Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Ivo Lormes zeigt, dass der Kommunalisierungstrend in der Energieversorgung als Indikator eines zukunftsgerichteten Zeitalters kommunal(-energie-)wirtschaftlicher Betätigung gedeutet werden kann. Die sich dabei manifestierende neue Qualität institutioneller Arrangements interpretiert er als Indiz für eine ‚Gewährleistungskommune 2.0‘. Neben einer Analyse der seit 2005 in Deutschland erfolgten Stadtwerke-Gründungen werden in seinem Buch erstmals die im Rahmen dieser Kommunalisierungen ablaufenden politischen Prozesse fallstudienvergleichend untersucht. Dadurch wird eine systematische Ermittlung der Einflussfaktoren zu der Frage ermöglicht, warum manche Kommunen ihre Energieversorgung kommunalisieren und andere nicht.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Von der suddeutschen Gemeinde Hagnau mit 1.400 Einwohnem bis zu den GroRst8dten Stuttgart, Hamburg oder Berlin ist in den letzten Jahren der kommunale Einstieg in die Energieversorgung eines der zentralen (kommunal-)POlitischen Themenfelder. Und so ist in Gegensatz zu dem noch vor einigen Jahren vielfach beschworenen ,,Stadtwerkesterben'" nunmehr eine Tendenz zu erkennen, die mit Schlagworten wie ,,Renaissance'" oder ,,ComebacY3 der Kommunalwirtschaft etikettiert wird, obschon die entsprechenden ,DiagnosenC einer grundsatzlichen Verwderung von kommunalem Aufgabenbestand bnv. kommunalwirtschaftlicher Betatigung noch erheblichen ~orschun~sbedaarupf weisen:
Ivo Lormes

2. Ausgangsbedingungen und Relevanz des Kommunalisierungstrendsin der Energieversorgung

Kommunalisierungen der Energieversorgung als Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Studie sind als Einstieg von Kommunen in eine energiewirtschaftliche Beutigung in der Schmttstelle der jeweils durch eine Vielzahl politischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und Entwicklungen gepragten Spharen ,KommunenCund,EnergiewirtschaftCm verorten. Vor diesem Hintergrund sol1 zur Annaerung an die bzw. Einordnung der Thematlk und in Vorbereitung der weiteren theoretischen Betrachtungen und empirischen Analysen in den sich anschlieflenden Kapiteln nachfolgend zmchst der Versuch unternommen werden, eine ,SchneiseC durch die vielgestaltigen relevanten Themenkomplexem schlagen.
Ivo Lormes

3. Theoretische Erklärungsansätze und explorativer Analyserahmenfür Kommunalisierungen der Energieversorgung alsPolicy change‘

Vor dem Hintergrund von Ausgangsbedingungen und AusmaR des Kommunalisierungstrends in der Energieversorgung ist mit Blick auf die Fragestellung der Studie nunmehr ein Analyserahmen zu entwickeln, anhand dessen Kommunalisierungen der Energieversorgung als ,empirisches Puzzle' in der sich anschlie-Renden vergleichenden Fallstudie explorativ analysiert bnv. bestimmte Einflussfaktoren als unabhwgige Variablen auf lhre Relevanz fi &e Kommunalisierungshage bnv. die Varianz der abhwgigen Variable in den Fallstudienkommunen hin untersucht werden konnen. In Vorbereitung der explorativen empirischen Untersuchung der Fallstu&enkommunen ist folglich prima die Vielzahl der theoretischen Erklarungsansatze und moglichen Einflussfaktoren zu priorisieren und zu strukturieren.
Ivo Lormes

4. Vergleichende Fallstudie: Kommunalisierung derEnergieversorgung ja oder nein?

Nachfolgend sollen die vier Fallstudienkommunen - die geman der im Kapitel zu Untersuchungsdesign und Fallauswahl erlauterten Kriterien (Kapitel 1.3.1) ausgewalt wurden und zwei Falle mit sowie zwei Falle ohne Kommunalisierung der Energieversorgung im Sinne der dieser Studie mgrunde liegenden Definition umfassen - entlang des jeweiligen politischen Prozesses in den einzelnen Phasen des Policy Cycle mit dem Ziel der Ermittlung der fi die Kommunalisierungshage wesentlichen Einflussfaktoren vergleichend analysiert werden.
Ivo Lormes

5. Fazit und Ausblick

Ausgangspunkt und Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Studie ist der Kommunalisierungstrend in der Energieversorgung. Dabei besteht in der einschlagigen wissenschaftlichen Literatur innvischen mar Konsens dariiber, dass dieser Trend im deutschen Energieversorgungssektor im Verhaltnis zu anderen Sektoren der Daseinsvorsorge und auch in europaischen Vergleich besonders ausgepragt bnv. signifikant und diese Renaissance der kommunalen Energiewirtschaft vor dem Hintergrund der noch nicht allzu weit zuruckliegenden, mit einem ,StadtwerkesterbenC einhergehenden Privatisierungswelle bemerkenswert sei. Mit Blick auf den Forschungsstand (Kapitel 1.2) bestehen allerdmgs Forschungsbedarfe zur naeren Einordnung und Spezifizierung dieses Kommunalisierungstrends in der Energieversorgung einerseits sowie zur systematischen Ermittlung der relevanten Einflussfaktoren zur Annaerung an eine Erklwg dieses Phwomens bnv. ,empirischen Puzzles' andererseits, &e zugleich die Zielsetzungen und das Erkenntnisinteresse der vorliegenden Studie darstellten.
Ivo Lormes

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise