Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Problemstellung

Zusammenfassung
Mit der fortschreitenden Knappheit der Mittel in den öffentlichen Haushalten sind in den letz-ten Jahren verstärkt Rufe nach einer Reformierung des kommunalen Haushaltsrechts laut ge-worden. Städte und Gemeinden haben auf den immer größer werdenden Handlungsdruck mit umfassenden Programmen zur Modernisierung der Verwaltung reagiert. New Public Manage- ment lässt sich dabei als Leitbegriff erkennen, unter dem die Bemühungen zur Veränderung der Gestaltung und Führung öffentlicher Leistungserstellung in der Literatur gebündelt werden1.
Claus Hunold

2. Grundlagen der Untersuchung

Zusammenfassung
Ziel des zweiten Kapitels ist die Darlegung aller notwendigen Grundlagen der Untersuchung. Neben einer allgemeinen Abgrenzung des Untersuchungsgegenstandes sind hier insbesondere die theoretischen Bezugspunkte der Arbeit zu spezifizieren. Darunter werden sämtliche theoretischen Aspekte der betriebswirtschaftlichen Lehre subsumiert, die für das inhaltliche und methodische Vorgehen der Untersuchung von Bedeutung sind.
Claus Hunold

3. Herleitung des Forschungsmodells und Forschungsansatzes

Zusammenfassung
Ziel dieses Kapitels ist die Herleitung des Forschungsmodells als zusammenfassender Bezugsrahmen der zu behandelnden Forschungsfragen. Zu Beginn werden die bereits in der Literatur identifizierten Kostenrechnungsrollen vorgestellt. Da einige der Annahmen und Argumentationen ausschließlich für Privatuntemehmen gelten, wird die Übertragbarkeit der Erkenntnisse auf den öffentlichen Bereich geprüft. Darauf aufbauend werden relevante Erfolgsfaktoren der Kostenrechnung vorgestellt und im Hinblick auf ihre Verwendbarkeit zur Abbildung der Kostenrechnungsrollen analysiert. Die als für die Untersuchung relevant erachteten Erfolgsgrüßen werden identifiziert und einflussnehmende Faktoren auf Basis des bisherigen Forschungsstandes in der empirischen Literatur herausgearbeitet. Aus der daraus folgenden Bestimmung potenzieller Faktoren kann schließlich das Forschungsmodell abgeleitet werden.
Claus Hunold

4. Methodik der Untersuchung

Zusammenfassung
In dritten Kapitel ist die theoretisch-konzeptionelle Argumentation zur Darstellung der Erfolgsfaktoren beschrieben sowie deren inhaltliche Ausgestaltungen konkretisiert worden. Im folgenden Kapitel soll die Grundlage für die empirische Untersuchung gelegt werden. Zu Beginn werden Ablauf der Datenerhebung sowie Charakteristika der Datengrundlage erläutert. Darauf aufbauend sind die im Rahmen der Studie verwendeten statistischen Methoden zur Überprüfung der Konstrukte vorzustellen, welche die Grundlage für die relevanten Dependenzanalysen bilden. Die Beschreibung dieser Dependenzanalysen schließt das Kapitel.
Claus Hunold

5. Gestaltung kommunaler Kostenrechnung

Zusammenfassung
Ziel dieses Kapitels ist die Untersuchung der derzeitigen Kostenrechnungsgestaltung in den Kommunen und somit die Behandlung der ersten Forschungsfrage. Die Analyse verläuft zweigeteilt. Zum einen wird die derzeit vorhandene Kostenrechnungsrealität in den Kommunen beschrieben. Hierunter fällt zum Beispiel die Betrachtung der verwendeten Kostenrechnungsmethoden oder der Kostenrechnungsanwendung in den einzelnen kommunalen Bereichen. Zum anderen werden anhand einer kontingenztheoretischen Analyse potenzielle Kontextfaktoren des Kostenrechnungssystems empirisch identifiziert sowie deren Einfluss mit Hilfe dependenzanalytischer Verfahren beschrieben.
Claus Hunold

6. Empirische Ergebnisse der Erfolgsfaktoren

Zusammenfassung
Nachdem Kontextfaktoren der Kostenrechnungskomplexität identifiziert und hinsichtlich ihres Einflusses untersucht worden sind, werden im Folgenden die abgeleiteten Größen der Erfolgsfaktoren untersucht. Kapitel 6.1 wird sich eingehend mit der zweiten Forschungsfrage beschäftigen und die Erfolgsfaktoren Qualität sowie Nutzung untersuchen. Dabei wird ebenfalls ein Aspekt der ersten Forschungsfrage, welcher sich dem Einfluss der Systemgestaltung auf die Erfolgsfaktoren widmet, angesprochen. Kapitel 6.2 analysiert darauf aufbauend den Einfluss der Erfolgsfaktoren Qualität und Nutzung auf die Individuums- und objektbezogenen Erfolgsgrößen und ermöglicht somit Antworten zur dritten Forschungsfrage.
Claus Hunold

7. Zusammenfassung

Zusammenfassung
Finanzielle Engpässe der deutschen Kommunen haben in den letzten Jahren zu einem nachhaltigen Modemisemngsprozess in den Verwaltungen geführt. Ein zentraler Bestandteil dieser Modemisiemng ist die Einfühmng einer Kosten- und Leistungsrechnung. In wissenschaftlichen Forschungsbeiträgen zur kommunalen Kostenrechnung sind bisher überwiegend verschiedene Methoden im Hinblick auf ihre Eignung für Kommunen untersucht sowie theoretische Innovationen und Weiterentwicklungen des öffenthchen Rechnungswesens präsentiert worden. Eine umfangreiche empirische Untersuchung zur detaillierten Analyse der Gestaltung und des Nutzens einer kommunalen Kostenrechnung hat bisher noch nicht stattgefunden. Die vorliegende Arbeit hat einen Beitrag zur Schließung dieser Forschungslücke geleistet.
Claus Hunold

Backmatter

Weitere Informationen