage kann man in Expertenkreisen stundenlange Diskussionen auslösen, obwohl sich (fast) alle einig sind, dass Ressourceneffizienz erst einmal positiv zu bewerten

Autor:
Mario Schmidt

01.09.2014 | Schwerpunktthema | Ausgabe 2-3/2014

Wie lange reichen unsere Rohstoffvorräte? – Was sind Reserven und Ressourcen?

Die durch die Volkswagen-Stiftung 1972 gesponserte Studie von Dennis Meadows und seinen Mitarbeitern für den Club of Rome „Grenzen des Wachstums“ rüttelte die Menschen auf (Meadows et al.

1972

Autor:
Friedrich-Wilhelm Wellmer
Bildnachweise