Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

73. Kommunale Videosicherheitstechnik im Aufbruch: von der Verbrechensbekämpfung zum „Smart-City-Sensor“

verfasst von: Frank Salder

Erschienen in: Smart City – Made in Germany

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Im April/Mai 1996 wurde das erste Videoüberwachungssystem in Deutschland in Betrieb genommen. Seitdem hat sich viel getan. Dabei wird deutlich, dass sowohl die Entwicklungen in der Kameratechnik selbst als auch bei der Software – insbesondere durch den Einsatz „künstlicher Intelligenz“ – eine Neubewertung von „Videoüberwachung“ erforderlich machen. Der Beitrag gibt einen Überblick über die gegenwärtigen und zukünftigen Möglichkeiten im Bezugsrahmen „Smart City“ und „Safe City“ und die wesentlichen technischen Elemente. Der Leser wird unterstützt, Entscheidungen für eine zukunftssichere Planung richtig vorzubereiten.
Fußnoten
1
Reuband (2001), S. 5–9.
 
2
Lin (2006), S. 61.
 
3
Alexandrie (2017).
 
4
Kille und Maximino (2014)/Lin (2006).
 
5
Kille und Maximino (2014).
 
6
Welsh und Farrington (2009).
 
7
Alexandrie (2017).
 
8
Deutscher Bundestag (2016).
 
9
Glaubitz et al. (2018).
 
10
Glaubitz et al. (2018), S. 11.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Alexandrie, G. (2017). Surveillance cameras and crime: a review of randomized and natural experiments. Journal of Scandinavian Studies in Criminology and Crime Prevention, 18(2), 210–222. CrossRef Alexandrie, G. (2017). Surveillance cameras and crime: a review of randomized and natural experiments. Journal of Scandinavian Studies in Criminology and Crime Prevention, 18(2), 210–222. CrossRef
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag (2016). Drucksache des Deutschen Bundestages 18/10758 vom 22.12.2016: Effizienz von Videoüberwachungen. Deutscher Bundestag (2016). Drucksache des Deutschen Bundestages 18/10758 vom 22.12.2016: Effizienz von Videoüberwachungen.
Zurück zum Zitat Glaubitz, C., Kudlacek, D., Neumann, M., Fleischer, S., Bliesener, T. (2018). Ergebnisse der Evaluation der polizeilichen Videobeobachtung in Nordrhein-Westfalen gemäß § 15a PolG NRW. Glaubitz, C., Kudlacek, D., Neumann, M., Fleischer, S., Bliesener, T. (2018). Ergebnisse der Evaluation der polizeilichen Videobeobachtung in Nordrhein-Westfalen gemäß § 15a PolG NRW.
Zurück zum Zitat Lin, C.-Y. (2006). Öffentliche Videoüberwachung in den USA, Großbritannien und Deutschland – Ein Drei-Länder-Vergleich. Diss. Universität Göttingen. Lin, C.-Y. (2006). Öffentliche Videoüberwachung in den USA, Großbritannien und Deutschland – Ein Drei-Länder-Vergleich. Diss. Universität Göttingen.
Zurück zum Zitat Reuband, K.-H. (2001). Videoüberwachung. Was die Bürger von der Überwachung halten. Neue Kriminalpolitik, 13(2), S. 5–9. CrossRef Reuband, K.-H. (2001). Videoüberwachung. Was die Bürger von der Überwachung halten. Neue Kriminalpolitik, 13(2), S. 5–9. CrossRef
Zurück zum Zitat Welsh, B. C. & Farrington, D. P. (2009). Public area CCTV and crime prevention. An updated systematic review and meta-analysis. Justice Quarterly, 26(4), 716–745. Welsh, B. C. & Farrington, D. P. (2009). Public area CCTV and crime prevention. An updated systematic review and meta-analysis. Justice Quarterly, 26(4), 716–745.
Metadaten
Titel
Kommunale Videosicherheitstechnik im Aufbruch: von der Verbrechensbekämpfung zum „Smart-City-Sensor“
verfasst von
Frank Salder
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27232-6_73